rechtsfrage in bezug auf bellen :: Hunde Gesetze + Hundeverordnungen

rechtsfrage in bezug auf bellen

von tanja(YCH) am 22. September 2001 12:03


hallo!
ich fang mal direkt mit den fakten an.
uns gehört ein eckhaus und links daneben stehen noch 2 häuser.
mein mann ist den ganzen tag arbeiten, ich nur vormittags. deshalb bleiben unsere 2 boxer ein paar stunden alleine in "ihrem" zimmer.(viel platz,spielzeug etc.)
nun hat uns einer der 3 nachbarn aus dem nebenhaus total freundlich gesagt, daß einer der beiden, sobald ich um 8:00h weg bin, erstmal eine halbe stunde bellt.ihm würde das nicht so viel ausmachen,weil er auch kurzdarauf weg ist,aber das ältere ehepaar über ihm wird uns wohl bald(in einem anderen ton!!!)darauf aufmerksam machen.(nachbarhaus, 2 stockwerke über dem hundezimmer wohnen die)

was müssen wir befürchten, wenn in unserem Haus(nicht zur Miete!)
unser hund bellt??


danke im vorraus tanja

von Sunny2(YCH) am 22. September 2001 12:24

Hallo Tanja,
das Thema wurde schon mal hier behandelt, siehe link - oder gib unter "suchen" das Stichwort "Bellen" ein.
Ich würde auch mal einen Kassettenrekorder mitlaufen lassen, wenn Du außer Haus gehst, ob das alles überhaupt stimmt, subjektive Wahrnehmung und objektive Wahrheit sind oft ganz verschieden...
lieben Gruß,
Sunny

von tanja(YCH) am 22. September 2001 12:43

hallo!
danke für die schnelle antwort!
leider geht es in den beiträgen meist um "mietverhältnisse". das ist bei uns ja anders. wir sind eigentümer, das ältere ehepaar ist im haus nebenan mieter.
weiterhin denke ich nicht, daß ich meinem rüden das bellen abgewöhnen muß(was auch häufig das thema ist), da er aufs wort hört, wenn ich da bin, und total ruhig ist.

mich interessiert, wer da eher im recht ist. weil ich absolut nicht auf streit aus bin. aber die zwei hatten schon öfter was zu meckern.
(nachbarn sind schon komisch. wahrscheinlich total unzufrieden mit sich und der welt!!)

tanja

von Heike(YCH) am 22. September 2001 13:24

Hallo Tanja,

erstmal würde ich überlegen warum bellt Euer Hund wenn ihr weg seid? Dann würde ich vielleicht ein Tonband aufstellen, mit langer Spieldauer und mal aufnehmen ob er Hund überhaupt so lange bellt. Manchmal übertreiben es die Leute nämlich mit dem was sie hören ;-)

Soviel ich weiss gibt es ein Urteil darüber wie lange und wie oft ein Hund am Tag höchsten bellen darf. Finde es aber nicht mehr. Jedenfalls länger als ne halbe Stunde.

Ihr solltet vielleicht von Euch aus auf die Nachbarn zugehen, bevor sie sich bei Euch beschweren. Redet mit Ihnen und macht ihnen klar das ihr versuchen wollt das Euer Hund ruhiger wird wenn ihr nicht da seid. Denn das solltet ihr wirklich versuchen herauszufinden warum er bellt.

viele Grüße

Heike, K+A

von Me & Bär(YCH) am 22. September 2001 16:31

: halloTanja,

eher im Recht gibt es nicht: Ihr seid zwar Eigentümer, aber das bringt Euch im Sinne der Belästigung auch nicht mehr, als wenn ihr Mieter wärt (außer, dass Euch das Wohnverhältnis nicht gekündigt werden kann).

Sollte das ältere Ehepaar sich gestört fühlen und so die Miete mindern, dürftet ihr relativ schnell Ärger mit deren Vermieter bekommen. Der dann evtl. versucht per Gericht durchzusetzen, dass entweder das Gebell abgestellt wird und/oder ihr den Mietausfall den er durch die Kürzung zu tragen hat weiterbelastet.

Sollte das Gebell per "Bellprotokoll" von dem älteren Ehepaar aufgezeichnet werden und die zumutbare Grenze sprengen, könnt ihr im schlimmstenfall per Gerichtsentscheid zur Abgabe des Hundes gezwungen werden.... (wie gesagt IM SCHLIMMSTEN FALL)

Für mich hört sich das ganze so an, als wenn der Hund einfach versucht Dich durch das Bellen zurück zu holen, was ihm nciht gelingt und er dann aufgibt. Ich würde, wie Heike schon empfohlen hat, versuchen herauszufinden, warum der Hund bellt und das ganze dann reduzieren.

Dem ganzen kannst Du nun mit Abwarten begegnen (ob überhaupt etwas von Seiten des Ehepaares kommt) oder Du sprichst sie darauf an und versuchst mit ihnen ein vernünftiges Gespräch zu führen (evtl. mal einen Strauß Blumen mitbringen und eben auch die BEreitschaft signalisieren, dass Du bereit bist an dem Bellen etwas zu ändern).

Liebe Grüße,
Me & Bär

von tanja(YCH) am 22. September 2001 20:06

hallo!
ich kann mir denken, warum er bellt. das zimmer geht zu den garagen der nachbarn raus.die gehen auch ca. 8:00h zur arbeit.schlüsselrasseln, autotüren und dann bellt der rudi.wenn ich zu hause bin, macht er das auch, hört allerdings sofort auf wenn ich "nein" sage, oder ihn anschaue.um die zeit bin ich allerdings nicht mehr da.und selbst wenn, würde ich nicht mehr reingehen, weil er dann ja einen erfolg anderer art hat(super, die kommt,wenn ich bell!!)
auf die leute zugehen werde ich von mir aus nicht, aber das mit den blumen hab ich mir auch schon überlegt, falls die mich ansprechen.
ist sowieso eine absehbare zeit, weil ich bald im mutterschutz bin und demnach auch noch mehr zu hause.
was mich eigentlich so annervt ist, das egal wo man wohnt, irgendwie immer einer dabei ist, dem man es nicht recht machen kann.(gerade wenn man 2 große hunde hat.KANN NICHT GUT SEIN!!) wenn wir echt ungezogene hunde hätten oder selber total unmöglich wären, würde ich es verstehen.aber ich halte uns und unsere hunde für echt unauffällig und die anderen im nachbar haus ja auch.

danke für die antwort tanja, tosca und das ungetüm rudi

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Nochmal zu meiner Hundeschulefrage

    Hallo Lucy! Ich neige zu simplen Lösungen :-) Warum fragst Du nicht einfach die BEsitzer der beiden ...

  • wir vermissen Dich ...

    Lieber André, liebe Denise Als ich Eure Geschichte gelesen habe, kamen mir die Tränen. Ich kann mich ...

  • Vegetarisches Trockenfutter

    Hallo, jetzt will ich auch meinen Senf dazu geben. Vorweg: weder Hund noch ich leben vegetarisch. A. ...

  • Impfung?

    Hallo Kirsten, ja das kann man beim TA nachfragen. Er kann dir ganz genau sagen, gegen was dein Hundi ...

  • Probleme lösen, wie?

    Hallo Nathalie! Ich bin der Meinung wie Pat, Du solltest das Geschirr mit positiven Dingen ...

  • Scheiße , . Meine meine Hündin hat krebs

    Hallo Holger ! Ich habe hier die Erklärung aus der Yorkie- Homepage für dich reinkopiert, ist sehr ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.371.
Neuester Hundebesitzer: Tierschutzverein Sehnde.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 560, Beiträge: 5.092.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren