Partner Hund S.18 :: Hunde in den Medien

Partner Hund S.18

von Dany(YCH) am 24. Januar 2001 16:50

: Hallo !

Nein, ich denke das könnten wir uns sparen. Diese Leute wollen nichts lernen! Das ist ja Arbeit! Und darüber habe ich mich eben auch aufgeregt, dass eine Fachzeitschrift das nicht erkennt. Wieso schreiben sie denn sonst über positive Verstärkung und Clicker und lange Leine usw., wenn man sich das doch alles "schenken" kann und viel besser nur aufs Knöpfchen drückt.
Diese Leute werden wir nie ausmerzen können, aber man sollte ihnen auch keinen Platz in einer solchen Zeitschrift einräumen.
Dany

von Andrea(YCH) am 26. Januar 2001 16:35

Hallo zusammen,

ich kann verstehen das Ihr Euch aufregt. Würde ich wohl auch, wenn mir diese Methode nicht sehr bekannt vorkäme. Ich war letzte Jahr auf einem Seminar von Bart Bellon. Die Kontaktmethode die im Partner Hund beschrieben wurde hört sich sehr nach seiner Methode an. Allerdings finde ich diese Methode nur für sehr erfahrene Hundeführer geeignet und keinesfalls für Hundeschulen. Auch wenn es in dem Artikel nicht so rüber kommt, der Hund wird auch bei der Kontakmethode positiv bestätigt.

Am 1. Tag des Seminar habe ich genau das gedacht, was Ihr beschreibt. Das ist ja Mittelalter! Um Platz beizubringen wird der Hund mit der Hand auf den Boden gedrückt. Wenn der Hund sich hinlegt, folgt Entspannung. Irgendwann reicht der kleine Finger aus um den Hund ins Platz zu bringen. Als nächstes wird dies aus Entfernung mit der Leine geübt. Dabei wird nicht an der Leine geruckt sondern die Leine wird nur nach unten gehalten, wenn dies mittels Leine aus Entfernung funktioniert, wird die Leine gegen das E-Gerät ausgetauscht. Jetzt höre ich schon wieder aufschreien. Tierquäler und so weiter....... aber bei dieser Methode wird nur auf den untersten Stufen gearbeitet 1, 2 max. 3. Um Stufe 1 auf der Haut überhaupt zu merken, mußt du schon eine günstige Stelle erwischen (Augenlieder, Zunge, ....) und dann merkst Du ein leichtes Kribbeln. Manchmal merkt man auch erst ab Stufe 3 etwas aber es ist nicht schmerzhaft. Der Hund hat nur gelernt die Übungen mit der Hand (Kontakt), später Leine auf das E-Gerät zu übertragen. Der Hund schaltet das Kribbeln ab indem er sich hinlegt.

Das klingt vielleicht nicht so überzeugend wenn man es hier so liest aber wenn man Bart mit seinem Hund arbeiten sieht, dann sieht man 1. nie wann er auf seinen Hund einwirkt, da der Hund nicht mal blinzelt und 2. eine unglaubliche Arbeitsfreude. Außerdem habe ich noch nie einen Hund gesehen der so schnell, und exakt arbeitet. Aber dies ist glaube ich auch ein Ausnahme Hundeführer und keiner braucht zu glauben das ein E-Gerät genügt um so eine Leistung zu vollbringen. Deshalb halte ich auch nichts davon, das Otto-Normal Verbraucher mit E-Gerät arbeitet. In dem Artikel wird der Eindruck erweckt, dies wäre die schnelle Methode. Bart Bellon erklärte uns, das ein Hund 3 Monate bevor das E-Gerät zum Einsatz kommt lernen muß das E-Gerät positiv zu verknüpfen. Sprich: Halsband um = tolles Beutespiel oder ähnliches. Alleine das zeigen des Halsbands muß beim Hund schon Freude auslösen. Aha, gleich unternehmen wir was tolles, der HF spielt mit mir.

Jedem der dieser Methode skeptisch gegenüber steht, empfehle ich ein solches Seminar einmal zu besuchen. Denn nur was man selber gesehen hat kann man beurteilen.

Viele Grüße
Andrea

von K. Keck(YCH) am 29. Januar 2001 10:59

Hallo,

alle, die den Artikel gelesen haben, sollten einen kurzen Protestbrief oder E-Mail (redaktion@herz-fuer-tiere.de, hab nur die gefunden bei www.partner-hund.de, vermutlich gibt es noch ne eigene) schreiben. Nur "nicht mehr kaufen" bringt nix.

Viele Grüße

K. Keck

von Andrea(YCH) am 29. Januar 2001 12:22

Hallo,

warum, nur weil Du diese Methode nicht nachvollziehen kannst? Wenn über Clicker-Training berichtet wird hast Du doch wohl auch nichts dagegen.

Viele Grüße
Andrea

von Gabi + Freddie K.(YCH) am 29. Januar 2001 14:03

hallo Andrea,

: warum, nur weil Du diese Methode nicht nachvollziehen kannst? Wenn über Clicker-Training berichtet wird hast Du doch wohl auch nichts dagegen.

vergiss nicht den feinen unterschied zwischen clicker und elektroschockgerät...
und hast du das fotto gesehen, mit der langen leine um den BAUCH???
(manche hunde sind ja am hals schon steinhart, die fühlen da gar nichts mehr - so, oder so ähnlich der lapidare kommentar dazu).
also ich weigere mich weiterhin, meinen hund nach dem motto zu erziehen: es gibt keinen schöneren moment im leben als den, in dem der schmerz aufhört.

tschüß, Gabi + Freddie K.


von Andrea(YCH) am 29. Januar 2001 15:30

Hallo Gabi,
:
: vergiss nicht den feinen unterschied zwischen clicker und elektroschockgerät...

ElektroSCHOCKgerät....das Wort jagt einem ja schon Angst ein. Weißt Du überhaupt wovon Du sprichst? Oder reicht Deine blühende Phantasie? Hast Du einmal ein E-Gerät an Dir selber ausprobiert? Wenn ja, wüßtest Du das
Du die untersten Stufen teilweise gar nicht merkst, sondern schon eine günstige Stelle finden mußt damit Du überhaupt ein leichtes kribbeln spürst. Von Schmerz kann also gar nicht die Rede sein.


: und hast du das fotto gesehen, mit der langen leine um den BAUCH???

Ich habe meinem Hund auch schon eine Leine um den Bauch gemacht, um das gerade bei Fuß gehen zu üben. Was ist daran schlimmer als die Leine um den Hals zu legen? Man kann sehr viel mit Leinen arbeiten, viele kennen das schon gar nicht mehr.

: (manche hunde sind ja am hals schon steinhart, die fühlen da gar nichts mehr - so, oder so ähnlich der lapidare kommentar dazu).

Das stimmt. Manche Hunde sind durch starke Zwangseinwirkungen am Hals an dieser Stelle recht unempfindlich geworden. Da noch mit einem leichten Kribbeln durchzukommen ist recht schwierig...deshalb wird häufig eine andere Stelle genommen, wo der Hund noch auf kribbeln reagiert.

: also ich weigere mich weiterhin, meinen hund nach dem motto zu erziehen: es gibt keinen schöneren moment im leben als den, in dem der schmerz aufhört.

wie gesagt...es ist kein schmerz sondern ein kribbeln. Meiner Meinung nach ist es eine super Methode, wenn man sie beherscht.....die Gefahr sehe ich darin....das nicht nur die untersten Stufen des E-Geräts benutzt werden sondern auch die die tatsächlich unangenehm bis schmerzhaft werden. Ich fände es nicht schlecht wenn es nur Geräte gäbe, die diese untersten Stufen hätten und somit gar nicht erst die Gefahr bestände das Gerät zu mißbrauchen.

Viele Grüße
Andrea




:
: tschüß, Gabi + Freddie K.
:
:

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.308.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 234, Beiträge: 1.487.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren