Anzeige der Gemeinde...:- :: Hunde Gesetze + Hundeverordnungen

Anzeige der Gemeinde...:-

von Moni(YCH) am 30. März 2000 21:12


Hallo Yorkies,

uns ist heut ein ziemlich unerfreuliches Schreiben ins Haus geflattert...

Die LHM (Landeshauptstadt München) mokiert sich über zwei Vorfälle die Anfang bzw. Ende Januar passiert sind.

Im Fall 1. ging ein kleiner Hund auf unseren angeleinten los und wurde dabei verletzt.

Im Fall 2. ging unser Hund auf eben diesen Hund los (angeleint) und ist an der Besitzerin hochgesprungen (hat ihren hochgehoben), kam aber auf Zuruf zurück und es kam keiner zu Schaden.

Der Wortlaut in dem Schreiben ist etwas anders, genauergesagt so:

Am 3.1.00 soll Ihr Hund (Dalmatiner) den Yorkshire-Terrier der Frau L. angefallen und schwer verletzt haben.
Ein weiterer ähnlicher Vorfall soll sich am 22.01.00 ereignet haben. Hierbei hob Frau L. ihren Hund zum Schutz hoch und soll daraufhin von Ihrem Hund attackiert worden sein.

Nun hatten wir uns eigentlich mit Frau L. darauf geeinigt, daß wir und Frau L. unsere Rüden künftig nur noch an der Leine führen in unserem Wohngebiet, woran wir uns auch nach wie vor halten, aber wir sind uns nie mehr begegnet.

Aus diesem Grunde bin ich mir nicht sicher, wer diese Anzeige veranlaßt hat. Evtl. ein Anderer? Ist das überhaupt möglich? Oder kann nur der Betroffene so einen Schritt tun?

Frau L. wollten wir persönlich fragen aber sie ist telefonisch leider nicht erreichbar und das Ganze brennt uns ziemlich auf der Seele...

Wer kann uns Infos geben?

Danke,

Moni, Michi und der beschuldigte Balu:-((

von Anja und Arthos(YCH) am 30. März 2000 21:30

Hi Moni habt Ihr eine Rechtschutzversicherung? Ich würde mir gleich einen Anwalt nehmen. Bevor Ihr durch gut und ehrlich gemeinte Angaben noch in Teufelsküche kommt!!! Man weiß doch, was da ganz schnell draus wird!
Abgesehen davon finde ich es ganz schön gemein, was manche Leute so hintenrum machen!!!
Anaj und Arthos

von Moni(YCH) am 30. März 2000 23:00

Hi Anja,

eine Rechtschutzversicherung haben wir leider nicht.

Trotzdem werden wir uns mit allen möglichen und nötigen Mitteln zur Wehr setzen, mal sehen was draus wird...

Danke für Deine Antwort,

Moni und Co.

von Gabrielle(YCH) am 31. März 2000 06:25

Hallo Moni
Das ist ja ein Sch...
Steht in dem Schreiben denn, was nun passieren soll, was du tun musst? Ich denke, ich wuerde sonst wohl mal mit der Stadt Kontakt aufnehmen und anfragen, was denn dieses Schreiben nun konkret fuer dich bedeutet.
Ich wuerde aber unbedingt auch mit dieser Hundebesitzerin Kontakt aufnehmen. Wenn du Muehe hast, sie telefonisch zu erreichen, kannst du ihr vielleicht auch einen Brief in ihren Briefkasten werfen.
Verstehe ich das richtig: ihr Hund wurde von deinem verletzt? Bist du fuer die Tierarztrechnung aufgekommen?
Ich hoffe, diese Zeilen helfen dir weiter.
Viel Glueck
Gabrielle

von Marlene(YCH) am 31. März 2000 07:28

Hallo Moni,
:
: Aus diesem Grunde bin ich mir nicht sicher, wer diese Anzeige veranlaßt hat. Evtl. ein Anderer? Ist das überhaupt möglich? Oder kann nur der Betroffene so einen Schritt tun?

In so einem Fall kann nur der Betroffene und Geschädigte eine
Anzeige machen. Ich würde mich bei dem zuständigen Amt erkundigen,
wer Anzeige erstattet hat. Hast du einen Anhörungstermin?
Die Frage wäre, ob es der Hundebesitzerin um Tierarztkosten o.ä.geht,
die sie auf diesem Wege einfordern will.
Ob Zeugen bei diesen Vorfällen zugegen waren,wäre ebenfalls ein
wichtiger Punkt.

Gruss
Marlene

von Amelie(YCH) am 31. März 2000 12:37

Hallo, Moni!
Einer Feundin ist vor einiger Zeit so etwas ähnliches passiert mit ihrem Hund. Er wurde von einem Kleinhund angegriffen und wehrte sich durch bellen und kneifen. Es ist niemandem etwas geschehen, nicht mal eine Schramme, und trotzdem hat der Kleinhundebesitzer meine Freundin angezeigt. Sie mußte daraufhin zum Amtsveterinär, der den Hund begutachtet hat (ob er irgendwie aggressiv scheint und ob er auf einige Kommandos hört, wie "Sitz" und "Komm"winking smiley. War nicht schlimm, hat nur wenige Minuten gedauert. Der Veterinär befand, daß der Hund super gehorcht und hat meine Freundin noch ermahnt, besser aufzupassen, denn wenn es nochmal zu einer Anzeige kommt, könnte eventuell Maulkorbzwang drohen. Das wars , seitdem gab es nie wieder Probleme. Also rege Dich erstmal nicht zu sehr auf, ist vielleicht alles halb so wild. Viele Grüße, Amelie

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.297.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 560, Beiträge: 5.093.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren