Teilerfolge und freundliche Nachbarn :: Hund + Umwelt

Teilerfolge und freundliche Nachbarn

von Babsi und Lucifer(YCH) am 25. Januar 2001 18:17

Hallo,

ich hab' euch schon so oft wegen Lucifers Angststörungen um Rat gefragt, dass ich jetzt einfach einmal etwas Positives auch erzählen muss. Na ja, vielleicht häng ich doch noch eine klitzekleine Frage hintendran ;-)

Seit genau einer Woche kann ich Lucifer (an der Leine) ohne Maulkorb mit anderen Hunden zusammenlassen *jubelundfreu*. Na ja, so ganz perfekt ist es noch nicht, denn er ist nur freundlich, wenn der andere Hund frei zu uns läuft. Wenn der auch angeleint ist, wird Lucifer noch ziemlich stinkig. Außerdem kann ich ihn frei und ohne Maulkorb in einer reinen Mädelsgruppe ohne Probleme mitlaufen lassen; wenn ein Rüde dabei ist, wird er doch noch ziemlich schnell eifersüchtig / streitlustig / aggressiv, wenn mal zwei Hunde spielerisch raufen; er lässt sich auch noch total leicht provozieren, aber daran arbeiten wir bereits.
Noch was Tolles ist, dass sich Lucifer inzwischen von Menschen anfassen lässt. Er schnuppert schon ganz gerne an Fremden, und solange die ihn nicht von sich aus ansprechen (die "Ja bist du ein Süßer"-Masche zieht bei ihm nicht - wer schleimen will, wird gnadenlos verbellt), sondern warten, bis Lucifer die Initiative ergreift, lässt er sich sogar auf den Kopf tätscheln.
Ach ja, und wenn er ohne Mk und Leine läuft, ist es ihm inzwischen egal, wenn gleich neben ihm Jogger vorbeilaufen oder ein Radfahrer vorbeifährt. Meistens dreht er nicht mal mehr den Kopf nach ihnen um.

So, und jetzt die versprochene Frage:
Vorgestern musste ich Lucifer mal für eine halbe Stunde alleine zu Hause lassen. Ich hab' ihn in mein Zimmer gesperrt, weil er ansonsten wie verrückt an der Wohnungstür winselt (ziemliche Trennungsangst). Nur leider habe ich vergessen meine Zimmertür zuzusperren, und so hatte sie Lucifer bald geöffnet und lag dann 20 Minuten jaulend und bellend vor der Wohnungstür. Da wir im obersten Stockwerk eines Hochhauses wohnen (60 Wohnungen), bekam seine Stimme ein tolles Echo, und man konnte ihn sogar bis in den Keller hören :-(

Seit diesem Vorfall bin ich bereits von zwei älteren Nachbarinnen angesprochen worden - allerdings nicht mit einer Beschwerde!
Die erste kam noch am selben Abend und hat mir gleich angeboten, dass sie gerne auf meinen Hund aufpassen würde, wenn ich mal nicht da bin ("Weil der hat ja sooooo arm gejault"winking smiley.
Die zweite traf ich gerade im Lift, und die hat mir nun angeboten, dass sie gerne mit meinem Hund spazieren gehen würde, wenn ich einmal keine Zeit habe (ich musste mir sogar ihren Namen und ihre Hausnummer aufschreiben).

Was haltet ihr davon? Beiden Damen habe ich Lucifers Geschichte erzählt - auch von seinen Problemen. Trotzdem blieben ihre Angebote aufrecht. Ich glaube mich erinnern zu können, dass beide einmal Hunde besessen haben, aber so wie's aussieht, sind die wohl inzwischen verstorben.
Ich mache mir nur Sorgen, dass sie Lucifers Probleme vielleicht unterschätzen, und etwas passieren könnte. Und falls ich ihr Angebot doch einmal annehme (jede hat mich fast darum gebeten - ich kann sie ja wohl nicht vor den Kopf stossen, oder?), wie stelle ich das am besten an, damit das Risiko so gering wie möglich ist, dass etwas passiert?

Vielleicht könnt ihr mir ja aus meiner Zwickmühle helfen :-)

liebe Grüße,
Babsi

von Wilma u. Arno(YCH) am 25. Januar 2001 20:24

Hallo Babsi,

erstmal herzlichen Glückwunsch zu den Fortschritten die Lucifer macht, klingt doch sehr gut.
Und dann noch mal weil Du so nette Nachbarn ist, ist nicht zu unterschätzten, grade heutzutage.
Also hm ob ich die Angebote annehmen würde, weiß ich auch nicht so recht. Das die eine Nachbarin Lucifer Gesellschaft leistet in Eurer Wohnung oder er zu ihr geht, finde ich noch ganz okay. Allerdings nehme ich an, so wie Du das schilderst, daß er sie dazu schon ein bißchen näher kennen müßte.
Allein losschicken würde ich nur ganz wenige Leute mit meinem Hund, obwohl der relativ problemlos ist, allerdings ist er hundesüchtig *g*.
Kommt halt auf die Person an wieviel Erfahrung, Kraft etc. Und wenn Du selber so ein ungutes Gefühl hast, weil Du selber noch nicht so das volle Vertrauen zu Lucifer hast, dann sicher nicht.
Aber wie heißt es so schön in der Werbung: gut zu wissen, daß man es könnte.
Viele Grüße
Wilma u. Arno


von B&S(YCH) am 26. Januar 2001 10:05

hallo Babsi,
glückwunsch zu euren fortschritten! :-)))
die angebote deiner netten nachbarinnen finde ich schon toll. verstehe allerdings, daß du dir nicht sicher bist (habe selber einen 3.hand-hund, den ich zur zeit noch auf keinen fall anderen geben will, d.h. die müßten sich erstmal *beweisen*). lerne die beiden doch erstmal besser kennen, evtl. mal zu ´nem spaziergang mitzunehmen und dann weitersehen...
wichtig ist, daß die damen sehen, auf was sie sich einlassen ;-) und daß sie in deinem sinne handeln würden.
alles gute
B&S


Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.311.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 216, Beiträge: 2.245.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren