Gesetze ? JA - ABER WO SIND SIE ! :: Hunde Gesetze + Hundeverordnungen

Gesetze ? JA - ABER WO SIND SIE !

von Regula(YCH) am 10. Dezember 1999 21:00

Hallo Barbara,

Ich habe zwei kleine Hunde, davon eine kleine, dominante Dame. Leider ist sie in den letzten zweieinhalb Jahren dreimal gebissen worden. Natürlich habe ich mir jeweils schwere Vorwürfe gemacht, ob ich etwas falsch gemacht habe.

Das erste Mal, als meine Hündin gebissen wurde, handelte es sich um einen Husky, das zweite Mal war es ein Dobermann. Das letzte Mal, genau vor einer Woche, handelte es sich um eine Jack Russel Hündin. Ich persönlich glaube nicht, dass es darauf ankommt, ob der Hund gross, klein oder mittelgross ist, sondern vor allem auf sein Temperament, bzw. Persönlichkeit.

Wie wir alle in diesem Forum, liebe ich meine Hunde absolut. Trotzdem habe ich mich eintschieden, meiner Hündin ihre Freiheit ohne Leine zu lassen (wir wohnen direkt neben dem Feld auf dem Land). Ich möchte auch, dass sie sich weiterhin mit anderen Hunden trifft, damit sie ihre bösen Erlebnisse verarbeiten kann.

Viele Grüsse Regula



von Sascha(YCH) am 12. Dezember 1999 16:18

: Hallo,
:
Bei uns in Österreich wirst du schon beim 2. mal gestraft, wenn du deiinen Hund frei laufen läßt, das finde ich total beschiessen, wo soll denn da der Hund seinen Freiraum haben, wann soll er mit anderen spielen??Ein Hund der nur an der leiine ist wird meiiner Meineuung nahc irgendwann gestört.Uund wenn mir ein angeleinter unbekannter Hund entgegenkommt, hänge ich meinen auch an. Hängt der Besitzer des anderen
ihn nicht an lasse ich meinen auch laufen, da ja bekanntlich ein HUnd an der Leine am liebsten mit einem ohne Leine, oder uumgekehrt, zu raufen beginnt!!SAscah

von Barbara(YCH) am 13. Dezember 1999 16:14

: : Hallo Tia,

Du hast recht, es gehoert auch fuer kleine Hunde die grosse anfallen. Auch das ist nicht in Ordnung. Am besten waere wohl wirklich fuer jeden neuen Hundebesitzer, dass man einen Hundefuehrerschein machen muss. Dann koente man unbesorgter und auch ohne Aerger spazieren gehen.Kleine die nicht staendig grosse Hunde provozieren und grosse die nicht Kleine anfallen. Aber das wird man wohl schwer durchbringen.
Im uebrigen haben unsere auch einen grossen dt. Schaeferhund als Freund mit dem meine Kleinen nur zu gerne spielen.

Viele Gruesse Barbara die sich leider mehr oder weniger immer mit den grossen Hunden aergern muss.
:
: also ich denke dein aufruf sollte an alle hundegrößen gehen, dann kann ich dir nur zustimmen !
:
: ciao,
: Tia

von Susanne(YCH) am 14. Dezember 1999 12:50

Hallo!
: :
: Bei uns in Österreich wirst du schon beim 2. mal gestraft, wenn du deiinen Hund frei laufen läßt,

wo steht das denn???? Nie davon gehört, so streng wird das offensichtlich nicht gehandhabt.
Liebe Grüße
susanne

von Holger(YCH) am 15. Dezember 1999 13:58

Hallo Barbara !

Ich muss eine Lanze für die Hundebesitzer brechen, die ihre Tiere NICHT an der Leine haben. In den meisten Fällen (Ausnahmen nicht ausgeschlossen) sind solche Hundeführer sich ihrer Tiere sicher, weil sie sozialisiert sind und damit ein "Kampf" ausgeschlossen ist. Rüden wie auch Hündinnen vertragen sich in der Regel, wenn die Situation entspannt ist. Vermutlich ist bei Dir die Lage NICHT entspannt, wenn ein Hund auf Dich und Deinen Vierbeiner zukommt. Das spürt jeder Hund. Ein Rat: lass doch Deinen Hund auch mal von der Leine...
dann ist die Situation entspannt und gleichberechtigt.

Gruß
Holger und sein Rhodesian Ridgeback

von Antje(YCH) am 15. Dezember 1999 14:12

Hallo Holger,

was ist, wenn der Besitzer des größeren Hundes sich irrt und seinen Hund falsch einschätzt? (Gerade gestern erzählte ein Kollege von so einer "Das hat er vorher noch nie gemacht"-Situation erzählt.) Ein Kleinhund bezahlt das u.U. mit seinem Leben!

Muß man sich mit einem Kleinhund oder Welpen immer darauf verlassen müssen, daß der andere seinen Hund 100%-ig kennt und im Griff hat? Wenn es bei "was weiß ich"-wieviel Hundebegegnungen in einem ganzen Hundeleben nur ein einziges mal schief geht? Ich kann die Kleinhundebesitzer gut verstehen... Meiner mittelgroßen Jagdhündin (die übrigens super sozialisiert war) wurde die Halsschlagader von einen Bernhardiner-großen Hund aufgerissen, die Antwort der Besitzer war auch "Das hat sie aber noch nie gemacht...".

Viele Grüße

Antje

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Kreuzbandriß

    Hy Alexandra, leider kann ich das nicht beantworten. Ich zitiere mal eben schnell aus www. agila. de ...

  • Yipppieh! Husky Ronja ist wieder da!

    Hallo Barbara, schön dass es der kleinen gut geht. Das war Deinem Freund bestimmt eine Lehre. ...

  • Trächtige Hündin röntgen?

    Hallo Tanja : ich hatte selbstverständlich Wehenspritzen Zuhause und habe diese auch eingesetzt. ...

  • hitze

    Hi Peter, was heirßt "über die Zeit"? Ist es die erste Läufigkeit oder war sie schon läufig? Wenn ...

  • Spiel + Zwang = eine gute Methode?

    Hallo Anja, : Das ist wirklich nicht so richtig. DAs ist Beutespiel. Erst will der Hund mit seiner ...

  • Lecken

    Hallo Susi, ich würde auch raten, eine Zeit lang zu beobachten. Wenn es nicht aufhört würde ich zum ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.307.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 560, Beiträge: 5.093.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren