Leberentzündung - so plötzlich? :: Gesundheit & Hund

Leberentzündung - so plötzlich?

von Maya(YCH) am 28. Mai 2003 07:06


Hallo.

Letzte Woche ist mein 6 Jahre alter Rüden innerhalb von wenigen Tagen an einer Leberentzündung gestorben. Montags ist er noch durch den Wald gerannt, Dienstags hohes Fieber und nicht mehr in der Lage aufzustehen,brauner Urin mit Gries, Mittwochs Klinik,kein Fieber mehr aber unveränderter Zustand,Freitagsmorgens war er tot.
Meine Frage ist, hat irgendjemand vielleicht eine Idee wie das so schnell und ohne Anzeichen gehen konnte?

Gruß
Maya

von tessa(YCH) am 28. Mai 2003 07:26

Hallo Maya.

Mein Beileid.
War Dein Hund gegen Leptospirose geimpft?

Gruß
tessa

von Maya(YCH) am 28. Mai 2003 09:05


: War Dein Hund gegen Leptospirose geimpft?

Hallo Tessa,

erst mal danke und ja, war er. Die Leberwerte waren siebenmal so hoch wie normal. Er war ganz gelb.

Gruß
Maya

von Petra(YCH) am 28. Mai 2003 12:04

Hallo Maya,

auch mein mittlerweile siebenjähriger Rüde bekam vor sechs Jahren eine Leberentzündung, die er nur ganz knapp überlebt hat. Es fing genauso plötzlich und ohne vorherige Anzeichen einer Erkrankung an. Mein Rüde fing an, sein Futter zu erbrechen und wurde immer schlapper, bis er schließlich überhaupt nicht mehr laufen konnte. Dazu kam, daß er nichts mehr fraß und trank und ständig erbrechen musste. Mein damaliger TA meinte, es handele sich um einen Virus und gab ihm eine Spritze. Zum Glück bin ich noch rechtzeitig mit ihm in die Tierklinik gefahren, sonst wäre er gestorben. Wie das so plötzlich passieren konnte, weiß ich bis heute leider auch nicht. Vielleicht lag es am Futter. Damals kannte ich mich noch nicht so gut aus mit Hundeernährung und hab das gefüttert, was mir die Züchterin empfohlen hat.

LG
Petra


von Maya(YCH) am 02. Juni 2003 13:57

Hallo Petra,

wir haben Bluttests machen lassen, da war nichts. Es ging auch rasend schnell, morgens war er noch ok, zwar ein wenig wackelig, aber das war er wenn es draussen schwül war oft, und nachmittags konnte er schon nicht mehr aufstehen. Er hat auch bis er so ganz schwach war viel getrunken, aber nichts mehr gefressen. Das ganze hat 3 Tage gedauert.
Dass es am Futter gelegen haben soll, kann ich kaum glauben, es war extra für empfindliche Hunde und ein Super Premium Futter.
Im Februar hatte ich noch die Leberwerte bestimmen lassen. Da war alles ok. Ich versteh es einfach nicht.

Maya

von Martin + Mirko(YCH) am 02. Juni 2003 14:45

Grüß Dich Maya,

eine idee habe ich nicht, aber ich weiß, wie hart es ist, so etwas mit zu machen. Mein vier jahre im tierheim betreuter hund Viktor (damals etwa 10 jahre alt) ist genauso schnell gestorben. Es dauerte fünf tage. Die sofortige behandlung beim tierarzt schien besserung zu geben, er verhielt sich anderen gebenüber selbstbewusst wie je und war zwei tage später - silvester morgen - war er tot. Die tierärztin war schokiert.

tschüß Martin & Mirko

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.340.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.988.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren