Hundesteuer für Zweithund :: Hunde Gesetze + Hundeverordnungen

Hundesteuer für Zweithund

von Jutta + Ouzo(YCH) am 13. März 2001 11:54

: Hallo an alle,
bei uns zahlt man für den Ersthund 100,- DM und für den Zweithund 200,- DM. Das finde ich doch hoch. Mir wurde aber i Rathaus gesagt, dass es in Deutschland allgemein so wäre, deshalb bin ich nun doch über die Antworten überrascht.
ich wohne in Baden-Württemberg, vielleicht es auch nur da so.

20 Km weiter, in der Stadt, bezahlt man für den 1. Hund 150,- und für den 2. auch das Doppelte. Das sind 450,- DM pro Jahr.

ich habe mir ja schon die Anschaffung eines 2. Hundes überlegt, würde ihn dann auf meine Mutter anmelden. Wie ist das denn bei der Versicherung ??

: viele Grüße
: Jutta + Ouzo, der Luxushund ;-)


von Cordula(YCH) am 13. März 2001 12:00

Hallo Jutta,
: bei uns zahlt man für den Ersthund 100,- DM und für den Zweithund
: 200,- DM. Das finde ich doch hoch. Mir wurde aber i Rathaus gesagt,
: dass es in Deutschland allgemein so wäre, deshalb bin ich nun doch
: über die Antworten überrascht.
: ich wohne in Baden-Württemberg, vielleicht es auch nur da so.
: 20 Km weiter, in der Stadt, bezahlt man für den 1. Hund 150,- und für
: den 2. auch das Doppelte. Das sind 450,- DM pro Jahr.

Auf dem Hebezettel unserer Stadt steht es unten so drauf. Ich glaube, daß wir für den ersten Hund ca. 145 bezahlen. Wenn wir einen zweiten haben für den ersten ca. 185,- und für den zweiten selber über 200,--. Ab dem dritten sind es dann für alle drei je ca. 270,--.

Meine Bekannte wohnt ca. 20 km entfernt, da bezahlt man für den ersten Hund gleich und für den zweiten ca. die Hälfte. Finde ich auch total bescheuert.

: ich habe mir ja schon die Anschaffung eines 2. Hundes überlegt, würde ihn dann auf meine Mutter anmelden. Wie ist das denn bei der Versicherung ??

Bei der Versicherung würden wir für den zweiten Hund nur ca. 50,-- mehr bezahlen. Für einen ca. 110,-- DM (bei 3 Mio Deckung).
Viele Grüße
Cordula & Courtney

von Jutta + Ouzo(YCH) am 13. März 2001 12:12

: Hallo Cordula,
:
: : ich habe mir ja schon die Anschaffung eines 2. Hundes überlegt, würde ihn dann auf meine Mutter anmelden. Wie ist das denn bei der Versicherung ??
:
: Bei der Versicherung würden wir für den zweiten Hund nur ca. 50,-- mehr bezahlen. Für einen ca. 110,-- DM (bei 3 Mio Deckung).
:
Könnte ich die Versicherung trotzdem auf meinen Namen laufen lassen ?
Ich weiß nicht, ob die Versicherung prüft, auf welchen namen der Hund bei der Gemeinde angemeldet ist. Ist schon ein wenig irr das Ganze.

Viele Grüße Jutta + Ouzo, der im Moment nur pennt (hatte heute wieder 1-stündige Begegnung mit Dobermandame, da ist er immer k.o. hinterher)

von Jutta + Ouzo(YCH) am 13. März 2001 12:14

: Hallo Fred,
:
: nachdem, was ich mittlerweile alles über Hundesteuer gehört habe, ist da überhaupt keine Logik dabei. - Abzocken, wo es geht.

Viele Grüße
Jutta + Ouzo

von Cordula(YCH) am 13. März 2001 12:15

Hallo Jutta,
: :
: Könnte ich die Versicherung trotzdem auf meinen Namen laufen lassen ?
: Ich weiß nicht, ob die Versicherung prüft, auf welchen namen der Hund bei der Gemeinde angemeldet ist. Ist schon ein wenig irr das Ganze.


Ich denke schon. Schau doch mal in die Kopie Deines Antrages ob da steht Halter oder Versicherungsnehmer. Dann ist es genauso wie beim Auto.
viele Grüße
Cordula & Courtney

von Jutta + Ouzo(YCH) am 13. März 2001 12:26


Hallo Amelie,


: Du z.B. den 2. Hund auf den Namen Deines Freundes, Mutters usw. anmeldest. Allerdings müssen diejenigen dann auch rechtlich dafür haften.

Wie meinst du das mit rechtlich haften ? Ich denke, wenn die Haftpflicht-Versicherung auf mich läuft, dann hafte auch ich für den Hund, oder ???

Zum Thema Pferd: Bei uns brauchen die keine Marke und es gibt Pferdebesitzer, die mitten im Ort wohnen und dann auf ihren Pferden durch den Ort reiten, um auf's Feld zu kommen. Mich stört das nicht, denn sie können ja nicht fliegen.
Aber die Pferdeäpfel, die dann überall auf den Gehwegen liegen entfachen immer wieder heiße Diskussionen. Die meisten Hundebesitzer sehen die Hundesteuer als eine Art "Kotsteuer".
Vom Hundebesitzer verlangt man (finde ich richtig), dass man das Häufchen entfernt. Wer entfernt aber die Pferdeäpfel ?
Mich stört beides, egal ob von Hund oder Pferd. Habe meinen Hund zum Glück so weit gebracht, dass er entweder auf's "Gartenklo" geht, oder dann erst auf dem Feld macht. In der Stadt ist das gewiß nicht so einfach, aber dafür gibt es Tüten.

So, nun bin ich schon wieder ein wenig vom Thema abgeschweift. Ich hoffe, dass mein Beitrag nicht gelöscht wird.

Viele Grüße
Jutta + Ouzo (der Garten- und Feldschisser)

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • pöbeleien/Drohungen

    Hi Lene, : b) mein Rüde andere Rüden nicht mag : c) meine Hündin auf jüngere Hunde allergisch ...

  • Zweifel wegen BHA/BHT bei Bozita!

    Hi, : Übrigens ist BHA auch in meinen Kaugummis mit drin. Ich denke dieser Konservierungsstoff ist ...

  • Flyball Box Bauanleitung

    Hi Nina, vielen Dank für die Info:) Die Box sieht echt besser aus. VG Anja

  • Vitamin K3

    Hallo Chris, : Mein Hund ist jetzt 16 Jahre und er hatte Zeit seines Lebens Trockenfutter mit K3 und ...

  • Toter Pudel der Jacob-Sisters

    Hallo, jeder Hundehalter sollte sich bewußt sein, was er an der Leine hat. Von großen Rassen geht ein ...

  • Variable Bestärkung

    Hallo Sabine, ... "vor allem mit dieser Trainingsart noch nicht lange vertraute Hunde". Bedeutet das, ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.339.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 560, Beiträge: 5.092.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren