Neues Hundekaufrecht das ich nicht lache :: Hunde Gesetze + Hundeverordnungen

Neues Hundekaufrecht das ich nicht lache

von Karin mit Marouk(YCH) am 31. März 2003 15:01

Hallo Ulli,

auch mich würde interessieren, was für einer Rasse deine Welpen angehören und vor allem, um was für eine Krankheit es sich hier handelt.

Wir haben das Gleiche erlebt mit unserem Hund. Allerdings hat unsere Züchterin nicht gelacht, sondern war entsetzt und bot uns an, entweder den Hund zurück zu nehmen oder aber die OP zu bezahlen.
So etwas nenne ich Züchter!!!
Wir haben beides abgelehnt, aber sie liess es sich nicht nehmen, uns wenigstens einen gewissen Betrag zu überweisen.

Auch wir haben inzwischen ca. 5.000,- Euro in den Hund "investiert" mit dem Ergebnis, dass er - zumindest jetzt - wieder fit ist. Und das ist jetzt ganz einfach das Wichtigste für uns und wir freuen uns jeden Tag über die Lebensfreude, die unser "Kleiner" ausstrahlt...

Du siehst also, eine Garantie auf Lebewesen gibt es einfach nicht. Und ich finde, das ist auch gut so!!! Darüber sollte sich auch ganz einfach jeder im Klaren sein, der sich ein Tier zulegt - egal, was für eines...

Also: um was für einen Hund handelt es sich und um welche Krankheit??

Liebe Grüße, Karin mit Marouk

von Katja(YCH) am 31. März 2003 16:21

: Was ist denn das nun schon wieder? Gibts da einene Link dazu?

Hi Katrin!
Vereinfacht gesagt ist es ein Umgehungskreislauf um die Leber herum, so daß das Blut nicht von der Leber "entgiftet" werden kann. Ammoniak und andere Stoffe führen so zu diversen Problemen mit Gehirn und Gesamtstoffwechsel. Link habe ich jetzt keinen, da müßtest Du mal Google und Konsorten befragen.

Viele Grüße,
Katja

von Frieda(YCH) am 31. März 2003 19:30

Hallo Simone,

: da kann man natürlich geteilter Meinung sein, das gebe ich gerne zu. Ich hätte bei unserem Wurf aber nie 2 Welpen im "Doppelpack" verkauft,

Ich hatte auch Interessenten für 2 Welpen. Davon habe ich dann abgeraten, weil ich das dieser Familie nicht zugetraut habe. Aber generell würde ich nicht sagen, daß der Züchter unseriös ist, wenn er es tut.

.. sondern hätte jedem Interessenten gesagt, er soll erstmal den einen erziehen mit allem, was so dazu gehört evt. an Ausbildung und nach 8-9 Monaten, wenn der Kleine aus dem gröbsten raus ist, sich einen Zweithund zulegen.

Wir haben unseren Zweithund gekauft, als der andere 4 Monate alt war. Es klappte prima. Allerdings sind wir zu zweit. Aber meistens ist es doch nur eine Person, die sich um den Hund kümmert, oder kümmern kann. Dann, denke ich, ist man auch schnell mit zwei Welpen überfordert und kann keinem gerecht werden.

: Ein Züchter sollte das (meiner Meinung nach) immer im Auge haben.

Da hast du recht.

: Meine Erfahrung ist aber leider, daß das viele Züchter nicht interessiert. Hauptsache, die schnelle Kohle. Wenn dann jemand 2 auf einmal nimmt, finden das manche umso besser.

Und hier hast du leider auch recht. Ich habe den neuen Welpenhaltern angeboten, den Hund zu mir zurückzubringen, wenn es nicht funktionieren sollte. Auch schon deshalb würde ich ein Wagnis mit 2 Welpen nicht eingehen. Da muss ich mir schon 100% sicher sein.

: Deswegen rate ich jedem, sich den Züchter ganz genau anzuschauen und wenn einem die Sache irgendwie komisch vorkommt, lieber die Finger davon zu lassen.

Deshalb muss auch noch viel mehr über Züchter aufgeklärt werden. Denn meistens fallen die Erstkäufer auf unseriöse Züchter herein.


: Übrigens finde ich auch komisch, daß wir bisher weder die Rasse erfahren haben, noch die sog. Erkrankung.

Vielleicht läuft gerade ein Verfahren gegen den Züchter und er möchte sich nicht outen.

Liebe Grüße
Frieda
:
:

von Birgit K.(YCH) am 01. April 2003 16:31

Hallo Ulli,
ich kann deinen Ärger mit deinen kranken Welpen verstehen, leider habe ich vor einigen Monaten ähnliches erlebt. Zu meinem Glück handelte es sich bei meiner Züchterin um eine seriöse, die in einem dem VDH angehörenden Verein züchtet. Natürlich kann kein Züchter einen gesunden Hund garantieren, ein Hund ist ein Lebewesen und kann genauso krank oder behindert zur Welt kommen wie ein Mensch. Wichtig ist jedoch, wie sich der Züchter dann verhält, wenn er, ohne sein Wissen einen kranken Hund verkauft hat. Dabei ist es natürlich wichtig, daß der Züchter einem seriösen Verein angehört, da auch dieser Druck auf seine Züchter ausüben kann. Das neue Kaufrecht ist für jeden Käufer eine enorme Verbesserung. Natürlich kann man von dem Züchter nicht verlangen, daß er jede OP bis zu jedem Betrag bezahlen muß. Schließlich würde sonst sicher niemand mehr züchten, denn es würde eventuell zu horrenden Schadenersatzforderungen kommen. Die Schadenersatzsumme in einer Weise zu begrenzen, ist also auch irgendwie verständlich, ob es sich dabei jedoch nur um den Kaufpreis, oder einen höheren Betrag handeln kann, müssen die Gerichte entscheiden. Dem Züchter steht es als Verkäufer zu, den Hund zurückzunehmen, was danach mit ihm geschieht, ist Sache des Züchters. Natürlich hängt jeder an seinem Welpen und es fällt sicher schwer, den geliebten Hund zurückzugeben. Da muß man sich dann eben entscheiden und eventuell die OP-Kosten teilweise selbst tragen. Übrigens ist es nicht nötig eine Erbkrankheit zu diagnostizieren, es genügt wenn der Gutachter eine Erkrankung feststellt, die zum Zeitpunkt des Kaufes (in der Regel mit 8 Wochen) bestand. Es kann sich also auch um eine Viruserkrankung oder ähnliches handeln. Es ist schon richtig, wenn du dich gerichtlich gegen diesen Züchter wehrst, denn das neue Recht gilt nun einmal, ob es den Leuten gefällt oder nicht. Sicher kannst du zumindest einen Teil deines entstandenen Schadens (OP-Kosten, Fahrtkosten etc.) geltend machen, so ist zumindest der finanzielle Schaden etwas gemindert. Die Sorgen und Nöte um deine kranken Hunde wirst du leider nicht so leicht los werden. Ich wünsche dir alles Gute mit deinen Welpen. Gruß Birgit

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • DRINGEND!

    Hallo Heidi, : : Du solltest Dir beim Abspritzen aber bewußt sein, daß die Gefahr einer ...

  • Mit Hund nach Spanien

    : :Hallo Anjöde & Kessy, ich bin zwar nicht Me und Bär, aber auch schon mit Hund auf Mallorca gewesen ...

  • eure erfahr.mit leuchthalsbändern

    Hallo Pat Ich habe seit Jahren ein Leuchthalsband mit Blinklichtern. Das ziehe ich meiner schwarzen ...

  • Welpe will nicht Autofahren .

    Hallo Stella und Skippy, bezügich der Übelkeit hat meine Bekannte gute Erfahrungen mit Coculus D6 ...

  • Rüde ist unruhig und winselt

    ...denke gerne parallel mit dir:-)

  • Vertrauensverlust?

    Hallo! Ich kann Dich gut verstehen, bei meiner Hündin hatte ich eine ähnliche Situation. Sie hat ganz ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.364.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 560, Beiträge: 5.092.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren