Hetzende Hunde! :: Hunde Gesetze + Hundeverordnungen

Hetzende Hunde!

von Yna(YCH) am 15. Oktober 2001 19:26

Hallo!
Ich habe eine Frage zu einer Sache, die mir heute passiert ist. Ich bin mit meinen Hunden bei uns über die Felder gelaufen. Das ist außerhalb, da dürfen die Hunde selbst in NRW noch frei laufen. Uns sind dann andere Hunde begegnet, von denen zwei meinen Rüden wirklich solange gehetzt haben, bis er in Panik weggelaufen ist. Ich konnte überhaupt nichts machen. Die Felder liegen zwischen Ruhr (Radweg) und etwas weiter weg dann eine S-Bahn-Trasse und große Straße. Meinen Hund hat später jemand an der Straße gefunden(!!). Die beiden hetzenden Hunde kamen nach einer Weile wieder zurück. Das Gleiche ist mir mit diesen Hunden schon mal passiert, da war es meine Hündin und die kam auch nach einer Weile wieder zu mir zurück. Wenn in einem solchen Fall etwas passiert, bspweise mit Radfahrer oder Auto, bin ich dann dafür verantwortlich, weil es mein Hund war, der den Unfall verursacht hat? Mein Hund läuft alleine nicht weg! Muss ein Hundehalter nicht auch die Meuteaggression seiner Hunde kontrollieren? Ein jagender Hund gilt ja auch als Jäger wenn er nur hetzt, das Wild muss ja nicht totgebissen sein! Ich hätte es ja wenigstens nett gefunden, wenn die mir suchen geholfen hätten. Ich bin tausend Tode gestorben. Mit Bitte um Rat,
Yna

von Franziska(YCH) am 15. Oktober 2001 20:12

Hi,

ich denke mal, dafür bist laut Gesetz du verantwortlich. Allerhöchstens bekommt der andere Halter eine Teilschuld, was ich aber nicht glaube.

Bei Wild ist das nämlich so: Es lebt unabhängig vom Menschen, hat also keinen Besitzer, der für dessen Aktionen haftet.
Bei Hunden erwartet man, dass der Besitzer sie in allen möglichen Situationen unter Kontrolle hat. Und wenn man dazu eine Leine verwendet. Vielleicht könntest du die Besitzer der anderen Hunde anzeigen, weil diese aggressiv sind. Aber auch das musst du nachweisen.

Bis dann

Franziska

von Yna(YCH) am 15. Oktober 2001 21:17

Hallo Franziska!

: Bei Hunden erwartet man, dass der Besitzer sie in allen möglichen Situationen unter Kontrolle hat. Und wenn man dazu eine Leine verwendet. Vielleicht könntest du die Besitzer der anderen Hunde anzeigen, weil diese aggressiv sind. Aber auch das musst du nachweisen.
Danke für deine Einschätzung!
Ich denke, dass du wahrscheinlich recht hast, aber das macht mich ehrlich gesagt wütend. Ich habe dementsprechend ja nur die Möglichkeit meinen Hund immer an der Leine zu halten wenn ich auf andere Hunde treffe, auch wenn diese frei laufen. Die Verpflichtung die Hunde unter Kontrolle zu haben muss doch auch für den anderen Hundehalter gelten und somit unkontrolliertes Hetzen unterbinden...

von Bianca(YCH) am 15. Oktober 2001 22:44

Hallo Yna,

ich möchte Dich auf den Paragraphen 2D der Hundeverordnung hinweisen, der aussagt:

Als gefährliche Hunde gelten:

- Hunde, die bewiesen haben, dass sie unkontrolliert Wild, Vieh, Katzen oder HUNDE hetzen ODER reissen!

Ein Zeuge wäre sicherlich sinnvoll, dennoch finde ich es unglaublich, das der Halter nicht entsprechend im VORFELD einwirkt! Diesen Paragraphen würde ich ihm VORSORGLICH in den Briefkasten schmeissen! Ich stelle immer wieder fest, dass es erschreckend ist, dass kaum einer die VO kennt. Schade finde ich es auch, dass nur eine VO zu wirken scheint und nur diese an das Verantwortungsbewusstsein der Halter appelliert!

Einen Tipp an Dich! Leinen Deine Hund an, wenn diese Hunde auch nur am Horizont ersichtlich sind! Gib ihm die Sicherheit, die er benötigt und stelle Du Dich in den Vordergrund, um Deinen Hund zu schützen! Nimm immer eine Zweitleine mit, die Du um den Hals hast und pfeffer diese den anderen entgegen, wenn sie auf Dich zustürmen und schrei sie an! Das hilft meistens, da der Überraschungseffekt ziemlich groß ist!

Wünsche Dir viel Glück!
Viele Grüße
Bianca


von Franziska(YCH) am 16. Oktober 2001 06:28

Hi Yna,

: Ich denke, dass du wahrscheinlich recht hast, aber das macht mich ehrlich gesagt wütend. Ich habe dementsprechend ja nur die Möglichkeit meinen Hund immer an der Leine zu halten wenn ich auf andere Hunde treffe, auch wenn diese frei laufen. Die Verpflichtung die Hunde unter Kontrolle zu haben muss doch auch für den anderen Hundehalter gelten und somit unkontrolliertes Hetzen unterbinden...

Naja, tut sie auch. Nur ist es halt schwierig ohne Zeugen nachzuweisen, dass die anderen Hunde wirklich aggressiv oder im Sinne von Jagdverhalten gehetzt haben, wenn man keine Zeugen hat. Rennt ein Hund Wild hinterher, geht man davon aus, dass er hetzt. Bei Artgenossen kann es aber auch "Hinlaufen" sein.
Und was deine Möglichkeiten angeht: Es gibt da noch die Variante, deinem Hund beizubringen, dass er zu dir kommt, weil DU ihn beschützt, und dass er dementsprechend nicht mehr in Panik irgendwohin flüchtet.

Bis dann

Franziska

von JanaL+P(YCH) am 16. Oktober 2001 07:54

Hallo Yna,

rechtlich gesehen glaube ich leider auch, dass DEINE Haftpflicht den ganzen Schaden bezahlen müsste, auch wenn das moralisch gesehen nicht so sein dürfte.

Aber zum eigentlichen Problem. Wenn wir in der großen Gruppe spazieren gehen und uns kommt ein einzelner Hund entgegen, wird von weitem geklärt, ob Hündin oder Rüde. Ist es ein Rüde, hole ich meinen Rüden zu mir. Wir lassen also unsere gleichgeschlechtlichen Hunde nicht alle gleichzeitig zum anderen Hund. Das geht oft schief. Typisch: meiner "faucht" kurz, der andere duckt sich ab/ weicht aus. Sind die beiden alleine, ist es damit gelaufen, beide markieren etc. Ist aber ein junger Labrador (1,5 Jahre) dabei, der nicht sooooooo selbstbewusst ist, geht es 100%ig schief, weil dieser sofort mit "drauf" geht, was wiederum meinen aufputscht.... Ein Teufelskreis also. Und beim Mobbing kann es dann sogar passieren, dass völlig unbeteiligte (manchmal sogar vom anderen Geschlecht) mitmischen. Lange Rede, kurzer Sinn: Bitte doch die anderen Hundehalter, ihre Hunde einzeln zu deinem zu lassen. Und wenn es gar nicht geht, gibt es eben gar keinen Kontakt und jeder geht seines Weges. Was meinst du?

Ganz liebe Grüße

Jana mit Liza & Plastic

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.340.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 560, Beiträge: 5.092.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren