Hund begraben? :: Gesundheit & Hund

Hund begraben?

von Marius(YCH) am 26. Januar 2003 11:06

Hallo,
ich fürchte, daß mein Hund in nacher Zukunft eingeschläfert werden muß...

Ich würde meinen Hund dann gern bei mir im Garten begraben, habe jetzt aber von verschiedenen Seiten gehört, daß das gesetzlich untersagt ist.
Allerdings fand ich gestern und folgendem Link das Tierkörperbeseitigungsgesetz der BRD ( [www.goinform.de] ), in dem unter §5 Abs. 1 und Abs. 2 unter anderem beschrieben wird, daß es durchaus erlaubt ist, seinen Hund im eigenen Garten zu begraben, wenn er bestimmte Auflagen erfüllt. Mein Garten erfüllt, denke ich, all diese Auflagen. Demnach dürfte ich das ja dann...

Ich habe nun aber Angst, daß es in meine Stadt (Kiel, Schleswig-Holstein) besondere Bestimmungen gibt und es dann doch nicht erlaubt ist...

Wisst Ihr mehr dazu? Könnt Ihr mir helfen? Ich will einfach nicht zum Tierarzt kommen und nicht wisen, was ich darf und was ich nicht darf...

Gruß, Marius


von Kathi(YCH) am 26. Januar 2003 11:08

Hi,

gesetzliche Bestimmungen hin oder her: meine Tiere bleiben alle im Garten!
Du brauchst es ja nicht jedem auf die Nase binden.

Gruß
Kathi

von Marius(YCH) am 26. Januar 2003 11:10

Tu ich ja auch nicht. Erlaubt einem der Tierarzt denn generell das tote Tier mit nach hause zu nehmen?

von Kathi(YCH) am 26. Januar 2003 11:26

Hi,

: Erlaubt einem der Tierarzt denn generell das tote Tier mit nach hause zu nehmen?

soweit ich weiß, ja. Außer er hat eine meldepflichtige Erkrankung gehabt (z.B. Tollwut).
Ich begrabe seit 20 Jahren meine Tiere im eigenen Garten und hatte nie Probleme damit mein Tier wieder mitnehmen zu dürfen.

Gruß
Kathi

von Micky(YCH) am 26. Januar 2003 11:32

: Laß doch den TA zu Dir nach Hause kommen - das ist bestimmt stressfreier und besser für den Hund (und auch für Dich, denn danach nach hause fahren zu müssen mit dem toten Hund im Auto ist auch Scheiße).
Neulich kam bei Tiere suchen ein Zu Hasue, demnach ist es erlaubt, Hunde im Garten zu begraben.
Außerdem hat Kathie recht, Du mußt es doch nicht jedem erzählen.

Micky

von Kathi(YCH) am 26. Januar 2003 11:48

: Laß doch den TA zu Dir nach Hause kommen - das ist bestimmt stressfreier und besser für den Hund

für den Hund ist das eben gar nicht streßfreier.
Den Gang zum TA kennt der Hund - den TA zu "Besuch" zu hause kennt er gar nicht. Und der HUnd wird ihn erkennen! Und entsprechend nervös werden weil der TA nun auch noch in sein "privates" eindringt. Gibt sicher Hunde, denen das nichts ausmacht - den meisten anderen aber sehr wohl.

Gruß
Kathi
(die immer mit Tränenschleier und verkehrgefährdend den Heimweg gefahren ist)

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Training bei JEDEM Wetter?Wie haltet ihr

    : bei Regen werden die Geräte nicht benutzt) Hi Dodo! Sowas interessiert hier leider keinen! Wir ...

  • Alsa - Kann ich das füttern?

    Hi Thomas, nicht nur in den USA wird den Ursachen einer MD hinterhergeforscht. s. Link Gruß Kathi

  • Fütterungszeiten

    :Hallo! :Mein Problem: :Wann füttere ich meinen Hund am besten? Welche Zeit muß man wählen, damit der ...

  • Milben

    Hallo Kathi, von Grabmilbenbefall habe ich auch schon dieses Jahr gehört. Aber die wenigsten TAe ...

  • Royal Canin und HD

    : Eigentlich dachte ich, meinen Hund superrichtig zu ernähren, aber nach einigen Beiträgen hier ...

  • Hund entfernt Zecken selbst!

    Hallo, mein Tip wäre: tue etwas gegen die Zecken, dann muss er sie sich nicht rausreissen! Und ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.314.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren