Bremens erster Gassigeh Profi :: Hunde in den Medien

Bremens erster Gassigeh Profi

von Presse Hund am 09. November 2009 08:52
Das ist eine tierische Jobidee! Jetzt gibt es den ersten Gassigeh Profi in Bremen.

Durch seine Arbeitslosigkeit kam D.Boekholt auf den professionellen Gassi-Geh-Service.

Bis zu zehn Hunde holt Boekholt jeden Tag bei den Besitzern ab, fährt mit den Vierbeinern ins Grüne und bringt sie nach einer angemessenen Tobezeit wieder zu Herrchen oder Frauchen zurück.

Die Kunden sind jedenfalls begeistert. Viele Geschäftsleute nutzen diesen Gassi-Geh-Service gerne, denn ein Tag für ihren Hund in einer Modeboutique oder in einem Friseurgeschäft wäre doch recht langweilig.

Man muß nur die richtige Idee haben - vielleicht für manch einen auch eine Lösung in der Arbeitslosigkeit? Tierliebe und Hundeerfahrung natürlich vorausgesetzt!

Mehr dazu: Bild.de[/url]

von Sciuba am 09. November 2009 09:36
Hallo,

das freut mich, dass es auch in Deutschland möglich zu sein scheint, Ideen umzusetzen. Wenn auch wahrscheinlich schwerer als anderswo, weil die Bürokratie ja bekanntlich hier doch recht gut ausgeprägt ist. Aber klasse - und für die Hunde bestimmt viiiiiiiiieeeeeeeel besser als irgendwo unterm Tisch liegen zu müssen.

Liebe Grüße

Heidi

von Snake am 11. November 2009 08:24
Bei uns in der Gegend gibt es einen Haustierservice mit Urlaubsbetreuung in der gewohnten Umgebung (alle möglichen Tiere, also auch Katzen, Reptilien, andere Terrarientiere, Nager, u.s.w.), Hundepension, Gassigehservice und angeschlossener Hundeschule. Ich kenne den Besitzer und Macher für den ich auch die Website entworfen und eingerichtet habe. Es läuft, obwohl wir hier eigentlich ein eher sehr ländlicher Raum sind, wirklich gut und es ist eine Frage der Zeit wann er Hilfe brauchen wird. Er ist recht günstig und für die Tiere ist es in gewohnter Umgebung weniger stressig als wenn sie irgendwo hin gegeben werden. Wobei seine Hundepension auch fast immer ausgebucht ist.
Solche Menschen machen einen zum Teil wirklich stressigen Job (er fängt morgens ca. 7 Uhr an und ist oft erst gegen 22 Uhr fertig) und können helfen das Tiere sich wohler fühlen und die Besitzer sich darum weniger Sorgen machen müssen. Ich finde das wer das Geld hat um in Urlaub zu fahren kann sich auch einen Tiersitter leisten - soo teuer sind sie nicht

von Abby am 17. November 2009 12:32
Auch in unserer Gegend gibt es bereits Dogsitter. Von einer Frau weiß ich, dass sie sogar gerufen wird, wenn Herrchen oder Frauchen ins Kino oder so wollen und der Hund nicht alleine bleiben kann. Sie macht dann während dieser Zeit in deren Wohung Dogsitter. Gassi-Service gehört selbstverständlich auch dazu. Sie übernimmt auch Tierarztfahrten etc. Auch sie hatte sich aus der Arbeitslosigkeit heraus selbstständig gemacht. Ihre Aufträge werden mehr und mehr.

Grüße,

Abby

von sieglinde_0815 am 18. November 2009 20:55
Hallo,

das ist ja ein Ding, dass es in Bremen so etwas vorher noch nicht gegeben hat?!

Jede Großstadt hat einen oder mehrere Personen, die Hunde wie in einem Kindergarten morgens aufnehmen und dann beschäftigt sich die "Hundefrau" oder der "Hundemann" den ganzen Tag mit den Kleinen.

Ich komme aus Kiel und sogar im sonst so hinterweltlichen Norden gibt es das.

Eine Freundin von mir gibt ihren Hund auch regelmäßig dort ab. Wie soll man den sonst arbeiten können. Nicht jeder hat einen Verwandten, der sich kümmern kann oder will.

Auch Hotels bieten einen stundenweisen Gassigeher-Service für ihre Hotelgäste an.

Schön finde ich immer wieder, wenn Arbeitslose es schaffen mit Hartnäckigkeit ihre Tierliebe zum Beruf zu machen. War bestimmt nicht einfach. Finde ich gut.

LG Sieglinde

von sieglinde_0815 am 18. November 2009 21:03
Hallo noch mal,

mir fällt noch was ganz anderes ein.

Man kann sich in Tierheimen auch zum Gassigehen ausbilden lassen.

Dies kann eine Möglichkeit sein, erst einmal überhaupt mit Hunden in Kontakt zu kommen. Und zu lernen.

Die Warteliste soll für so etwas ja immer sehr lang sein. Man lernt da so wirklich elementare Dinge.

Kann vielleicht auch für Leute interessant sein, die Hunde lieben. Aber wo die Zeit, Lebensgewohnheiten oder der Ort komplett dagegen spricht.

Es gibt Menschen die erst einmal langsam in die Verantwortung reinwachsen wollen. Oder die Freiheit auch für sich brauchen und einen Hund nur für einige Stunden wollen.

LG Sieglinde

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.315.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 234, Beiträge: 1.487.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren