Zur Diskussion gestellt, wie weit gehe ich um meinen Hund zu retten? :: Hunde in den Medien

Zur Diskussion gestellt, wie weit gehe ich um meinen Hund zu retten?

von millemama am 16. November 2009 17:49
Huhu,
als deine Frage zum thema wann ich erlösen meine dann ist die antwort dazu folgende.
in dem moment wo der hund nur noch schmerzen hat und in meinen augen kein ehrwürdiges leben mehr führen kann.
ich weiss auch dieses ist ermessens sache..vior einiger zeit sag ich mal einen beitrag im tv von einer tierbesitzerin dessen hund letztendlich erlöst wurde. er konnte nicht mehr richtig essen, war blind und taub gehen ging auch nicht mehr und er lag den ganzen tag in einer ecke, das herz war auch nicht mehr ok. als dann der doc noch einen blasenkrebs feststellte hat sich die bestitzerin letzendlich für diesen schweren schritt entschlossen. und ich bin ehrlich das fand ich dann auch ok ( auch wenn ich nun sicher bei einigen anecke).
Dieses thema ist wie bei der sterbehilfe beim menschen denke ich mal ein thema wo es niemals einigekeit geben wird. ich denke nur jeder sollten den schritt den er tut sehr gut überdenken denn er ist nicht rückgängig zu machen. Und wie gesagt, wie ich mal reagieren werde wenn ich in eine solche situation kommen sollte das kann ich noch nicht sagen und ich hoffe das ich auch niemals diese entscheidung treffen muss.
LG Franzi

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.315.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 234, Beiträge: 1.487.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren