Elektrozaun auf Privatgrundstück :: Hunde Gesetze + Hundeverordnungen

Elektrozaun auf Privatgrundstück

von Kirsten & Max(YCH) am 05. März 2000 21:26

Hi Iris,

: Liebe Grüße von den Stromgegnern in Bezug auf Hunde
: Iris und ERIC.

Meinst Du, für Pferde, Kühe oder Schafe wäre ein Stromschlag angenehmer, nur weil sie nicht jaulen können, um Schmerz oder Angst auszudrücken? Und übrigens, an jeder Viehweide kann ein kleines Kind Bekanntschaft mit der Elektrizität machen. Der Satz hat mich ein wenig gewundert bei Dir.

Ich finde Elektrozäune auch mies, aber in vielen Gemeinden muß man für einen Zaun ab einer bestimmten Höhe eine Baugenehmigung beantragen. Und die bekommt man noch lange nicht immer. Entweder bleiben die Hunde dann im Zwinger, es bleibt eine Laufleinenhaltung (bei zwei Hunden sicher nicht praktikabel) oder die gewählte Alternative.

Mein Hund braucht übrigens unser "Anwesen" nicht zu bewachen. In jeder Minute,in der ich zu Hause bin, ist er da, wo ich bin. Diese gestörten Menschen brauchen eine Alarmanlage, aber keine Hunde, finde ich.

Liebe Grüße von
Kirsten & Max

von Heike(YCH) am 06. März 2000 07:04

Hallo Kirsten,

grinning smileyiese gestörten Menschen brauchen eine Alarmanlage, aber keine Hunde,finde ich.

Genauso kann man es in einem Satz beschreiben. Fiel mir nur nicht ein. Ich habe mir fast ein Jahr lang Mühe gegeben, oft kam sie zu mir um mich um Rat zu fragen weil ihre hunde sie bei Begrüßung ständig in den Arm zwickten und wild ansprangen, aber nie hat sie einen Ratschlag angenommen. Nun sollen sie leben wie sie wollen, leider wird das auf Daur gesehen wahrscheinlich auf Kosten der Hunde gehen...

Grüße

HEike, Kimba & Aaron


von Antje(YCH) am 06. März 2000 07:16

Hallo Juliane,

: Ich nehme mal an, es handelt sich dabei um Strom wie bei einer
: Pferdeweide? Das ist nun (aus meiner eigenen Erfahrung - bin mal
: drangekommen) sicherlich nicht sooo Tierschutzrelevant. Bei ei´nem
: Pferd regt sich da auch keiner auf.

Im Hinblick auf die E-Gerät-Problematik ist die Arbeit mit einem E-Zaun-Gerät sehr wohl tierschutzrelevant (das E-Zaun-Gerät stand bei der Festsetzung des aktuellen Tierschutzgesetzes genauso im Kreuzfeuer wie das E-Impulsgerät). In meinen Augen ist seine Anwendung bei Hunden sogar viel fragwürdiger als die neuen E-Impulsgeräte, da es, wie die alten "Teletakt-Geräte", körperliche Schockzustände (Muskelverkrampfung etc.) auslöst. Hinzu kommt, daß die Hunde warscheinlich unvorbereitet den Zaun berühren, also ohne vorherige "abgeschlossene Grundausbildung" in Bezug auf diese Tabuzone, welche aber vom Tierschutzgesetzt beim Einsatz von E-Impulsgeeräten unbedingt vorgeschrieben wird. Somit ist die von Dir beschriebene Vorgehensweise Deiner Nachbarn unverhältnismäßig. Außerdem müssen an einem E-Zaun alle paar Meter Hinweisschilder angebracht werden (nicht nur eins auf jeder Seite!), daß es sich um einen stromführenden Zaun handelt, um Menschen, die einen Herzfehler haben oder einen Herzschrittmacher tragen, zu informieren (vor allem, da es sich ja warscheinlich um einen Maschendraht handelt, der nicht als üblicher E-Zaun ersichtlich ist).

Viele Grüße

Antje

von Antje(YCH) am 06. März 2000 07:17

Hallo Juliane,

: Somit ist die von Dir beschriebene Vorgehensweise Deiner Nachbarn ...

Sorry, ich meinte natürlich Heike's Nachbarn...

Antje

von Heike(YCH) am 06. März 2000 14:55

Hallo Antje,

:Hinzu kommt, daß die Hunde warscheinlich unvorbereitet den Zaun berühren, also ohne vorherige "abgeschlossene Grundausbildung" in Bezug auf diese Tabuzone

Also der Zaun wurde eingeschaltet und beim ersten spielen sind sie dann reingelaufen. Mehr als einmal, denn wenn die beiden losfetzen und ihre Kilos nicht zum bremsen bekommen dann passierts. Heute aber ging es, da habe ich keinen der beiden jaulen gehört.

confused smileyomit ist die von Dir beschriebene Vorgehensweise Deiner Nachbarn
:unverhältnismäßig. Außerdem müssen an einem E-Zaun alle paar Meter
:Hinweisschilder angebracht werden (nicht nur eins auf jeder Seite!), daß es sich
:um einen stromführenden Zaun handelt, um Menschen, die einen Herzfehler haben
yawning smileyder einen Herzschrittmacher tragen, zu informieren (vor allem, da es sich ja
:warscheinlich um einen Maschendraht handelt, der nicht als üblicher E-Zaun
:ersichtlich ist).

Bislang stehen da keine Schilder. Den Strom hat er aber wieder versetzt, denke die haben sich doch mal Gedanken gemacht da ich keine Lust habe eine gewischt zu bekommen wenn ich die Hunde durch den Zaun streichel. Er führt nicht direkt am Maschendraht entlang sondern ist mit so Gumminuppeln vom ZAun weggeleitet. DAs sind so weisse Bänder wo der Strom durchführt. Nach vorne raus hat er den dann gar nicht mehr weitergelegt. Denke ihm wurde bewußt das dort sehr viele Kinder spielen und wie die Eltern dann reagieren kann sich jeder gut vorstellen.

Ich denke die Hunde werden wohl lernen damit umzugehen und beim spielen drauf achten wo sie hinlaufen. Meiner Meinung nach zwar immer noch eine unnütze Handlung, aber jeder so wie es beliebt.

viele Grüße

Heike, Kimba & Aaron

von andreas(YCH) am 06. März 2000 17:10

Hallo Juliane,

sehe ich anders:

Auch elektrische Weidezäune sind verboten, wenn die durch sie bewirkten Belastungen erheblich sind; wobei wir wieder bei der Auslegung der Erheblickeit wären. Pauschale Antwort ist da nicht möglich.

Andererseits ehe ich die Gefahr der Fehlverknüpfung: Meine Hündin ist vor geraumer Zeit mal in einen Weidezaun gerannt. Die Verknüpfung des Stromschlags wurde aber nicht mit diesem hergestellt, sondern mit den sich dahinter befindlichen schnaubenden und scharrenden Pferden, vor denen nun deutliches Mißtrauen besteht.

Viele Grüße,

andreas

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Rohasche - Zahnstein ?

    Wer kann mir eigentlich genau beschreiben was Rohasche ist und wofür sie gut bzw. nicht gut ist ...

  • Wurfhöhle

    Hallo Ihr "Mütter", bißchen spät, weil keine Zeit für Yorkie: Syrie hat einen Baldachin über ihrer ...

  • Hilfe, bin schon völlig gerädert

    Das glaube ich echt, das mit der Intelligenz unterschätzen. Unterschätzen wollen, um nichts tun zu ...

  • Nachdem die Diskussion schon läuft

    hei zur sicherheit frage ich nochmals nach: beziehst du das nun ledigl. auf arbeitshunde, also ...

  • Welpenschutz!

    : Hallo KoJa, schön, dass Du bisher nur sehr freundliche Hunde getroffen hast, denn der Welpenschutz ...

  • Futtersorten abwechseln?

    Hi Michi, ich hab meinem Hund auch immer im Wechsel verschiedene Sorten gefüttert. Wenn der Hund das ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.413, Beiträge: 285.512, Hundebesitzer: 11.264.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 560, Beiträge: 5.093.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren