Läufige Hündin, streunender Rüde :: Hunde Gesetze + Hundeverordnungen

Läufige Hündin, streunender Rüde

von Sanne(YCH) am 23. Mai 2003 10:11

Hallo Susan,

wir haben auch einen Rüden und eine Hündin, die Hündin ist momentan das erste Mal läufig.
Es ist nicht unbedingt ein Zuckerschlecken, zwar läßt unser Rüde sich zurechtweisen, aber drauf verlassen möcht ich mich nicht, daß er nicht in einem unbeobachteten Moment "zuschlägt". Das heißt also: immer aufpassen.
Während der Stehtage haben wir sie getrennt. Wenn wir da waren mittels Babygitter, mußten wir weg waren sie in getrennten Zimmern, ebenso nachts.
Unser Rüde jammerte in der Zeit viel, fand keine Rühe und hechelte ständig. Gemeinsames Gassi war stressig.
In der heißen Phase (die jetzt zum Glück abklingt) forderte die Hündin ihn auch aktiv auf.
Ich bin echt froh daß es nun langsam wieder normaler wird bei uns.
Unser Rüde ist ansonsten kein Weiberheld sondern eher gelassen. Ein Auge riskiert er aber schon mal.

Wenn unsre Hündin in den Garten geht hab ich ein Auge auf sie, bei uns gibts auch einen Streuner. Beim Gassi hab ich auch schon mal einen "Interessenten" angeleint und abgeführt, eine zusätzliche Leine ist auf jeden Fall ein guter Tip.
Wir werden auf jeden Fall einen unsrer Hunde unfruchtbar machen lassen, wobei wir noch überlegen ob "ihn" oder "sie".
Ich denke, die Belastung durch das "nicht dürfen" und immer wieder von den Zweibeinern ermahnt zu werden ist auch nicht das Gelbe vom Ei für einen Hund. Zugegebenermaßen ists auch für uns Zweibeiner ziemlich aufreibend, zumindest wenn man beide die ganze Zeit im gleichen Haushalt hat. Ich möchte aber auch keinen der Hunde für längere Zeit woanders hin geben...
Beim Rüden gibt es übrigens die Möglichkeit der Sterilisation, dh es werden nur die Samenleiter durchtrennt, der Rüde ist noch wie vorher, auch "deckfähig", kann aber keinen Nachwuchs mehr zeugen.

Laß halt mal die erste Läufigkeit kommen, danach weißt Du mehr. Wie die anderen schreiben gibt es große Unterschiede wie die Hunde reagieren.

Viele Grüße, Sanne

von Kathi(YCH) am 23. Mai 2003 10:01

Hi,

: Naja ich werde es jetzt mal ganz langsam auf mich zukommen lassen und dann sehen wie er reagiert.

würde ich auch machen. Solange Du zwei Zimmer oder eine andere Trenn-Möglichkeit hast, sollte es keine gro0en Probleme geben.

: Hoffe aber immer noch darauf, dass er auch dann nicht mehr interesse zeigt, wie heute :-)

darauf würde ich nicht vertrauen ;-)
So schön präsent vor der Nase eine heiße Hündin .... ;-)))

lg
Kathi

von Kathi(YCH) am 23. Mai 2003 10:09

Hi,

: Ich gehe mit beiden zusammen, nur die paar Tage der Standhitze gehe ich getrennt.
:
: Wenn ich einzeln gehe, lasse ich meine Hunde auch ganz normal frei laufen - sie sind so gehorsam, dass sie zuverlässig kommen.

so mache ich es auch. Allerdings könnte ich auch während der Standhitze mit allen dreien gehen. Mit dem Kastraten ist das eh kein Problem *g*. Problematisch könnte es nur mit der Hündin und dem "vollständigen" Rüden geben. Allerdings nicht zwischen den beiden sondern wenn wir dann einen freilaufenden unbeaufsichtigten Rüden träfen. Der hätte dann wohl SEHR großes Interesse an Liza und Kancho würde ihm den Hals umdrehen wollen. Daher gehe ich lieber getrennt und mache mir gar nicht erst Stress. Tut den HUnden eh ganz gut (mache ich auch sonst zwischendurch) weil ich dann individuelle Übungen und Spiele machen kann.

lg
Kathi

von Susan(YCH) am 26. Mai 2003 05:16

Hi Sanne

: wir haben auch einen Rüden und eine Hündin, die Hündin ist momentan das erste Mal läufig.

Das kommt bei mir noch :-))

: Es ist nicht unbedingt ein Zuckerschlecken, zwar läßt unser Rüde sich zurechtweisen, aber drauf verlassen möcht ich mich nicht, daß er nicht in einem unbeobachteten Moment "zuschlägt". Das heißt also: immer aufpassen.

Mir ist schon klar, dass ich während der Läufigkeit 200% aufpassen muss, aber das ist ja wirklich keine allzulange Zeit und die Möglichkeit sie räumlich zu trennen ist bei mir eh gegeben.

: Unser Rüde jammerte in der Zeit viel, fand keine Rühe und hechelte ständig. Gemeinsames Gassi war stressig.

Das könnte ich mir bei meinem auch vorstellen, vorallem schaudert es mich heute schon wenn ich an seine sonst schon nicht so gute Fresslust denke, die wird ihm bestimmt in der Zeit ganz abhanden kommen...

: Ich bin echt froh daß es nun langsam wieder normaler wird bei uns.
: Unser Rüde ist ansonsten kein Weiberheld sondern eher gelassen. Ein Auge riskiert er aber schon mal.

Das ist meiner eben auch nicht und darum hoffe ich auch die Zeit einigermassen über die Bühne zu bringen.

: Wenn unsre Hündin in den Garten geht hab ich ein Auge auf sie, bei uns gibts auch einen Streuner. Beim Gassi hab ich auch schon mal einen "Interessenten" angeleint und abgeführt, eine zusätzliche Leine ist auf jeden Fall ein guter Tip.

Also das mit der zusätzlichen Leine ist jetzt schon fest eingebrannt bei mir, das ist wirklich ein guter Tip.

: Wir werden auf jeden Fall einen unsrer Hunde unfruchtbar machen lassen, wobei wir noch überlegen ob "ihn" oder "sie".

Das weiss ich eben nicht, mein Rüde ist eigentlich angekörter Zuchtrüde obwohl er noch nie durfte, aber er macht halt auch so nicht wirklich Probleme was mich bis jetzt eben eh vom kastrieren abgehalten hat. Aber ich warte jetzt mal ab wie die Kleine die Läufigkeit verträgt und ob es zu argen Scheinschwangerschaften kommt oder ähnliches.

: Beim Rüden gibt es übrigens die Möglichkeit der Sterilisation, dh es werden nur die Samenleiter durchtrennt, der Rüde ist noch wie vorher, auch "deckfähig", kann aber keinen Nachwuchs mehr zeugen.

Nein ich glaube das käme dann für mich doch nicht in Frage, er hätte ja dann genau gleich Stress er könnte nur nicht mehr, nein wenn schon denn schon...

: Laß halt mal die erste Läufigkeit kommen, danach weißt Du mehr. Wie die anderen schreiben gibt es große Unterschiede wie die Hunde reagieren.

Ja wird mir wohl nix anderes übrigbleiben :-)

Danke und Gruss
Susan, Urex & Ruska

von Susan(YCH) am 26. Mai 2003 05:17

Hi Kathi

Ich nochmals :-) Es scheint eine ganz einfach Lösung zu geben. Mir hat am Freitagabend meine Nachbarin erzählt, dass die gute Frau erwägt aus unserem Dorf wegzuziehen *megafreu* und wir so das Problem gar nicht mehr bekommen würden.

Halt mal mit die Daumen, dass es wirklich so weit kommt.

Grüessli
Susan, Urex & Ruska

von Susan(YCH) am 26. Mai 2003 05:20

Hi Tessa

: Ich gehe mit beiden zusammen, nur die paar Tage der Standhitze gehe ich getrennt.

Mal sehen ob das bei mir dann auch gehen wird.

: Wenn ich einzeln gehe, lasse ich meine Hunde auch ganz normal frei laufen - sie sind so gehorsam, dass sie zuverlässig kommen.

Naja da bin ich mir bei meinem Rüden nicht so ganz sicher, er ist auch so nicht immer der schnellste beim Abrufen. Da wäre dann die Leine wohl doch sicherer. Aber während der Stehtage lässt du deine Hündin wohl auch nicht mehr von der Leine oder? Dann will sie ja auch...

: Du solltest Deinem Rüde von Vorneherein jegliches Belästigen (auch beschnüffeln, belecken) der Hündin verbieten - das macht die Sache für beide Seiten stressfreier.

Ja das mache ich auch so schon. Wenn sie am pinkeln ist will er immer seine Nase unter ihr Hinterteil halten und das unterbinde ich heute schon, werde aber in der Zeit noch mehr darauf achten.

Danke und Gruss
Susan, Urex & Ruska

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.306.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 560, Beiträge: 5.093.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren