1 Wurm erbrochen! :: Gesundheit & Hund

1 Wurm erbrochen!

von Antje(YCH) am 21. April 2003 16:57

Hallo Nora,

mit Katzen kenne ich mich nicht so aus, zumindest nicht mit Katzenwelpen und deren Würmern.

Mein TA (selbst Züchter) empfahl mir, Junghunde gegen Bandwürmer frühstens ab ca. einem halben Jahr zu entwurmen, da seiner Aussage nach die hier gängigen Bandwürmer weder vor der Geburt noch über die Muttermilch übertragen werden. Die Übertragung über Flöhe wäre die frühstmögliche (ansonsten über die Nahrung, aber anfangs fressen sie ja noch nicht), und dann hätten die üblichen Bandwurmarten eine mehrmonatige Entwicklungszeit. Das deckt sich mit der Handlungsweise meines vorherigen TA (Fachtierarzt für Kleintiere, ebenfalls Züchter), der Bandwurmmittel ca. erst ab 6 Monate mitgegeben hat.

Bisher waren das, was ich an ganzen Würmern gesehen habe (im Kot oder Erbrochen) ausschließlich Spulwürmer. Sichtbare Zeichen für Bandwürmer kenne ich nur die "Plättchen" (= Bandwurmglieder), die den Dorfkatzen ab und zu mal am Hinterteil kleben.

Viele Grüße

Antje

von Dalia(YCH) am 21. April 2003 20:48

: Hallo Alex und Antje,
:
Der Bandwurm wird auch durch Mäuse übertragen und kann auch beim Welpen vorkommen und da gibt es auch noch den Fuchbandwurm, der ebenfalls durch Mäuse oder durch Fuchskot übertragen wird. Welpen im Auslauf können durchaus diese Würmer aufnehmen.

Setze unten einen Link, mit Info's über alle Würmer.

Liebe Grüsse

Dalia

von Antje(YCH) am 22. April 2003 05:19

Hallo Dalia,

: Der Bandwurm wird auch durch Mäuse übertragen und kann
: auch beim Welpen vorkommen und da gibt es auch noch den
: Fuchbandwurm, der ebenfalls durch Mäuse oder durch Fuchskot
: übertragen wird. Welpen im Auslauf können durchaus diese
: Würmer aufnehmen.

In der Wurfkiste kommen Welpen aber höchst selten in den Genuß, eine Maus zu fressen. Daher ist der Infektionsweg über den Floh der frühstmöglichste. Anschließend braucht ein Bandwurm lange Zeit, um sich zu entwickeln, sehr viel länger als Spulwürmer etc. Daher ist auch eine Wurmkur gegen Bandwürmer erst sehr viel später nötig, selbst wenn sie im Welpenauslauf auf einen Fuchs und dessen Hinterlassenschaften szoßen sollten.

Gerade hier im Forum wird Tierärzten ja immer vorgeworfen, sie würden des Profites wegen uns Hundehaltern zu viele unnötige Medikamente aufschwatzen. Und wenn dann zweie ehrlich sagen "Vor'm halben Jahr braucht's nix gegen Bandwürmer" ist auch nicht richtig.... *ggg*

Viele Grüße

Antje

von Rene(YCH) am 22. April 2003 10:58

Alles klar: nur eben - erbrochene Würmer gehören zumeist zur Klasse der Spulwürmer, die ihr Entwicklungszyklus im Lungengewebe dann zum Abschlucken in den Hals und auf den Weg zur weiteren Vermehrung bringt, wenn sie nicht auf dem Weg zufällig einen Brechreiz auslösen und ausgespuckt werden: igitt, nicht wahr?

Rene

von Antje(YCH) am 22. April 2003 11:46

Hallo Rene,

ich kenne ea auch nur so, daß daß, was beim Welpen/Junghund vorne/hinten rauskommt, i.d.R. Spulwürmer sind.


: igitt, nicht wahr?

Gibt Schlimmeres, außer man ist extrem etepetete... *ggg*


Viele Grüße

Antje

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.307.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren