Erkennen sich Hunde wieder? :: Hund + Umwelt

Erkennen sich Hunde wieder?

von Art am 29. Januar 2009 12:31
Mal angenommen eine Hündin zieht ihre Welpen auf, kommt mit Ihnen zusammen ins Tierheim und wird nach einiger Zeit von ihnen getrennt. Führte man die jetzt nach mehreren Jahren wieder zusammen, würde man sich wiedererkennen?

von Klaus am 29. Januar 2009 14:25
Ich würd sagen, nein. Zumindest ist mir bei diversen Wurftreffen kein Unterschied im Verhalten der eigenen Kinder-Eltern, gegenüber anderen Hunden aufgefallen. Aber sicher bin ich mir da nicht.

lg Klaus

von martin am 30. Januar 2009 16:15
Grüßn Dich Klaus,

Quote Klaus:
Zumindest ist mir bei diversen Wurftreffen kein Unterschied im Verhalten der eigenen Kinder-Eltern, gegenüber anderen Hunden aufgefallen.
Die frage ist ganz einfach unklar gestellt. Wenn es um das wiedererkennen geht, ist die frage, woran man das festmachen will? Du hast dich in deiner antwort auf das verhalten ältere hunde gegen jüngere hunde entschieden. Aber woher wissen wir, ob hier die wesentlichen unterschiede auftreten würden?

Bleiben wir doch einmal beim menschen, der optisch sehr gut individuen der eigenen spezies unterscheiden kann. Es gibt (immer wieder in märchen verwendet) die alte erfahrung, dass eltern ihre kinder nicht wieder erkennen, wenn diese früh aus dem haus gingen (Das konnte mit 10 -12 jahren der fall sein.) Etwas anderes ist das, wenn sich erwachsenen getrennt haben. Dann erkennt man sich besser wieder. Aber nur wenn die zeitspanne nicht zu groß war. Auf klassentreffen nach 30 - 40 jahren erkennen sich nicht alle mehr wieder.

Man kann jetzt annehmen, dass die geruchliche änderung ähnlich intensiv während der pubertät sein kann, wie die anatomische. Dann würden auch hunde probleme haben.

Wirklich wichtig ist das nicht. Wenn die chemie stimmt, versteht man sich.

tschüß martin

von Art am 30. Januar 2009 17:12
Quote martin:
Wenn es um das wiedererkennen geht, ist die frage, woran man das festmachen will?
Am Geruchssinn natürlich. Dachte es gäbe evtl. sowas wie eine lebenslange Prägung. Aber, Hunde scheinen da ja eher vollkommen unsentimental zu sein.

von martin am 30. Januar 2009 19:18
Grüß Dich Art,

Quote Art:
Quote martin:
Wenn es um das wiedererkennen geht, ist die frage, woran man das festmachen will?
Am Geruchssinn natürlich.
Da habe ich mich missverständlich ausgedrückt. Ich meinte nicht, woran ein hund einen anderen wieder erkennt. Da habe ich natürlich auch den geruchssinn angenommen.

Ich meinte, welchen verhaltensweisen der hunde wir entnehmen können, dass sie sich wieder erkennen? Bei der frage geht man wohl davon aus, dass die hunde sich freudig wieder erkennen. Muss das so sein, nur weil sie verwandt sind?

tschüß martin

von Astrid am 31. Januar 2009 11:32
Hallo zusammen

Ich kann nur von meinen Beobachtungen sagen, dass der Welpe ganz bestimmt seine Mutter wieder erkennt. Dies habe ich beim letzten Welpentreffen selbst beobachtet.

Meine Züchterin und ich wir treffen uns regelmässig zu einem Spaziergang. Mein Rüde kennt seine Mutter gut (ist ja klar). Sein Bruder aber wohnt etwas weiter weg und hat diese Gelegenheit nicht.
Beim letzten Treffen also war sofort der Effekt der Wiedererkennung ganz gut sichtbar. Seine Körpersprache und auch das Verhalten seiner Mutter gegenüber sprach Bände.

Sogar den Mann der Züchterin und auch deren Sohn wurden freudig begrüsst. Wogegen andere Leute nicht beachtet wurden....

Woran das wohl liegt?


Astrid & Dylan

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.365.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 216, Beiträge: 2.245.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren