muehsames aufstehen ? :: Gesundheit & Hund

muehsames aufstehen ?

von gabriela(YCH) am 06. Januar 2003 10:07

Hallo

mein 8 Monate alter hund hat manchmal mühe aufzustehen und manchmal
wen er liegt und sich drehen will winselt er,meistens wen er zirka eine
halbe stund mit anderen hunden gespielt hat.
jetzt wuerde mich interesieren ob jemand von euch auch solche probleme mit seinem junghund hatte oder hat , und was kann man dagegen tun .
ich versuche jetzt ihn zu schohnen obwohl es sehr schwierig ist soooo
ein jungen hund ruhig zu halten.
vieleicht hat ja jemand von euch einen tip für mich.

besten dank an alle
liebe gruesse gabriela


von Elke(YCH) am 06. Januar 2003 11:58

Hallo Gabriela,

das hört sich ja garnicht gut an, ambesten gehe so schnell wie Möglich zu deinem TA, laß deinen kleinen mal die Hüften Röngen!! Es hört sich nämlich an als hätte dein Hund eventuel HD, dies läßt sich nur dur eine Röngung feststellen. Und wenn dein TA sagt wäre nur Wachstum (was eventuel möäglich ist) würde ich darauf bestehen, daß du die HD 90 % Ausschlieen möchtest bzw. du nun wissen willst was es denn nun wirklich ist und nicht nur Vielleichts (mann kann im jungen Alter bei bestimmten Knochenerkranungen noch viel verändern, was bei älteren Tieren nicht mehr möglich ist!)

von Sandra(YCH) am 06. Januar 2003 19:06

hallo gabriela,
würde an deiner stelle auch gleich mal zum tierarzt gehen und die hüften (auf hd) sowie die wirbelsäule (auf spondylose) röntgen lassen.
mein harzer fuchs zeigte auch im alter von ca. 8-9 monaten nach heftigen spielen mit anderen hunden und ballspielen hin und wieder mal probleme beim aufstehen/autschte (der tierarzt vermutete damals nur muskelkater bzw. wachstumsstörungen - was wohl öfters mal bei junghunden auftritt -). da es nur wenige mal auftrat und am nächsten tag wieder ok war. gingen wir der sache nicht nach und haben dann erst mit 15-16 monaten (wachstumsende) vorsorglich seine hüfte röntgen lassen. diese war dann auch zum glück top in ordnung und wir waren beruhigt und glaubten da keine probleme mehr aufgetren waren, wirklich an die therorie des tierarztes (damals wachstumsstörung oder muskelkater). jetzt im alter von 2,5 jahren traten unerwartet wieder probleme nach einem agi-training (mit zwischendrinne ballspielen) auf. wir sofort in die tierklinik, wo er schmerzspritzen bekam und dann auch die wirbelsäule geröntgt bekommen hat. dabei stellte sich dann heraus, das er im letzen lendenwirbel spondylose hat.
daher würde ich dir empfehlen, sofort röntgen zu lassen.
mir passiert so etwas auf jeden fall nicht mehr, lieber einmal zu viel geröntgt.
viele grüsse und toi, toi das alles bei deinem kleinen in ordnung ist
sandra & kimba

von Katja(YCH) am 07. Januar 2003 10:04

: Hallo
:
: mein 8 Monate alter hund hat manchmal mühe aufzustehen und manchmal
: wen er liegt und sich drehen will winselt er,meistens wen er zirka eine
:: ich versuche jetzt ihn zu schohnen obwohl es sehr schwierig ist soooo
: ein jungen hund ruhig zu halten.
: vieleicht hat ja jemand von euch einen tip für mich.
:

Hallo,

es könnte sich auch um eine Knochenhautentzündung handeln. Viele Junghunde bekommen in der Wachstumsphase eine Knochenhautentzündung. Diese kommt oft daher, daß den Junghunden ein zu hochwertiges Futter gefüttert wird und diese zu schnell wachsen. Ich würde an deiner Stelle zum TA gehen, um den Hund röntgen zu lassen. Eine Knochenhautentzündung sieht man auf dem Röntgenbild. Vorsorglich stelle auch das Futter um. Gib ihm ein Futter, welches wenig Proteine hat. Ca. 20 % Proteine reichen vollkommen aus.

Katja

von gabriela(YCH) am 07. Januar 2003 10:56

Hallo Katia

vor ca.einem monat hat er heftig gehinkt dann sind wir zum Ta und
haben ihn gerönkt und er hatte tatsächlich entzündetes knochenmark (wachstums störungen)wir bekamen medikamente und mussten ihn schohnen,dan war das wieder in ordnung . wir sind wieder in hundeschule und spielgruppe gegangen , nun wenn du gerade darauf kommst könnte es wieder diese entzündung sein ?! einfach auf eine andere art,den er hinkt nicht mehr er läuft einfach wie ein uralter hund und hat mühe aufzustehen.
ach ja das futter habe ich mit 6 monaten auf adult umgestellt und gieb ihm zusätztlich canosan.
danke für deine antwort das beruigt mich ein wenig den diese wachstumstörung bekommt man ja wieder in den griff.

liebe grüsse gabriela


von Christiane & Kira(YCH) am 07. Januar 2003 17:00

Hallo Gabriela,

lass' auch mal seine Mandeln untersuchen ... lt. einer Studie soll ein Zusammenhang zwischen Mandelentzündung und Panostitis bestehen.

Viele Grüsse & gute Besserung
Christiane & Kira

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.311.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren