Grannen :: Gesundheit & Hund

Grannen

von Juliane mit Emmi(YCH) am 20. September 1999 11:35

Hallo,
ich habe hier schon öfter mal gelesen, dass sich Grannen von Gräsern in die Hundehaut bohren können.
Wie erkennt man diese eingebohrten Teile? Meine Hündin hat an zwei Stellen (Brust, Rücken) je eine Stelle, wo ich dacht, es wäre eine Zecke. Als ich genauer nachgeschaut habe, sah ich, dass das irgendwas unter der Haut ist. Es ist aber nicht entzündet oder eiternd.

Gruss, Juliane mit Emmi

von Ana(YCH) am 20. September 1999 11:43

Hallo Juliane!

: Wie erkennt man diese eingebohrten Teile? Meine Hündin hat an zwei Stellen (Brust, Rücken) je eine Stelle, wo ich dacht, es wäre eine Zecke. Als ich genauer nachgeschaut habe, sah ich, dass das irgendwas unter der Haut ist. Es ist aber nicht entzündet oder eiternd.

Bei Freddy hat sich das beide Male in einem nässenden Abszeß, an dem er sehr viel geleckt hat, geäußert. Ich habe auch dann erst bei sehr genauem Hinsehen die Granne entdeckt, gerade mal die äußerste Spitze guckte noch raus. Sobald ich die Granne entfernt hatte, heilte das Ganze innhalb weniger Tage ab.

Kann es sein, daß sie sowas wie einen kleinen Holzsplitter o. ä. unter der Haut hat? Sowas entzündet sich ja nicht zwingend.

Ana

von Juliane mit Emmi(YCH) am 20. September 1999 11:48

Hallo Ana,
Danke für Deine schnelle Antwort.

: Kann es sein, daß sie sowas wie einen kleinen Holzsplitter o. ä. unter der Haut hat? Sowas entzündet sich ja nicht zwingend.

Ich weiss es nicht. Es könnte schon sein. Wenn es in den nächsten Tagen nicht verschwindet, gehe ich mal zur Tierärztin. Es sieht schon so aus, als ob da eine Spitze drunter ist und wenn ich's am eigenen Körper hätte, dann würde ich mir das auch selber aufmachen, aber beim Hund ist das schon was anderes.
Gruss, Juliane mit Emmi

von Susanna(YCH) am 22. September 1999 22:00

Als ich genauer nachgeschaut habe, sah ich, dass das irgendwas unter der Haut ist. Es ist aber nicht entzündet oder eiternd.

: Hallo Juliane und Emmi

mein Wauwie hatte auch eine Beule auf dem Rücken nicht nässend etc. Dies war ein sogenannter Grützknoten d. h. eine verstopfte Pore wo sich der Talg sammelte Dieser knoten kann durchaus auch wachsen, muß aber nicht entfernt werden. ich habe dies aber machen lassen, weil er sehr kurzes Fell hat und es doof aussah und er sich zudem an dieser Stelle beim Spielen immer die Haut aufgerissen hat. Wie gesagt, ist aber nicht notwendig.

So gruß an den Menschen und den Hund
Susanna

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Der siebte Sinn?

    Hallo Andreas, so ein siebter Sinn -- warum nicht? Als kleiner Junge hatte ich einen Freund, der ...

  • Was ist ein Cross Over Hund?

    Hallo Beate, "Cross- Over- Hunde sind die Hunde der Cross- Over- Menschen"! (....ansonsten stimme ...

  • Welpe oder nicht Welpe?????

    Hallo Tweetie, ich kann dir jetzt nur von meinen Erfahrungen schreiben. Wir sind 3x mit Tierheimhunden ...

  • Schutztrieb ?

    Hallo Antje, was verstehst Du unter Trieb? Gruß Juli

  • Wie weit darf Außenhaltung gehen?

    : Da du ja auch zwiespältige Gefühle hegst entsteht bei mir der Eindruck du möchtest dein schlechtes ...

  • Ferment pulver

    Hallo! Schaut doch mal auf die HP von Kanne. Dort findet man von Kanne Apfelessig bis Enzym- Zahnpasta ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.295.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.798, Beiträge: 39.986.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren