Angler-Bleikugel verschluckt :: Gesundheit & Hund

Angler-Bleikugel verschluckt

von Franziska(YCH) am 19. April 2003 05:50


Hallo an alle!

Eben rief mich ein Kunde an und erzählte, sein Hund hätte gestern beim Angeln eine 1-g-Bleikugel verschluckt. Seitdem habe er keinen Hunger mehr, zittere nur noch und jaule manchmal auf, wenn man ihn berühre. Die angerufene Tierärztin habe aber gemeint, das wäre nicht schlimm, er solle sich keine Sorgen machen.

Meine Freundin ist gelernte Goldschmiedin und kennt sich mit Metallen gut aus. Sie war entsetzt, als sie das hörte, denn Blei sei einfach hochgiftig und man dürfe es auf keinen FAll schlucken. Und bei einem Hund, der nur etwas über 20 Kilo wiege sei 1 Gramm Blei eine ganze Menge.

Was wißt Ihr über Bleivergiftungen? Sind Anglergewichte aus reinem Blei? Wie kann man das Blei so schnell wie möglich wieder aus dem Körper herausbekommen?

Ciao, Franziska

von Nore(YCH) am 19. April 2003 07:13

:
: Hallo an alle!
:
: Eben rief mich ein Kunde an und erzählte, sein Hund hätte gestern beim Angeln eine 1-g-Bleikugel verschluckt. Seitdem habe er keinen Hunger mehr, zittere nur noch und jaule manchmal auf, wenn man ihn berühre. Die angerufene Tierärztin habe aber gemeint, das wäre nicht schlimm, er solle sich keine Sorgen machen.
:
: Meine Freundin ist gelernte Goldschmiedin und kennt sich mit Metallen gut aus. Sie war entsetzt, als sie das hörte, denn Blei sei einfach hochgiftig und man dürfe es auf keinen FAll schlucken. Und bei einem Hund, der nur etwas über 20 Kilo wiege sei 1 Gramm Blei eine ganze Menge.
:
: Was wißt Ihr über Bleivergiftungen? Sind Anglergewichte aus reinem Blei? Wie kann man das Blei so schnell wie möglich wieder aus dem Körper herausbekommen?

Franziska

ein gr. ist doch nicht viel. Auch wenn es 5 oder 10 gr. wären.
Es kommt doch wieder zu tage.

Man muss den hund nur gut füttern.
Das wird schon wieder.

Da gibt es hunde die haben angelhaken verschluckt. Wenn sie aus rostendem material sind,
lösen sie sich auf.

Nur da kann es vorkommen, dass sich ein auffädeleffekt bildet von der noch anhängenden anglerschnur.
Da könnte es zu problemen kommen.

Lg
Nore

von Noa(YCH) am 19. April 2003 07:40

Hallo!

Also ich denke die Bleikugel wird sich auf natürlichen Wege wieder zeigen und das schon in den nächsten Tagen, gerade da ein gramm wirklich nicht viel ist.
Wie oft hat meine Hündin ihre Quietschtiere zerlegt und dieses Metall-Quietschteil verschluckt? Es kam immer wieder, ohne irgendwelche Vergiftungserscheinungen wieder zu Tage. Ich will ja nicht wissen, was da für Metalle drin sind.

Ich würde den Hund zwar weiter beobachten um ihn im Notfall schnell zum TA verfrachten zu können, aber ansonsten würde ich nur abwarten und den Kot beobachten um zu sehen ob die Kugel wirlklich raus kommt. Wenn nicht, ist eh wieder TA Besuch angesagt.

Viele Grüße
Nora

von Pat1(YCH) am 19. April 2003 07:58

hei
bleivergiftungen sind übel,aber ich kenne nur welche,die entstanden,weil über längeren zeitraum bleihaltiges aufgenommen wurde.und ob anglergewichte aus reinem blei sind,keine ahnung.ich weiss auch nicht,wie schnell oder nicht diese kugel vom organismus angefressen wird,so daß das gift sich im körper anreichert.
ich gehe davon aus,daß sie ausgeschieden wird.zuminest glaube ich nicht,daß nach einem tag bereits eine vergiftung besteht.das dürfte etwas länger dauern.um das blei,welches sich anreichert,ausscheiden zu können,gibt es medikamente.ta fragen.
die symptome,die der hund zeigt,würden mir sehr zu denken geben.irgendwas ist da.ich würde stande pede einen anderen ta anrufen und fragen.

gruss pat

von Pat1(YCH) am 19. April 2003 08:01



:
: Da gibt es hunde die haben angelhaken verschluckt. Wenn sie aus rostendem material sind,
: lösen sie sich auf.

hei
das auflösen dauert aber etwas.wenn es dumm kommt,dann macht der haken aus zb dem darm lochsieb.
:
: Nur da kann es vorkommen, dass sich ein auffädeleffekt bildet von der noch anhängenden anglerschnur.
: Da könnte es zu problemen kommen.

das sowieso.

: gruss pat

von Franziska(YCH) am 19. April 2003 17:29

: Hallo pat!

Der Kunde kam heute doch in den Unterricht und dem Hund ging es wieder gut. Sie hatten ihm Sauerkraut und Kartoffelbrei zu fressen gegeben und siehe da - er kackte eine dicke Wurzel oder eine Art Holz aus, dass er wohl unbemerkt gefressen hatte. Das Ding war es wohl, dass ihm im wahrsten Sinne des Wortes quer gesessen hatte. Gott sei Dank ist nun alles wieder gut.

ciao, Franziska

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.306.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren