Hund und Garten :: Hund + Umwelt

Hund und Garten

von Brigitte(YCH) am 24. Oktober 2001 08:12

: der hund interessiert sich überhaupt nicht für den garten!

Hallo Manuela,
freu Dich trotzdem riesig über Deinen Garten. Z.B. wenn er nachts mal raus muß, einfach Tür auf, keine Leine, mußt Dich selbst nicht mit hinausbegeben (anziehen), kann nicht bei Nachbarn was hinterlassen.....
Wenn Du mal krank bist, wenn er mal krank ist, älter wird und ganz schnell muß....Alles nur von Vorteil gegenüber einem Nichtgartenbesitzer, der immer erst ein geeignetes Plätzchen für Hundi suchen muß. Außer Rassen, die einfach nur gerne draußen sind, ist ein Garten wohl für so ziemlich jeden Hund ohne Frauchen/Herrchen uninteressant, es sei denn er hat ein paar tausend qm, vielleicht noch mit Häschen drin, ja dann...
Viele Grüße
Brigitte, die es genießt, am Abend oder in der Nacht nur schnell die Tür öffnen zu müssen.


von manuela + justin(YCH) am 24. Oktober 2001 08:39

liebe brigitte und alle anderen,

ja, für uns hat der garten schon riesen vorteile, vorallem was das "schnell mal rauslassen" angeht. aber so macht er es auch: er geht raus, pinkelt, kommt wieder rein und legt sich da hin, wo ich gerade bin. ab und zu spielt er mit seinem spielzeug. da bin ich super froh, wenn er sich mal selbst beschäftigt. oder mit den katzen: aber denen wird es schnell zu blöd ... ;o)

das stimmt schon, dass er jeden winkel im garten kennt und es nix neues mehr zu erkunden gibt. aber ich denke halt, er sieht viel mehr, wenn er draußen ist. viele leute, andere hunde, der nachbarshund genau am anderen zaun ... aber nein, es ist ihm wirklich lieber, stundenlang einfach neben mir zu liegen (jetzt schon wieder übrigens) als draussen zu sein. na gut, es ist ja seine entscheidung. mir kommt das nur manchmal ziemlich langweilig vor.

liebe grüße

von Melli(YCH) am 24. Oktober 2001 15:43

Hallo Brigitte,

es gibt aber auch Hunde, die noch nicht mal in ihren (nicht gerade kleinen) Garten pinkeln, ausser ihnen platzt fast die Blase :-) ....und ich habe so einen Hund.

Viele Grüsse, Melli

von Chris+Silas(YCH) am 24. Oktober 2001 18:18

Hallo,

unser Kleiner ist schon gerne im Garten, dreht seine Runden, legt sich vor die Hütte oder träumt auf der Wiese. Wenn ihm danach ist, kommt er wieder ins Haus und bleibt für eine Weile. Meist wird ihm schnell warm und er möchte wieder an die frische Luft. Dann heisst es im 5-Minuten-Takt : Terrassentür auf und zu, auf und zu, und so weiter. In der kalten Jahreszeit können wir die Türen ja nicht ständig offen halten.

Im Sommer liegt er oft zwischen den Bäumen oder auf den kalten Küchenfliesen, dort wo es am kühlsten ist. Es ist dann so ziemlich egal, wo wir gerade sind. Wenn er seine Ruhe haben will, sucht er sich demonstrativ einen abgeschiedenen Winkel, wo er allein vor sich hindösen kann - meist im Garten.

Er schläft nachts im Freien bzw. in seiner Hütte und am Vormittag ist er im Garten auch nahezu alleine. Ohne Garten hätten wir vermutlich bis heute noch keinen Hund. Es war auch für uns eine Bedingung und der Garten erleichtert sehr vieles, dem Hund und uns. Wenn ihm allerdings langweilig wird, dann zerlegt er den Garten - und zwar gründlich *g*.

Tschüssi
Chris + Silas, der kälte-liebende Berner

von manuela+justin(YCH) am 25. Oktober 2001 05:19

hi!
habt ihr denn irgendetwas gemacht, um eurem hund den garten so schmackhaft zu machen? das klingt ja ganz gut, wie eurer hund das handhabt...

meiner will immer nur bei mir rumliegen, was er ja kann. was ich aber auch schade für ihn finde.

liebe grüße

von Chris+Silas(YCH) am 25. Oktober 2001 07:34

Hallo !

: habt ihr denn irgendetwas gemacht, um eurem hund den garten so schmackhaft zu machen?

Nö, eigentlich nicht. Der Garten ist sehr abwechslungsreich - mit 2 kleinen Teichen. Silas trinkt fast ausschliesslich dieses Teichwasser. Er ist oft am Zaun unterwegs und meldet ziemlich zuverlässig jeden Passanten. Draussen passiert einfach mehr und er ist dann gleich zur Stelle. Das beste für ihn ist aber wohl die kühle Temperatur.
Wenn er sich eine Weile bei uns im Haus aufgehalten hat, will er wieder ins Freie, um sich abzukühlen und seine Ruhe zu geniessen.
Natürlich spielen wir auch mit ihm im Garten, aber er ist auch echt gerne alleine dort.
Seit kurzer Zeit öffnet er von aussen selbständig die Terrassentür, wenn sie nicht direkt verriegelt ist. Wenn wir im 1. Stock sind und das nicht gleich mitbekommen, dann wird es unten ziemlich frisch. Ich sollte ihm beibringen, die Tür auch wieder zu verschliessen *g*.

Tschüssi
Chris + Silas

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.339.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 216, Beiträge: 2.245.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren