Thema IMPFEN und die Meinung vom TA :: Gesundheit & Hund

Thema IMPFEN und die Meinung vom TA

von Frauke(YCH) am 06. Mai 2003 08:38

Hallo zusammen,
gestern waren wir nun mit unserer Samira in der Tierklinik bei unserer Tierärztin. Wir haben Ihr ruhig und sachlich unsere Ängste und Vorbehalte zum Thema Impfen geschildert und klar zum Ausdruck gebracht, daß wir keine " Komplettimpfung " sondern jetzt nur eine Tollwutimpfung wollen. Außerdem hatten wir einige wichtige und interessante Berichte z.B. über die Wirkdauer der einzelnen Impfseren ausgedruckt und mitgenommen. Einerseits war sie wohl ein wenig beeindruckt über unsere Recherchen und hat auch ohne Einwand nur den Tollwutimpfstoff gespritzt.
Dann hat sie uns jedoch nochmals eindringlich erklärt, daß es absolut notwendig sei, unsere Hündin jedes Jahr komplett durchzuimpfen, da die SEUCHEN wieder auf dem Vormarsch wären. Auf unsere Frage, warum denn auch geimpfte Hunde erkranken und sogar sterben, bekamen wir nur eine ausweichende Antwort. Und daß in den verschiedenen Bundesländern verschiedene Impfschemen von den TÄ praktiziert würden, liege teilweise vermutlich an deren Fehlinformationen ! Desweiteren wäre im Moment sowieso eine große Unsicherheit bei den Tierhaltern, die durch teilweise unrichtige und unsachliche sowie nicht korrekt wiedergegebene Berichte in Hundezeitschriften und auch medizinischen Kreisen zu einer regelrechten Impfverweigerung führe.
Also wurden wir gebeten, unsere Samira in zwei Monaten erneut vorzustellen, damit sie dann gegen S H L + P PI geimpft werden soll.
Wir haben uns mit dem Hinweis verabschiedet, weitere Informationen zu sammeln und dann selbst zu entscheiden, ob und was geimpft werden soll...

LG von Frauke

von Kathi(YCH) am 06. Mai 2003 08:42

Hi FRauke,

da klingelt beiu mir doch gleich weieder die rote Lampe.
Bei der TA meiner Bekannten stand deutlich NICHT irgendeine Seuchengefahr im Vordergrund ihrer Bedenken sondern ihre finanziellen Einbußen!
In der WElpengruppe welche ich mit Liza besucht habe, durfte ich - auf eigenes Risiko - ohne Impfung (nur Tollwut) teilnehmen. Geleitet wurde die Gruppe von einer TA und einer TA-Assistentin. Auch da kamen nur sehr lasche - pro Forma - Argumente.

lg
Kathi

von Jules(YCH) am 06. Mai 2003 11:57


: In der WElpengruppe welche ich mit Liza besucht habe, durfte ich - auf eigenes Risiko - ohne Impfung (nur Tollwut) teilnehmen.

Na, dann hoffe ich, daß auch die übrigen Welpenbesitzer darüber aufgeklärt wurden,daß Dein Hund (bis auf Tollwut) nicht geimpft ist;
so daß sie wiederum entscheiden konnten ob sie ihre Hunde DIESEM Risiko aussetzen wollen!

Geleitet wurde die Gruppe von einer TA und einer TA-Assistentin. Auch da kamen nur sehr lasche - pro Forma - Argumente.

Ja, Tierärzte sind generell nichts weiter als schlecht ausgebildet und geldgeil. Und Impfen ist Teufelszeug und reine Geldschneiderei!

Vielleicht sollte man sich einfach mal WIRKLICH gut informieren, sorgfältig für und wider abwägen und dann entscheiden.
Vorurteile und Halbwahrheiten bringen doch nun wirklich niemanden voran.

Gruß,
Jules

von Kathi(YCH) am 06. Mai 2003 12:04

Hi,

: Na, dann hoffe ich, daß auch die übrigen Welpenbesitzer darüber aufgeklärt wurden,daß Dein Hund (bis auf Tollwut) nicht geimpft ist;
: so daß sie wiederum entscheiden konnten ob sie ihre Hunde DIESEM Risiko aussetzen wollen!

aber sicher doch.
Als TA ist die Leiterin sicher kompetent genug, dieses "Risiko" abzuwägen. Sie hätte mich ja auch ebensogut abweisen können. Was sie aber nicht tat - und auch nicht lange überlegen mußte.

: Ja, Tierärzte sind generell nichts weiter als schlecht ausgebildet und geldgeil. Und Impfen ist Teufelszeug und reine Geldschneiderei!

wenn Du das sagst, wird wohl was dran sein.
Ich gehöre allerdings nicht zu denen, die 100% pauschalisieren.

lg
Kathi

von Frauke(YCH) am 06. Mai 2003 14:25

Hallo Kathi,
ich hoffe, daß sich viele an diesem Thema beteiligen, damit wir endlich einmal Licht in die Angelegenheit bringen. Außerdem geht es ja auch überhaupt nicht darum, n i c h t mehr zu impfen, sondern s i n n v o l l zu impfen
Das es auf beiden Seiten gewichtige Argument gibt, ist Fakt und wird von uns persönlich auch in keinster Weise bestritten.
Aber sich einfach nur dem Tierarzt ausliefern und hoffen, daß der es schon " richtig " machen wird, das werden wir nicht mehr tun !

LG von Frauke

von Frauke(YCH) am 06. Mai 2003 14:29

Hallo Jules,

für uns persönlich handelt es sich um ein sehr wichtiges Thema !
Deshalb möchte ich Dich herzlich bitten, an dieser Diskussion teilzunehmen und auch " Dein Wissen " einzubringen.
Denn uns geht es nicht darum, überhaupt nicht mehr zu impfen oder gar Geld zu sparen, sondern sinnvoll und der Gesundheit unseres Tieres zuträglich zu impfen.

LG von Frauke

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.311.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.987.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren