Brauche Eure Mithilfe und Rat :: Gesundheit & Hund

Brauche Eure Mithilfe und Rat

von heidrun+C(YCH) am 18. März 2002 09:08

Hallo Sabine!

Es tut mir sehr leid, was Kato und Du schon durchstehen musstet.
Ich werde mich bei Dir privat in den nächsten Tagen melden
(etwas zeitknapp i.M.), denn auch ich besitze ein Schäferhündchen
mit diversen chron. Knochen- und Gelenksproblemen
- und kann Deine Verzweiflung (glaube ich) ganz gut nachvollziehen.

Liebe Grüsse
heidrun+C

von Silke(YCH) am 18. März 2002 13:44

Liebe Sabine,

ich wünsche Dir und Kato viel viel Glück und alles Gute. Ich finde es toll, dass Du Kato bei seinem schweren Weg beiseite stehst. Das ist nicht für jedermann selbstverständlich!
Leider gibt es noch zu viele verantwortungslose Züchter, die scheinbar vergessen haben, dass sie mit Lebewesen umgehen und somit die Verantwortung dafür auch langfristig tragen. Warum wird nicht dagegegen gesetzlich vorgegangen? Für alles und jeden gibt es Verbote und Verordnungen. Doch für das Produkt Tier(leben);-( wird leider viel zu wenig getan.

Ich wünsche Dir und Kato viel viel Kraft.


Liebe Grüße von
Silke und dem ganzen Zoo

PS: Drück Deinen Kato ganz viel von mir!!

von Sabine und Kato(YCH) am 19. März 2002 13:00

Hallo noch an die letzten 3 Schreiber,

ich melde mich heute abend nochmal, leider hat kato jetzt auch
noch Durchfall und erbrechen und ich bin ein wenig im Streß,
nicht böse sein ich kann erst heute abend ruhiger schreiben.

Vorab aber auch an Euch herzlichen Dank für Eure Meinung
und Verständnis, es hilft mir auch, wenn ich nicht alleine
so denke und vielleicht kann ich somit auch besser mit dieser
Situation fertig werden. Es wird zwar der Tag kommen,
ich hoffe nicht sobald, aber es ist so,als ob jemand
bei einem ist und tröstet.

Danke, und jetzt werde ich mich auch ganz tüchtig zusammen-
reissen und meine Kraft für Kato zusammennehmen.

Übrigens habe ich nochmal mit der Tierärztin telfoniert und
sie meinte auch, ich würde mich richtig entscheiden. Lieber
noch so schön wie möglich machen gegen Schmerzen können
wir ja noch einiges tun. Es ist ja noch nicht das Ende und
vielleicht haben Kato und ich ja noch ein wenig Glück.


Liebe Grüße an Euch Alle und Danke
Sabine und Kato

von Sabine und Kato(YCH) am 19. März 2002 20:05

Hallo Silke,


: ich wünsche Dir und Kato viel viel Glück und alles Gute. Ich finde es toll, dass Du Kato bei seinem schweren Weg beiseite stehst. Das ist nicht für jedermann selbstverständlich!

Ich Dank auch Dir ganz ganz lieb. Ich möchte eigentlich mal
meinen es sollte selbstverständlich sein. Ja bei den Yorkies
bin ich mir jedenfalls sicher, daß alle so zu ihren Hundis halten!
Aber es gibt leider auch andere da hast Du recht.

: Leider gibt es noch zu viele verantwortungslose Züchter, die scheinbar vergessen haben, dass sie mit Lebewesen umgehen und somit die Verantwortung dafür auch langfristig tragen. Warum wird nicht dagegegen gesetzlich vorgegangen? Für alles und jeden gibt es Verbote und Verordnungen. Doch für das Produkt Tier(leben);-( wird leider viel zu wenig getan.

Stimmt, da hapert es noch arg. Deshalb versuche ich momentan zu
sammeln und vielleicht damit was zu erreichen. Drück mir die
Daumen.

: Ich wünsche Dir und Kato viel viel Kraft.

Danke können wir beide gut gebrauchen, zumal der ärmste sich
jetzt auch noch eine fiese Magen-Darm-Infektion eingeheimst hat.

: Liebe Grüße von
: Silke und dem ganzen Zoo

Auch an Dich und Deinen Zoo????? was hast Du denn alles :-)
ganz liebe Grüße
von Sabine und jetzt auch noch schlappen Kato :-(

: PS: Drück Deinen Kato ganz viel von mir!!

Das mache ich gerne, wird ihm gut tun und dito auch
für Deinen Zoo



von Sabine und Kato(YCH) am 19. März 2002 20:23

Hallo Ingrid,

: das tut mir superleid für Euch, das zu lesen.

Dank auch an Dich, ja ist traurig und ich hätte lieber was
unbändiges im Teil Soziales und Erziehung geschrieben, als
das hier.

: Ich kann das sehr gut nachvollziehen, was in Dir vorgeht, Du weisst ja, dass ich mit Sina in einer anderen Krankheits-Odysee stecke.

Ja, habe schon auf Deiner Homepage die ganze Geschichte gelesen
und auch das tat mir schon total leid und weh. Aber was für
ein Glück, daß Du sie hast :-)

: Und ich weiss sehr gut, dass man irgendwann einmal einen Punkt machen muss.

Den so hoffe ich auch richtig deuten kann und werde, da ich wirklich
nicht möchte, daß Kato leidet.

: Der Punkt ist für mich dann gekommen, wenn der Hund mehr beim TA ist und mit Narkose und Rekonvalszenz beschäftigt ist, als einfach nur Hund sein zu dürfen.

So in der Art denke ich auch, bislang ging ja auch alles gut, bis
nach der zweiten ED-OP, danach ging es bergab und in diesem Jahr
ist es eben lt. der ganzen Diagnosen sehr übel.
Das gute an Kato, er spielt immer noch gerne und läuft noch
gerne und er frisst auch noch gut. Nur heute leider nicht, da
es meinen armen Kerl jetzt auch noch mit Magen-Darm erwischt hat,
Momentan bleibt ihm aber auch nix erspart :-(

: Ihr habt eine Menge versucht um ihm zu helfen aber mehr würde ich an Eurer Stelle auch nicht tun. Wenn es mit einer weitren OP erledigt wäre und dann alles in Ordnung ist diesbezgl. ok, aber bei Kato sieht das leider überhaupt nicht so aus.

Nee, eine weitere OP kommt nicht mehr in Frage und meine Tierärztin
fand es auch gut, als ich nochmals mit ihr telefoniert habe und
meinen besser gesagt, den Entschluß von meiner Mutter und mir,
mitgeteilt habe. Sie sagte er ist so noch gut drauf und man weiß
nicht, was nach der OP passiert. Die Cauda Equina kann nur an
einer Stelle operiert werden und so wie es auf dem Bild aussah
sieht man auch an anderen Stellen diese Verknöcherung, mit
einer OP würde ich Kato schneller verlieren, als mir lieb ist.
Zum einen wegen Schock zum anderen, weil man dann noch womöglich
was anderes verletzt.

: Und von daher ist es richtig, ihm jetzt einfach noch das Leben so schön wie möglich zu machen.
: Schmerzlindernde Medikamente finde ich auch ok, solange ihm dann das Leben noch Spass macht.

Das ist auch OK, lt. meiner TÄ, man kann so noch einiges tun, naja
und vielleicht haben wir wenigstens da mal ein wenig Glück und
es geht ihm so noch gut. Ich tu diesbezüglich jedenfalls noch
einiges. Habe mir heute einen großen Sitzball geholt, mal sehen,
wenn er mit seiner Magen-Darm-Geschichte durch ist, wie er reagiert.
Am See, wo wir immer laufen, da liegt so ein großer Fender (wie
eine Boje) wurde ans Ufer getrieben, gestern noch hat er jedenalls
gut damit gespielt und ist mit seinen Vorderpfoten immer drauf.
Er wirkte danach recht entspannt, deshalb die Idee mit dem
Sitzball, vielleicht kann ich da was für ihn tun und spaß bringt
es auch. Ja und ein wenig Tellington mache ich auch vorgestern
ist er sogar dabei eingeschlafen :-)

: Positives Denken kann bei einem Hund eine Menge bewirken. Geniesse Dein Leben mit ihm, solange es noch dauert.

Das verspreche ich allen hier, das tu ich ganz bestimmt, und dank
Eurer hilfe und Eurem guten Zuspruch geht es auch schon viel
besser.

: Dass Du eine unheimliche Wut auf manche Züchter hast, kann ich verstehen, ähnlich geht es mir bei manchen Tierschützern.

Wohl ein ewig Währendes Dielemma oder? Vielleicht sollte man
doch mehr tun. Wie gesagt, ich versuche es, aber dafür braucht
man mehr Fakten, denn was anderes verstehen solche Leute nicht.
Wenn überhaupt, aber ich habe das Gefühl, etwas tun zu müssen.

: Da werden Hunde krank an die Besitzer gegegeben - am Besten noch in der Hoffnung an einen geraten zu sein, der um seinen Hund kämpft - und die Besitzer haben dann eine Odysee an Tierärzten durchzustehen und müssen sich dabei noch antun, wie der Hund sich quält.

Ganz genau, und das häuft sich natürlich extrem.

: Zum Thema Schäferhund kann ich Dir nur sagen: Sina ist zu 95 % Schäferhund, sie wurde in Spanien geboren, sozusagen wild, beide Eltern waren Schäfer, Vater wohl mit Podencoanteil, und SIna hat schwerste HD. Allerdings hat sie noch keine Beschwerden.

Aber da Siehst Du es wieder, schwerste HD. Und da kommen bestimmt
noch mehr. Ich bin neugierig wieviele sich alleine hier noch
melden werden. Aber es ist gut zu hören, das Sina noch keine
Beschwerden diesbezüglich hat, sie hat ja auch schon genug anderes
durchgemacht.

: Ich wünsche Dir für die nächste Zeit viel Kraft und vor allem, dass ihr noch so viel schöne Tage wie möglich zusammen erleben könnt.

Dafür dank ich Dir auch und irgendwie bekommen wir das schon hin
mein "kleiner" und ich.

: Und falls Du Hilfe bei der Erstellung einer HP brauchst - melde Dich.

Da würde ich gerne nochmal drauf zurückkommen - danke :-)

Viele Grüsse

: Ingrid und Sina

Ganz liebe Grüße von Sabine und Kato

von Sabine und Kato(YCH) am 19. März 2002 20:26

Hallo Heidrun,

: Es tut mir sehr leid, was Kato und Du schon durchstehen musstet.

Danke auch an Dich, und Dir geht es ja auch fast genauso, leider.

: Ich werde mich bei Dir privat in den nächsten Tagen melden
: (etwas zeitknapp i.M.), denn auch ich besitze ein Schäferhündchen
: mit diversen chron. Knochen- und Gelenksproblemen

Leider ähnelt es der Geschichte ganz schön und darüber bin
ich auch ganz traurig, glaub mir.

: - und kann Deine Verzweiflung (glaube ich) ganz gut nachvollziehen.

Danke -Leidensgenossin-

: Liebe Grüsse
: heidrun+C

Auch nochmal von mir ganz liebe Grüße von Sabine und Kato
und wir mailen öfter -ja!?

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.339.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.988.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren