Hund an der Leine :: Hunde Gesetze + Hundeverordnungen

Hund an der Leine

von Janafanny(YCH) am 23. Februar 2003 22:05

Hallo,
jetzt möchte ich es aber genau wissen.
Gut bei Elkes Fall wäre wohl fast jeder in die Falle getappt, also bei einem befreundeten Hund.
Bei uns laufen 2 dackelähnliche Mädels rum, die meine 7 jährige Schäferhündin richtig hassen. Die ersten Monate (die Dackel sind neu zugezogen) blieb meine noch recht ruhig als die beiden sich zähnefleschend auf sie stürtzen. Leider hören die beiden überhaupt nicht und Herrchen findet das lustig, Lucy wurde mit der Zeit mürrisch. Gut letzten Sommer hat eine Dackelin Lucy in die Hacken gebissen und seitdem bekommt meine eine Riesenbürste wenn sie die Dackel sieht. Ich muss dazu sagen, ich habe Lucy von Anfang angeleint wenn die beiden kamen. Heißt das jetzt, die beiden starten einen erneuten Angriff und Lucy wird mal richtig stinkig, darf ich auch noch zahlen, obwohl meine an der Leine ist oder muss ich meiner sonst immer friedlichen Hündin jetzt einen Maulkorb umbinden, weil die beiden ja kommen könnten. Spass beiseite, aber was soll ich denn tun.
Ich konnte es nie glauben, aber eine Bekannte von mir erzählt, ihr großer Hund wird ständig von einem freilaufenden Kleinhund schickaniert,die Dame mit dem Kleinhund nur, "meiner darf beissen, sie werden schon sehen, wenn Ihrer knurrt zeig ich sie an"
Ein weiteres Beispiel, Lucy war vor 2 Jahren mehrere Monate krank. Kamen andere Hunde habe ich sie angeleint, weil sie in dieser Zeit aufgrund von Schmerzen keinen Kontakt wollte und teilweise ziemlich heftig reagiert hat, aber nicht gebissen. Habe ich nicht das Recht mit einem kranken Hund angeleint rauszugehen.
Ich denke auch, das viele Hunde geschlechtgenossen nicht leiden können. Ich finde , wenn diese Leute ihre Hunde an der Leine führen handeln sie verantwortungsvoll und diese Leute hätten sicher auch lieber einen Hund, der sich mit jedem verträgt, aber so ist es doch bei uns Menschen auch nicht.
Also klärt mich bitte auf, ich als Großhundebesitzer muß immer zahlen,egal ob ohne oder mit Leine.
Ist zwar ein anderes Thema, Lucy wurde zwar auch schon paarmal gebissen, aber das haben wir immer selbst bezahlt, waren nur kleinere Wunden und da kann ich auf Streiterein wirklich verzichten, das ist nunmal mein Risiko wenn ich meinen Hund frei laufen lasse.

Liebe Grüße Jana

von Antje(YCH) am 23. Februar 2003 22:35

Hallo Jana,

es ist nun mal so, daß der Gesetzgeber verlangt, daß wir Hundehalter unsere Hunde jederzeit kontrollieren können müssen. Und wer das mit 'nem großen Hund nicht kann soll sich halt 'nen Kleineren zulegen...

Meinem Rechtempfinden entspricht das auch nicht ganz. Ich denke, wer austeilen kann muß auch einstecken können, auch wenn er der Kleinere ist... Andererseits, wo sollen die Grenzen gezogen werden? Gibt ja wirklich Leute, die einen unkontrollierbaren Großen an der Leine führen, und wenn dann mal ein Kleiner freundlich hinläuft und stirbt dafür dann gleich ist das ja wohl auch nicht angemessen.

Wenn ein freilaufender Hund einen Angeleinten angreift und dieser sich dann wehrt wird es auch heute meist als "Notwehr" gelten gelassen. ABER meistens hat man keinen Zeugen parat, und dann steht Aussage gegen Aussage, u.U. kann man noch nicht mal beweisen, daß der eigene Hund angeleint war. Noch schwieriger wird es, wenn's darum geht, welcher Hund angefangen hat (diese "Meiner-will-nur-spielen"-Leute können ja die Körpersprache ihres Hundes nicht im geringsten deuten).

Letzendlich hat mal als Besitzer eines Großen in so einem Fall häufig die A...-Karte gezogen. Daher meide ich fremde Hunde, vor allem wenn sie klein sind, wie der Deibel das Weihwasser...

Viele Grüße

Antje

von Micky und Duffy(YCH) am 24. Februar 2003 06:52

Hallo Jana,

letzten Endes ist es wohl so, daß wir als Großhundebesitzer die angemeierten sind. Meiner bleibt an der Leine generell bei keinem Hund ruhig und tut so, als ob er ihn in der Luft zerreißen würde, bekäme er ihn nur zu fassen. Lasse ich die Leine vorher los, weil wir den Hund schon kennen, läuft immer alles ganz friedlich ab. Das weiß aber ein fremdes Gegenüber nicht. Steht mir also ein unbelehrbarer Kleinhundbesitzer gegenüber, der es auch noch komisch findet, daß sein unangeleinter Kleinhund meinen Dobi zur Raserei bringt, bringt ihn meine Frage, ob ich meinen Hund auch von der Leine lassen soll, ziemlich schnell zur Räson und der Hund wird herangeholt. Vielleicht solltest Du ebenfalls mal diesen Vorschlag machen; ich würde mir dieses Verhalten und das damit verbundene Risiko jedenfalls nicht bieten lassen.

Viele Grüße
Micky und Duffy

von Konny(YCH) am 26. Februar 2003 08:30

: Hallo,
Ich würde zur Härtefallregel greifen!!!!!!!!!
Entweder Pfefferspray(Sorry aber hilft)oder aber Anzeige, anders geht es nicht!!!!!!Da wird sich der Kleinhundebesitzer nämlich umschauen.Falls für ihn die Androhung einer Maulkorbpflicht kommt.
Bei gleich großen Hunden,die meine angreifen, rutscht mir meine Leine aus der Hand!!!!!!!Hilft auch. Da mein Hund ja angeleint ist aber ich nicht gebissen werden möchte:

Gruß Konny

von Frieda(YCH) am 26. Februar 2003 19:35

Hallo Jana,

vor längerer Zeit schrieb jemand (weiß nicht mehr wer), daß er in solchen Situationen dem anderen Halter zuruft, daß der eigene Hund eine antsteckende Krankheit hat. Sie hatte wohl auch Erfolg damit. Ich finde die Idee gut.

Frieda

von Annette S.(YCH) am 26. Februar 2003 20:23

Flöhe reichen schon :-)))
"Achtung, mein Hund hat Flöhe!" und der andere Hundebesitzer legt sofort einen Kurzstreckensprint ein und innerhalb weniger Sekunden ist man den unliebsamen Angreifer los!

Gruß
Annette

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Westi trimmen-Coat King?

    : Nähere Fragen kann ich Dir gern beantworten schau mal auf meine Page : Gruss Sylvia : : : und die ...

  • Futter

    Hallo Robert, sag doch bitte mal, warum du keine Knochen fütterst. Ich hab grade damit angefangen, ...

  • aggressiver Rüde in Hundeschule

    Hallo, wir wohnen in Menden im Sauerland, und die Leute kommen auch von hier. Ich werde auf jeden Fall ...

  • Suche gutes Buch Thema Hundeerziehung

    : : Kann mir jemand ein gutes Buch über Hundeerziehung empfehlen. : Ich habe einen ...

  • Schokolade und Zwiebel töten!!!!!!!!!!!!

    Hallo Franz, ich denke, es kommt wie bei allem auf die Menge an. Klaut ein Hund einen Schokoriegel ...

  • 1. Ausstellung

    : :Hallo Andreas, : : Du hast schon Recht. Die Landseer sind am Freitag und Samstag dran. Auf meiner ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.364.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 560, Beiträge: 5.092.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren