Gibt es gutes Wundspray für Hunde? :: Gesundheit & Hund

Gibt es gutes Wundspray für Hunde?

von Nicki(YCH) am 26. Mai 2003 10:20

Hallo,

meine Hündin ist vor 3 Wochen am Bauch operiert worden. Die Wundnarbe ist ca. 30 Zentimeter. Seit ca. 1 Woche ist die Narbe etwas endzündet und seitlich der Narbe haben sich zwei starke Schwellungen gebildet, eine davon näßt. Ich war bei TA, er sagt, das wäre Schmutz. Ich hatte befürchtet, es könnte Eiter sein, aber er sagt, dann wären die Schwellungen nicht hart. Nun hat er Tabletten mitgegeben. Ich würde nun auch noch gern etwas gegen den Wundschmerz tun, zur äußeren Anwendung. Gibt es Wundspray o. ä. auch für Hunde, bzw. ein Hausmittel? Da sie die Wunden regelmäßig leckt, müßte es etwas sein, was nicht schädlich ist, wenn sie es beim Lecken aufnimmt. Vielen Dank.

Nicki

von Karin & Rudel(YCH) am 26. Mai 2003 10:31

Hallo!

Wir haben immer eine Flasche Topic-Lösung zu Hause (gibts beim TA). Es desinfiziert und riecht für die Hunde nicht besonders gut.

Viele Grüße von Karin!

von tessa(YCH) am 26. Mai 2003 10:46

Topic vom TA kann ich auch empfehlen.

Du kannst aber auch Ypsilin aus der Apotheke holen. Desinfiziert, wirkt abschwellend, kühlend und schmerzlindernd. Und es färbt nicht.

Habe ich immer Zuhause, gehört unbedingt in die Hundeapotheke!
Ebenso wie Betaisodonna oder Braunovidon, beides Jodsalben für entzündete Wunden, Ratscher, Macken.
Und Mirfulan, eine Lebertran-Zink-Salbe für abheilende Wunden.

Auf die von Dir beschriebene Wunde würde ich unbedingt Betaisodonna schmieren, da scheint es ja eine Entzündung zu geben.
Ich hatte das Selbe Problem bei der Kastrationsnarbe meiner Katze, die hatte sich auch entzündet.

Vorsicht, Jodsalben machen Flecken, die nicht mehr rausgehen.

Gruß
tessa

von cat(YCH) am 26. Mai 2003 11:15

hi,

topic ist sehr gut. aber ich habe inzwischen auf teebaumöl aus der apotheke und traumeel salbe (homöopathisch) umgestellt und die genau gleichen wenn nicht besseren erfolge. für alle wundheilungen. (sowohl bei mir wie beim hund)

sicher ist, deine hündin sollte nicht an der wunde lecken können. notfalls ein altes t-shirt anziehen. topic ist da sehr gut, es ist bitter. teebaumöl ist in der desinfizierenden wirkung fast noch besser und riecht ebenfalls unangenehm (für meine hunde..... )traumeelsalbe ist für die wundheilung sehr gut. da es sehr viele "zutaten" hat, kann es auch noch gegen schwellungen usw. wirken.

wenn die wunden verheilt sind, nehme ich noch calendula babyöl (weleda) oder johannis(krau oder baum)öl für die letzte abheilung.

ich persönlich würde auch arnica D6 in globuliform noch verwenden.

es muss nicht immer die chemiekeule sein.

was für tabletten hat dein TA dir gegeben ? etwa antibiotikum ?

Teebaumöl ist ein natürliches Antibiotikum und gegen Entzündungen äusserlich sehr wirksam. du kanst ja im internet einwenig nach teebaumöl suchen gehen und ich denke du wirst interessante seiten
entdecken.

von Gaby mit Beira(YCH) am 26. Mai 2003 12:57

: Hallo Nicki,

das Repairspray oder der Pflegebalsam von cdVet sind super.

Viele Grüße
Gaby ,ot Beora
:
:

von Nicki(YCH) am 27. Mai 2003 05:26

@alle

Vielen Dank für die vielen hilfreichen Tips. Ein Mittel habe ich gekauft und mal sehen, ob es gut wirkt.

@cat
: was für tabletten hat dein TA dir gegeben ? etwa antibiotikum ?

Die Tabletten heißen Cefaseptin Forte. Laut Google scheint es ein Antibiotikum zu sein.

Viele Grüße

Nicki

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.347.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.988.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren