Fremdkörper im Ohr :: Gesundheit & Hund

Fremdkörper im Ohr

von Birgit(YCH) am 22. September 1999 08:45

Hallo,

mein Cocker hat öfters mal Fremdkörper im Ohr (z.B. grannen).
Jetzt war er beim Trimmen und hat feine Haare im Gehörgang die ihn
total stören. Mein Problem ist, daß er beim Tierarzt wenn der sie
rausmachen will überhaupt nicht stillhält und er dann etwas zum ruhigstellen kriegen muß. Es ist keine richtige Narkose aber eben ein Beruhigungsmittel. Das war jetzt dieses Jahr schon das dritte Mal der Fall, ist das irgendwie schädlich?

Noch eine andere frage:

Er hat jedesmal nach dem Trimmen diese Probleme mit den Ohren, da er wohl immer solche Haare in den Gehörgang kriegt.
Kann mir da jemand einen Tipp geben, wie ich das verhindern könnte?

Gruß

Birgit

von Amelie(YCH) am 22. September 1999 09:06

Hallo, Birgit!
Ich hatte vorher einen Hovawart-Cocker-Mix, der hatte auch oft Grannen.
Leider sind die ja ziemlich gefährlich, weil sie im Körper wandern.
Da die Cocker ja sehr gerne im Gebüsch usw. herumwuseln, sind sie sehr anfällig für sowas. Nachdem eine Granne bei Jerry zwischen den Zehen bis fast zum Knie hochgewandert war, habe ich mir angewöhnt, JEDEN TAG die Pfoten und die Ohren abzusuchen. Manchmal habe ich gerade noch eine erwischt, kurz bevor sie sich tief eingebohrt hatte. Die feinen Haare in den Ohren kannst du leicht herauszupfen, indem Du vorsichtig mit den Fingern daran ziehst. Wenn Du's vorsichtig machst, mögen es die Hunde, weil es dann wie so eine leichte Ohrenmassage ist, dabei kannst Du dann gleich nach Grannen schauen. Ich denke, so ein leichtes Beruhigungsmittel ist nicht gefährlich für den Hund, aber wenn Du selber jeden Tag Pfoten und Ohren gründlich kontrollierst, brauchst Du dafür nicht mehr zum Tierarzt. Das mit der hochgewanderten Granne war mir eine Lehre!
Liebe Grüße,
Amelie

von Mario(YCH) am 22. September 1999 09:35

Hallo Birgit,
:
: mein Cocker hat öfters mal Fremdkörper im Ohr (z.B. grannen).
: Jetzt war er beim Trimmen und hat feine Haare im Gehörgang die ihn
: total stören. Mein Problem ist, daß er beim Tierarzt wenn der sie
: rausmachen will überhaupt nicht stillhält und er dann etwas zum ruhigstellen kriegen muß. Es ist keine richtige Narkose aber eben ein Beruhigungsmittel. Das war jetzt dieses Jahr schon das dritte Mal der Fall, ist das irgendwie schädlich?

ich weiß nicht ob das schädlich ist, aber Gesund wird es auch nicht sein. Vielleicht solltest du mal versuchen, wenn du nicht die Möglichkeit hast den Grannen aus dem weg zu gehen, seine Ohren während des Spaziergangs mit Watte auszusopfen. Möglicherweise hilft das auch gegen die Haare die beim Trimmen eindringen.

Viele Grüße
Mario

von birgit S.(YCH) am 22. September 1999 09:30

Ich denke, so ein leichtes Beruhigungsmittel ist nicht gefährlich für den Hund, aber wenn Du selber jeden Tag Pfoten und Ohren gründlich kontrollierst, brauchst Du dafür nicht mehr zum Tierarzt. Das mit der hochgewanderten Granne war mir eine Lehre!

Hallo Amelie,

bei meinem Cocker ist es nur so, daß es immer so schnell geht, er rennt durch eine Wiese oder Gebüsch und kommt raus und schüttelt den Kopf und kratzt sich, da ist die Grann von außen schon nicht mehr zu sehen.
Bei den Haaren beim Trimmen ist es so, daß die abgeschorenen Haare wohl in den Gehörgang rutschen und bis zum Trommelfell rutschen.
Echt blöd, ich kann doch nicht jedesmal nachdem Trimmen zum tierarzt.

viele Grüße

Birgit S.


von Gabi(YCH) am 22. September 1999 10:11

Hallo,

werden beim Trimmen die Haare in den Ohren weggeschnitten oder ausgezupft?
Was sagt denn Dein Arzt zu den Beruhigungsmitteln?
Ich denke, daß es nicht besonders gut ist, wenn Dein Cocker stänig Beruhigungsmittel gespritz bekommt.
Gruß
Gabi

von Amelie(YCH) am 22. September 1999 11:32

: Bei den Haaren beim Trimmen ist es so, daß die abgeschorenen Haare wohl in den Gehörgang rutschen und bis zum Trommelfell rutschen.
: Echt blöd, ich kann doch nicht jedesmal nachdem Trimmen zum tierarzt.

Hallo, Birgit!
Du hast schon recht, das geht ziemlich schnell mit den Grannen. Zum Glück ist es ja "nur" ein Frühjahr-bis-Herbst-Problem. Ich verstehe nicht so ganz, warum Dein Hundi zum Trimmen geht, eigentlich gehören doch Cocker zu den Rassen, bei denen das Fell nur gebürstet werden muß, oder kenne ich mich da nicht so gut aus ? Ist aber nicht wichtig, vielleicht könntest Du den Leuten, bei denen getrimmt wird, sagen, daß sie die Ohren besonders vorsichtig machen oder aber solange einen lockeren Wattebausch vorsichtig ins Ohr legen, damit die Haare nicht 'reinrieseln. Ich kann mir gut vorstellen, daß die kurzen Haare im Ohr kribbeln. Oder Du läßt ihn nicht an den Ohren trimmen und machst das lieber zuhause selber, dann hast Du es besser unter Kontrolle.
Liebe Grüße, Amelie


Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Clicker-Training für den Familienhund

    Hallo Barbara, : Hat jemand schon das neue Buch Clicker- Training für den Familienhund von Birgit ...

  • Multikulti an Meike

    Hi Meike, : nun habe ich dein Posting gefunden. Das ist ja interessant mit deinen Knuddelbären. Sag ...

  • Josera

    Hallo Jana, wir füttern seit 3 Jahren Josera Premio und beziehen es über unsere Trainerin, die es ...

  • Spielknoten

    Moin Moin! Versuch es mal hier:

  • Sauberkeit, aber wie?

    Hallo Lisa! Das kommt mir doch bekannt vor...*smile ;o) Aaaalso, ich lege immer entweder ein großes ...

  • An Schäferhund-Kenner

    Tschau Geli Ich möchte fast wetten, dass der Hund lieber in der Hundebox wartet und dann Schutzdienst ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.308.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren