Mülheim erhebt Kampfhundesteuer :: Hunde Gesetze + Hundeverordnungen

Mülheim erhebt Kampfhundesteuer

von Sabine(YCH) am 31. März 2000 15:49

Gerade wurde im Fernsehen ein Bericht gebracht, wonach in Mülheim a.d.Ruhr eine 8fach erhöhte Kampfhundesteuer erhoben wird. Das heißt über 2000 DM!!!
Für Alle Betroffenen der Rat, laßt Euch die Schriftliche Verordung mit den betroffenen Rassen zuschicken, bei uns in Bonn haben sie aus Dusseligkeit den Amerikan Staffordshire vergessen,(zum Glück), ansonsten meldet Eure Hunde einfach als Mischlinge an.
viele Grüße
von der wütendenden Kampfhundebesitzerin
Sabine +Spike

von Heike+Jule(YCH) am 03. April 2000 06:43

: Gerade wurde im Fernsehen ein Bericht gebracht, wonach in Mülheim a.d.Ruhr eine 8fach erhöhte Kampfhundesteuer erhoben wird. Das heißt über 2000 DM!!!
: Für Alle Betroffenen der Rat, laßt Euch die Schriftliche Verordung mit den betroffenen Rassen zuschicken, bei uns in Bonn haben sie aus Dusseligkeit den Amerikan Staffordshire vergessen,(zum Glück), ansonsten meldet Eure Hunde einfach als Mischlinge an.
: viele Grüße
: von der wütendenden Kampfhundebesitzerin
: Sabine +Spike

hallo Sabine,
ich kann Deine Wut verstehen.Hast Du die Begründung der Stadt Mühlheim gelesen? Die Steuer wird ab 2001 erhoben und auf etwas über 2000,-- DM gesetzt.Begründung: Die Leute sollen sich überlegen,ob sie sich "solche" Hunde anschaffen.Mir platzt der Kragen.Nun schreibt uns der Staat vor,welche Rassen wir halten dürfen und welche nicht.Super! Haben wir nicht eine umfassende Gefahrensverordnung in Nordrhein Westfalen? Nein, es geht doch gar nicht um sogenannte Kampfhunde, sondern allein darum das Geld in die leeren Stadtkassen fließen soll.
Als Luxussteuer wird die Erhöhung angegeben! Ich krieg gleich einen Kotzkrampf.Vor allen Dingen, wenn ich mir überlege, welchen Leuten wir solche Sachen zu verdanken haben.
"Züchter" die an jedermann verkaufen,Verpaarungen mit wesensschwachen Hunden.Und das allerschlimmste,solchen Knallbirnen,denen wahrscheinlich irgendwelche Körperteile zu kurz geraten sind und sich über ihre Hunde profilieren müssen.
Entschuldige, aber es ist doch so.
Von mir aus sollen die Städte den Hundeführerschein einführen aber dann bitte für alle Hunde.Ich sehe tagtäglich auf dem Hundeplatz, wie Menschen mit ihren Hunden umgehen.Unter anderem ein Labi,der letzte Woche zum ersten Mal einen Menschen gebissen hat,einen Picar,der kurz davor ist diese Hemmschwelle zu überwinden,einen durchgeknallten Berner Rüden.Durch Fehlverhalten der Hundebesitzer so geworden.Sind diese Hunde ungefährlicher, nur weil sie keiner "Kampfhunderasse" zugehören?
Ich krieg das nicht geregelt.Und wenn ich jetzt noch mehr schreibe,was sicherlich seitenfüllend wäre,packt mich immer mehr die Wut.
Also,mit auch zornigen Grüßen
Heike und die Kampfhundbande

von Sabine(YCH) am 03. April 2000 10:28

Hallo Heike,
ich wohne in Bonn und auch hier gibt es eine Kampfhundesteuer, von 1200 DM bei einem "Kampfhund".
Genauso wie Du bin ich durchaus für die Einführung eines Hundeführerscheines, ich habe mit meinem Spike den freiwillig gemacht. Mit der Hundesteuer habe ich noch Glück, weil ich einen Mischling habe. Ich weiß nicht, was ich hätte machen sollen, wenn ich davon betroffen wäre. Da ich arbeitslos bin, hätte ich 1200 DM nicht zahlen können.
Im Bonnertierheim sind seid dem jede Menge "Kampfhunde" abgegeben worden.
Mich packt genauso wie Dich nur noch die Wut, über diesen Schwachsinn.
Wenn Du lust hast, schau Dir doch mal meine Homepage an, Thema:
Gegen die Diskriminierung bestimmter Rassen und deren Halter
[members.aol.com]
viele liebe Grüße
sabine + spike

von Charlie(YCH) am 11. April 2000 09:45

Hallo Kampfhunde Besitzer
Ich kann Euch sehr gut verstehen! Wir sind sehr froh, dass es bei uns in der Schweiz noch nicht gar so arg ist. Allerding gibt es auch vermehrt sollche oder ändliche Dikusionen. Hoffe aber immer noch auf die Vernuft. Mein Pinscher der leider nicht mehr lebt wurde immer heiss geliebt und alle wollten ihn anfassen, dabei musste ich gerade bei ihm immer aufpassen, dass er nicht gebissen hat. (was leider doch ab und zu vorgekommen ist)ob wohl ich sehr aufgepasst habe! Jetzt habe ich eine Staff. Bull Terrier und eine menge Menschen gehen auf die andere Strasseseite. Dabei ist sie sowas von lieb!!
Meschen sind halt komische Tiere Gruss Charlie
: : Gerade wurde im Fernsehen ein Bericht gebracht, wonach in Mülheim a.d.Ruhr eine 8fach erhöhte Kampfhundesteuer erhoben wird. Das heißt über 2000 DM!!!
: : Für Alle Betroffenen der Rat, laßt Euch die Schriftliche Verordung mit den betroffenen Rassen zuschicken, bei uns in Bonn haben sie aus Dusseligkeit den Amerikan Staffordshire vergessen,(zum Glück), ansonsten meldet Eure Hunde einfach als Mischlinge an.
: : viele Grüße
: : von der wütendenden Kampfhundebesitzerin
: : Sabine +Spike
:
: hallo Sabine,
: ich kann Deine Wut verstehen.Hast Du die Begründung der Stadt Mühlheim gelesen? Die Steuer wird ab 2001 erhoben und auf etwas über 2000,-- DM gesetzt.Begründung: Die Leute sollen sich überlegen,ob sie sich "solche" Hunde anschaffen.Mir platzt der Kragen.Nun schreibt uns der Staat vor,welche Rassen wir halten dürfen und welche nicht.Super! Haben wir nicht eine umfassende Gefahrensverordnung in Nordrhein Westfalen? Nein, es geht doch gar nicht um sogenannte Kampfhunde, sondern allein darum das Geld in die leeren Stadtkassen fließen soll.
: Als Luxussteuer wird die Erhöhung angegeben! Ich krieg gleich einen Kotzkrampf.Vor allen Dingen, wenn ich mir überlege, welchen Leuten wir solche Sachen zu verdanken haben.
: "Züchter" die an jedermann verkaufen,Verpaarungen mit wesensschwachen Hunden.Und das allerschlimmste,solchen Knallbirnen,denen wahrscheinlich irgendwelche Körperteile zu kurz geraten sind und sich über ihre Hunde profilieren müssen.
: Entschuldige, aber es ist doch so.
: Von mir aus sollen die Städte den Hundeführerschein einführen aber dann bitte für alle Hunde.Ich sehe tagtäglich auf dem Hundeplatz, wie Menschen mit ihren Hunden umgehen.Unter anderem ein Labi,der letzte Woche zum ersten Mal einen Menschen gebissen hat,einen Picar,der kurz davor ist diese Hemmschwelle zu überwinden,einen durchgeknallten Berner Rüden.Durch Fehlverhalten der Hundebesitzer so geworden.Sind diese Hunde ungefährlicher, nur weil sie keiner "Kampfhunderasse" zugehören?
: Ich krieg das nicht geregelt.Und wenn ich jetzt noch mehr schreibe,was sicherlich seitenfüllend wäre,packt mich immer mehr die Wut.
: Also,mit auch zornigen Grüßen
: Heike und die Kampfhundbande
:

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.314.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 560, Beiträge: 5.093.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren