Lebershunt beim 7monate alten Golden :: Gesundheit & Hund

Lebershunt beim 7monate alten Golden

von Birgit K.(YCH) am 18. Januar 2003 09:14

Bei meinem Carlos wurde ein Lebershunt diagnostiziert. Dieses Leiden ist nur durch eine aufwändige OP in einer Uniklinik (z.B. Leipzig) zu beheben. Wer hat seinen Hund in Leipzig operieren lassen und kann mir darüber berichten. Hat jemand in diesem Forum ebenfalls einen Hund mit diesem angeborenen Defekt? Für Erfahrungsberichte wäre ich sehr dankbar. Gruß Birgit K.

von Margot(YCH) am 18. Januar 2003 09:20

Hallo Birgit,

leider kann ich dir keine konkrete Adresse nennen. Die meisten Erfahrungsberichte kannst du dir holen wenn du dich über Border Terrier informierst - bei dieser Rasse tritt der Lebershunt sehr häufig auf, es gibt im Internet eine Menge Informationen und in Deutschland eine Tierärztin (Name leider vergessen, ist vielleicht einen Versuch wert Kontakt mit dem KfT aufzunehmen und dort nachzufragen) die sich in diesem Bereich sehr engagiert.

Bei den Border Terriern ist der Lebershunt ein genetisches Problem - d.h. du solltest unbedingt den Züchter deines Golden informieren!

Grüße und alles Gute
Margot+Foxies+Dalmis

von Ingrid und Sina(YCH) am 18. Januar 2003 09:33

Hallo Brigitte,

die Dackel meiner Eltern - heute 10 Jahre alt - haben das beide.

Bei Lisa war es extrem schlimm, sie hat als Welpe deshalb gebissen, wollte nicht Gassi gehen usw. Unbehandelt wäre sie keine 2 Jahre alt geworden.

Sie wurde damals in der Uniklinik in Utrecht (Holland) operiert. Diese OP war damals so selten, da mussten alle Studenten "zuschauen" kommen.

Sie war insgesamt 3 Tage in Utrecht und sie hat es gut überstanden. Man konnte es bei ihr zu 80 % wieder in Ordnung bringen, aber es geht ihr gut, sie kann alles fressen und sie ist wie gesagt jetzt 10 Jahre alt.

Bei MOna wurde es erst vor 2 Jahren entdeckt, sie hatte bis dahin keinerlei Probleme, hat aber jetzt Probleme hauptsächlich mit Nahrung usw.

Viele Grüsse

Ingrid und Sina

von Ute(YCH) am 18. Januar 2003 20:32

: Hallo Birgit, hallo Margot,

ja, beim Borderterrier kommt der Lebershunt vor. Infos gibt´s auf www.borderterrier.de. Diese Seite wird von einer Tierärztin, Diana Tillner, (mit?)betrieben, wahrscheinlich meinst Du, Margot, sie.

Der Lebershunt ist meiner Meinung nach aber unabhängig von dem bei den Bordern aufgetretenen genetischen Problem bei der Eiweissverstoffwechselung, das zu Krampfanfällen führt.

Mfg Ute

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.306.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren