Lose Kniescheibe - Erfahrungen :: Gesundheit & Hund

Lose Kniescheibe - Erfahrungen

von Anne(YCH) am 21. Juli 2003 12:01


Hallo!

Heute wurde bei meinem kleinen Rüden an beiden Hinterbeinen lose Kniescheiben festgestellt. Vorallem am linken Bein ist es wohl schlimm, am rechten sitzt sie etwas fester. Die Tierärztin hat mir nicht sofort zur OP geraten, aber ich denke schon, dass wohl bald etwas getan werden müsste.
Nun suche ich nach Erfahrungen.

Muss ich mich auf eine schwere OP einstellen? Wird er danach wieder voll laufen können? Mit welchen Kosten muss ich rechnen?

Momentan ist er noch lustig und gut gelaunt. Allerdings hoppelt er beim Galoppieren oft mit dem linken Hinterbei und er leckt sich dort. Ich hoffe für ihn, dass es bald wieder gut wird, da er erst 5 Jahre alt ist. :'(

LG
Anne

von Anne(YCH) am 21. Juli 2003 12:10

Hallo Anne,

das hatte mein Yorki (12 Jahre) auch seit Jahren. Zweimal ist die Kniescheibe rausgesprungen, ansonsten hat man nicht viel bemerkt.
Im März diesen Jahres mußte er dann allerdings operiert werden. Die Oberschenkelstellung, das eigentliche Problem für das Rausspringen der Kniescheiben, wurden korrigiert und an beiden Hinterbeinen waren die Kreuzbänder gerissen. Er konnte nicht einmal mehr sitzen.

Trotz Epilepsie, Herzproblemen und Leberproblem und seines doch recht fortgeschrittenen Alters hat er die OP sehr gut überstanden.

Heute - 4 Monate nach der OP (gleichzeitig an beiden Hinterbeinen) - läuft er genauso gut und schnell wie vor der OP. Er hat mit den Beinchen überhaupt keine Probleme mehr und ich habe meine Entscheidung keine Sekunde bereut, auch wenn einige Menschen mich fragten: Muß man dem Hund das noch zumuten? Habe ich mich selber auch gefragt. Es gab nur Einschläfern oder operieren.

Nach einer solchen OP muß man mit dem Hund arbeiten, dh. Physotherapie machen und vor allem zum Aufstehen und Laufen animieren.

Falls du unsicher bist, was Du am besten machst, dann laß` ihn doch von einem zweiten TA (evt. Uni-Tierklinik) untersuchen. Eine zweite Meinung schadet nie.

Alle Gute!

LG Anne

von Anne B.(YCH) am 21. Juli 2003 12:21

Hallo Anne :-),

Vielen Dank für deine schnelle Antwort! Es beruhigt mich sehr zu hören, dass es deinem Yorki wieder richtig gut geht nach der OP. Da diese OP bei Menschen ja auch nicht einfach ist, habe ich mir Sorgen gemacht, dass sein Kniegelenk vielleicht für immer steif sein würde.
Wir werden uns dann mal eine gute Klinik suchen und es noch einmal genau untersuchen lassen. Drück uns die Daumen!
Du weißt nicht zufällig noch, wie teuer es ungefähr war?

LG Anne






von Anne(YCH) am 21. Juli 2003 13:35

: Hallo Anne,

die OP an beiden Beiden hat ca. 840,00 € gekostet. Dabei war aber auch das Ersetzten der kaputten Kreuzbänder an beiden Beinen.
Für Kniescheibe und ein Beinchen wird es wohl wesentlich preiswerter. Kannst Du in der Klinik aber auch erfragen. (Ich würde mal schätzen so ca. 300-400€)
Außerdem kann man auch in Raten abzahlen - ich wurde sogar bei Rechnungsstellung sofort darauf angesprochen, ob ich Raten zahlen wolle.
Da mein Kleiner 14 Tage dort bleiben mußte war es schon ein recht stattlicher Betrag, aber ich habe in den letzten Jahren immer etwas zur Seite gelegt - genau für einen solchen Fall-.

Viel Erfolg und wenn Du noch Fragen hast, mail mich an.
Wir drücken alle Daumen und alle Pfötchen (das sind immerhin 20 Pfoten)!

LG Anne

von Andrea(YCH) am 22. Juli 2003 10:54

Hallo Anne,

such Dir unbedingt eine gute Tierklinik und lasse noch eine Untersuchung machen. Unser Yorkie zog auf immer wieder das linke Hinterbein hoch und sollte an beiden Beinen operiert werden. Wir haben zum Glück noch eine zweite Meinung eingeholt, weil uns die Diagnose viel zu schnell erstellt schien. Bei dieser zweiten Untersuchung hat sich herausgestellt, dass beide Kniescheiben völlig intakt und fest sind (Patella Grad 0)und die Ursache des Hochziehens in einem Wespenstich zu suchen war, den er in das Bein bekommen hat. Er wäre also völlig unnötig operiert worden, wenn wir uns auf den einen Arzt verlassen hätten.

Aus welcher Gegend kommst Du. Vielleicht kann ich Dir eine gute Klinik nennen.

Liebe Grüße
Andrea

von Anne B.(YCH) am 22. Juli 2003 11:31

Hallo Andrea!

Ja, wir werden auf jeden Fall noch einmal in eine richtige Klinik gehen und ihn u.a. röntgen lassen. Ich glaube nicht, dass es nur ein Wespenstich war bei Aggi, weil er das Bein ja schon seit einiger Zeit immer wieder so wegstreckt (Wechselschritt), aber du hast recht, es könnte durchaus noch etwas anderes sein. U.a. möchte ich wissen, ob er schon etwas Athrose bekommen hat.
Ich bin zur Zeit bei meinen Eltern in Leverkusen/ bei Köln.

Liebe Grüße
Anne

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Crufts 2001

    Crufts hat eine eigene Homepage, siehe Link unten. Ein Reisebüro, dass Flüge dorthin organisert ist ...

  • Cauda Equina

    Hallo Ursula! Ich habe euren chat mehr zufällig verfolgt und fühlte mich an mein eigenes Problem mit ...

  • Virus

    Hallo Babsi, herzlichen Dank - ich werde es mal probieren - bin aber nicht sicher, dass ich es auch ...

  • alternative zu solidgold?

    Achso, danke, das wusste ich nicht! Dann schreibe ich jetzt noch mal, damit's auch garantiert richtig ...

  • Trimmen oder Scheren ???

    Hallo Robert, vielen Dank für die ausführliche Antwort, ich denke, dann wird Nele doch eher geschoren ...

  • Herzwürmer und co.

    hallo Monika, auf Me´s seite http://www. 4pfoten- 2beine. de/ unter "ausländische hunde - ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.340.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 5.799, Beiträge: 39.988.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren