Genforschung - Können Hunde Angst riechen :: Hunde in den Medien

Genforschung - Können Hunde Angst riechen

von Presse Hund am 16. Juli 2009 06:50
Heute habe ich einen interessanten Artikel über die feinen Nasen der Hunde entdeckt. Eine Untersuchung der Genforscher an der Ruhr Universität Bochum hat sich mit den feinen Nasen der Hunden beschäftigt.

Jeder Mensch hat einen individuellen Körperduft. Jeder Mensch riecht anders und hat seinen eigenen Körperduft der je nach seiner Stimmung anders riecht. Dies war der Ansatz der Untersuchung der Genforscher an der Ruhr Universität Bochum. Nicht umsonst werden je nach Hunderasse Schweiß- und Spürhunde ausgebildet.

Ein Hund hat ca 200 Millionen Riechzellen, ein Mensch nur etwa 20 Millionen. So kann er Frohsinn, Stress, Gereiztheit aber auch Depressionen wahrnehmen. Nicht selten kann ein Hund Unglücksmomente erriechen, was für die Forscher noch immer ein Rätsel ist. Mehr dazu: Genforschung & Hunde - RP Online

Was denkt Ihr wie die Hunde die Unglücksmomente "erahnen" können?

von Sciuba am 16. Juli 2009 19:14
Hallo Presse Hund,

ich denke, alle Tieren können das, die einen guten Riechkolben haben. Mein Kaninchen wusste früher imemr ganz genau, wie ich drauf war, als ich von der Schule kam. Noch bevor ich mich um sie gekümmert habe. Ich konnte nur am Tisch sizten udn es reichte sie anzusehen und ich wusste wie ICH drauf war.

Mein Hund ist nicht anders, meine Katze ebenfalls. Mein Hund weiss, wenn ich in einem ganz anderem Raum sitze, dass ich denke, ich könnte mit ihm mal raus. Schon flitzt er an und sucht nach seiner Leine. Wohlbemerkt: ich denke es nur und sitze in einem ganz anderen Raum!

Ich dachte, dass weiss man udn muss nicht mehr erforschen...

LG

Sciuba

von Anila am 16. Juli 2009 22:18
Hallo,

sie können nicht nur Angst riechen, sondern auch Krankheiten riechen - Krebs beispielsweise, wenn sie darauf trainiert werden. Auch hierzu gibt es einige Studien.

Dass Hunde Unglücksmomente erahnen können, glaube ich nicht, aber dazu bin ich vermutlich auch viel zu sehr dem wissenschaftlichen Denken und der Statistik verhaftet. Einen Autounfall beispielsweise kann niemand vorhersehen, auch ein Hund nicht.

Einzelne Treffer mag es immer mal wieder geben, aber das nenne ich dann: Zufall.

Viele Grüße
Anila

von Sciuba am 17. Juli 2009 21:29
Hallo Anila,

das mit den Unglücksmomenten vor'riechen' glaube ich auch nicht. Ich denke, die sind genauso wie Menschen manchmal etwas sensibler und 'sehen' so etwas im Voraus. Was aber ganz bestimmt zum Beispiel stimmt, ist, dass sie Erdbeben oder ähnliche Katastrohen vorher 'orten', denn sie sind mit den Füssen auf der Erde und spüren die Schwingungen bestimmt viel besser als der unsensible Mensch in seinen dicken Schuhen.

LG

Sciuba

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.339.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 234, Beiträge: 1.487.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren