Beisserei :: Hunde Gesetze + Hundeverordnungen

Beisserei

von Steffi(YCH) am 26. November 2002 23:09

Hallo Sabine,

: Meiner hat das stänkern angefangen, beide haben gebissen, meiner wurde verletzt,der andere hatte nix, Ergebnis: Gegenerische Versicherung zahlte anstandslos die gesamte TA-Rechnung. Ob das immer so ist...??

Na, hoffentlich doch nicht, oder??? Weisst Du überhaupt, was das für Konsequenzen haben kann, wenn die Versicherung für den "Beisser" zahlt? Aus diesem Grund zahlen hier die meisten Leute solche "Unfälle" aus eigener Tasche, nur damit nix publik wird. Allerdings finde ich es ziemlich unfair, dafür das Geld zu verlangen, wenn der eigene angefangen hat!!!!!

Nur mal so als Denkanstoß...

Grüsslis,
Steffi


von Barbara & Aikan(YCH) am 26. November 2002 23:24

Hi Alex,

Deine Frage zu beantworten ist gar nicht so einfach, ausserdem gibst Du etwas zu wenig Infos. Aber zur Orientierung hier ein Urteil (abgedruckt im Hundemagazin 11/2002):

Grosser Hund- grosse Gefahr:
Zwischen zwei freilaufenden und nichtangeleinten Hunden kam es zu einer Rauferei, wobei sich ein großer Dalmatiner-Rüde auf einen kleinen Scottish Terrier stürzte, diesen packte und diesem an der Flanke eine 5-8 Zentimeter grosse Risswunde zufügte. Die Halterin des Scottish Terriers verlangte nun Ersatz der Tierarztbehandlungskosten in Höhe von rund 60 Euro. Ihre Klage gegen den Halter des Dalmatiners hatte Erfolg. Obwohl der Scottish Terrier auch nicht angeleint war und möglicherweise als erster geknurrt hat, war der Anspruch nicht aufgrund der von dem Scottish Terrier ausgehenden Gefahr zu mindern. Die von dem Dalmatiner ausgehende Gefahr stand hier so im Vordergrund, dass die von dem kleinen Scottish Terrier ausgehende Gefahr dem gegenüber nicht ins Gewicht fällt. Das Gericht folgert dies daraus, dass es sich bei dem Dalmatiner um den deutlich grösseren und stärkeren Hund handelt, dem der Scottisch Terrier nicht ernsthaft gefährlich werden konnte und weiter daraus, dass es zu der Verletzung gekommen ist, weil der Dalmatiner auf diesen zusprang und sofort packte und raufte.
(Amtsgerich München, Az.: 242 C 31835/01)

Vielleicht hilft Dir das ein wenig weiter?

Grüsse,
Barbara & Aikan

von Yna(YCH) am 27. November 2002 08:25

Hi Steffi!

: Na, hoffentlich doch nicht, oder??? Weisst Du überhaupt, was das für Konsequenzen haben kann, wenn die Versicherung für den "Beisser" zahlt?

Wofür sollte sie denn sonst zahlen? Hier werden auch öfter kleinere Blessuren aus eigener Tasche bazahlt, aber nicht um es ncht publik zu machen, sondern um sich Aufwand zu sparen, der einem für die drei Taler fuffzig zuviel scheint.

: Allerdings finde ich es ziemlich unfair, dafür das Geld zu verlangen, wenn der eigene angefangen hat!!!!!

Bei Versicherungen geht es seltenst um Fairness, sondern eher um Schadensabdeckung. Und dafür haben wir die Versicherung doch, oder nicht?
Und frag zwei Hundehalter welcher angefangen hat und Schuld ist, dann kriegst du drei Meinungen. Insofern finde ich die Regelung völlig korrekt.


Gruß,
Yna

von Sabine+Hermann(YCH) am 01. Dezember 2002 20:12

Hallo Steffi!

Meiner hat gestänkert, aber dem anderen nichts getan. Meiner ist in den Nasenspiegel gebissen worden, ziemlich häßliche Sache und ziemlich blutig. Der andere lief ca. 150 m vor Herrchen (also völlig aus seinem Einwirkungsradius) und bedrängte meine Hündin, mein Hund durfte also " bedingt" moppern, finde ich.

Und eine Versicherung zahlt für den Schaden den jemand verursacht hat, wofür brauch ich sie sonst. Wer selber zahlt ist selber schuld!

Immer erst urteilen, wenn man alle Fakten kennt, gelle!
Nur ma so als Denkanstoß....

Grüßle,
Sabine+Hermann

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Irischer Wolfshund

    hallo, Susanne! auch wenn man keine IW hält, kennt man aber vielleicht den ein oder anderen IW- ...

  • Rasse mit/ohne Knochenprobleme

    Hallo Susanne, gesagt getan: siehe unter /forum/archiv4/5/msg294241. html Wegen der künstlichen ...

  • Schwedisches Hundefutter

    Hi Kathi! : Es darf zwar in Schweden kein Kadavermehl gefüttert werden, aber wer garantiert, daß ...

  • Problem Analdrüsen!

    Hallo Heike, vielen Dank für deine schnelle Antwort. Hört sich gut an, vieleicht kann unser Mädel auch ...

  • Vereinspleite / Haftung ?

    y: Hallo Silke, : :Wer kann mir Auskunft geben (eigene Erfahrung / gesetzliche Bestimmung), ::Aus ...

  • Leckerli auf der Nase balancieren

    Hallo Barbara, ich bin die Martina, von der Frauke geschrieben hat... Also, man kann auch anfangen, ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.339.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 560, Beiträge: 5.092.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren