Partner Hund S.18 :: Hunde in den Medien

Partner Hund S.18

von Susanne(YCH) am 30. Januar 2001 11:44

Hallo Andrea!
:eine günstige Stelle finden mußt damit Du überhaupt ein leichtes kribbeln spürst. Von Schmerz kann also gar nicht die Rede sein.

: wie gesagt...es ist kein schmerz sondern ein kribbeln. ....das nicht nur die untersten Stufen des E-Geräts benutzt werden sondern auch die die tatsächlich unangenehm bis schmerzhaft werden.

Das ist mir unklar: Es soll einerseits nicht schmerzhaft und unangenehm sein, o.k. bin ich deiner Meinung.

Wenn es aber angenehm ist, was hat der Hund für einen Grund dafür zu sorgen, dass der angenehme (!) Reiz aufhört???

Liebe Grüße
Susanne

von Susanne(YCH) am 30. Januar 2001 11:50

Hallo Andrea!

:Für mich ist das E-Gerät was für Hundesportler die eigentlich überhaupt keine Probleme mit Ihren Hunden haben ....

Wenn ich ÜBERHAUPT KEINE PROBLEME mit meinem Hund habe???? Dann findest du ein e-gerät angebracht???
Wozu denn das?

Liebe Grüße
Susanne

von Andrea(YCH) am 31. Januar 2001 07:06

Hallo Martin,
:

: : Beim E-Gerät wird ja auch nicht ein kurzer Schmerz benutzt sondern ein langes Kribbeln, das der Hund selber abschaltet in dem er das erlernte Kommando befolgt.
:
: Wenn das schon alles wäre, wozu macht man sich die mühe, noch höhere stufen einzubauen? Noch tolleres kribbeln?

Das weiß ich nicht. Ich fände es nicht schlecht nur Geräte zu verkaufen, die nur die unteren Stufen haben. Die meisten benutzen es ja auch nicht so wie ich beschrieben habe, sondern nehmen tatsächlich das E-Gerät nur um "nein" zu sagen und den Hund in ein Meideverhalten zu bringen. Sie wissen es halt nicht besser. Das finde ich genauso scheiße wie Ihr.

Aber es geht tatsächlich nur mit kribbeln und ich hätte es wohl auch nicht geglaubt wenn ich es nicht gesehen hätte. Und so finde ich den Gebrauch des E-Geräts halt in Ordnung.

Viele Grüße
Andrea

von Andrea(YCH) am 31. Januar 2001 07:17

Hallo Susanne,

: Das ist mir unklar: Es soll einerseits nicht schmerzhaft und unangenehm sein, o.k. bin ich deiner Meinung.
:
: Wenn es aber angenehm ist, was hat der Hund für einen Grund dafür zu sorgen, dass der angenehme (!) Reiz aufhört???

Der Hund hat gelernt auf Kontakt zu reagieren. Wie ich schon beschrieben habe, fängst Du nicht mit E-Gerät an zu arbeiten sondern mit Deinen Händen. Die Hände drücken den Hund ins Platz. Danach folgt Entspannung. Der Druck der Hände wird immer weniger. Bis Du den Hund mit Champagner Händen ins Platz bringen kannst. Hast Du schon mal gesehen das Hunde sich gegenseitig Befehle geben? Sie verstehen die Körpersprache am besten. Erst wenn Du soweit bist, das Du mit dem kleinen Finger arbeiten kannst, kannst Du das E-Gerät dazu nehmen. Das E-Gerät macht auch nur einen Kontakt aber eben auch auf Entfernung.

Viele Grüße Andrea

von Andreea(YCH) am 31. Januar 2001 07:38

: Hallo Susanne,
:
: :Für mich ist das E-Gerät was für Hundesportler die eigentlich überhaupt keine Probleme mit Ihren Hunden haben ....
:
: Wenn ich ÜBERHAUPT KEINE PROBLEME mit meinem Hund habe???? Dann findest du ein e-gerät angebracht???

: Wozu denn das?
:
Weil ich den anderen, die ein Problem mit ihrem Hund haben, es einfach nicht zutraue so zu arbeiten. Die Verlockung das kribbeln höher einzustellen, weil es auf den untersten Stufen nicht klappt, ist bei einem wütenden HF doch gegeben. Wenn überhaupt, dann sollte man dies zusammen mit einem Trainer machen, der darin jahrelang Erfahrung hat. In dem Seminar wurden auch Problemhunde von den HF gebracht und die Leute waren alle keine Anfänger. Innerhalb von Minuten wurden da teilweise Probleme gelöst bzw. angegangen was ich in der Form noch nie gesehen habe. Alleine das zugucken wie ein Profi mit dem Gerät arbeitet ist schon unheimlich beeindruckend.

Es fällt vielleicht nicht einfach mal über den eigenen Tellerrand zu gucken aber wenn man erstmal alle Vorurteile wegwischt und sich die Sache einmal anguckt ist man erstaunt was möglich ist. Mir ist es so gegangen. Vor etwa 2 Jahren habe ich noch mit den gleichen Argumenten diskutiert wie ihr. Dann habe ich aus Erzählungen gehört, das man auch anders mit E-Gerät arbeiten kann und inzwischen habe ich es live gesehen und das hat mich eben überzeugt.

Aber es ist wie beim Eiskunstlaufen. Es sieht so einfach aus wenn ein Profi es vormacht. Nachmachen ist dagegen nicht so einfach. Deshalb wäre ich dafür, diese Geräte nur nach Schulungen und Sachkundenachweisen abzugeben und nicht freiverkäuflich für jedermann anzubieten.

Viele Grüße
Andrea

von Andrea(YCH) am 31. Januar 2001 08:04

Hallo Gabi
:
: : ElektroSCHOCKgerät....das Wort jagt einem ja schon Angst ein. Weißt Du überhaupt wovon Du sprichst? Oder reicht Deine blühende Phantasie? Hast Du einmal ein E-Gerät an Dir selber ausprobiert? Wenn ja, wüßtest Du das
: : Du die untersten Stufen teilweise gar nicht merkst, sondern schon eine günstige Stelle finden mußt damit Du überhaupt ein leichtes kribbeln spürst. Von Schmerz kann also gar nicht die Rede sein.
:
: wozu sollte ich so was blödes tun? ich kann mir die wirkung eines "e-gerätes" (klingt richtig heimelich und harmlos; sollte man den elektrischen stuhl nicht auch umbenennen in e-stuhl???) auch so gut vorstellen, nachdem ich schonmal einen stromschlag an einer kaputten lampe bekommen habe.

Kannst Du Dir eben nicht vorstellen. Du kannst es nicht mit einem Stromschlag aus einer kaputten Lampe oder einem Weidezaun vergleichen. Hast Du schonmal davon gehört das man beim Arzt mit Reizstrom behandelt wird? Wie grausam nicht? Wahrscheinlich würdest Du schon einen Schmerz merken bevor überhaupt ein Kontakt da ist. Was die Psyche alles ausmachen kann?

:
: : Ich habe meinem Hund auch schon eine Leine um den Bauch gemacht, um das gerade bei Fuß gehen zu üben. Was ist daran schlimmer als die Leine um den Hals zu legen? Man kann sehr viel mit Leinen arbeiten, viele kennen das schon gar nicht mehr.
:
: dazu sach ich glaubich besser nix - kann ich auch nicht, ich bin sprachlos.

Aha...du lehnst also Leinen ab? Auch zu grausam? Wahrscheinlich rückst Du Deinem Hund abends noch das Kopfkissen zurecht, damit er auch gut schläft.
:
: : Das stimmt. Manche Hunde sind durch starke Zwangseinwirkungen am Hals an dieser Stelle recht unempfindlich geworden. Da noch mit einem leichten Kribbeln durchzukommen ist recht schwierig...deshalb wird häufig eine andere Stelle genommen, wo der Hund noch auf kribbeln reagiert.
:
: dazu sag ich nur - arme hunde, da sind sie schon - womöglich jahrelang - am hals herumgezerrt und -geruckt worden, und dann kommt das geliebte herrchen oder frauchen auch noch mit "e-gerät".

Richtig! Arme Hunde. Ich glaube, diese Leute kennen wir alle. Aber wenn Sie jetzt Ihre Fehler sehen und anders arbeiten wollen?
:
: : wie gesagt...es ist kein schmerz sondern ein kribbeln. Meiner Meinung nach ist es eine super Methode, wenn man sie beherscht.....die Gefahr sehe ich darin....das nicht nur die untersten Stufen des E-Geräts benutzt werden sondern auch die die tatsächlich unangenehm bis schmerzhaft werden. Ich fände es nicht schlecht wenn es nur Geräte gäbe, die diese untersten Stufen hätten und somit gar nicht erst die Gefahr bestände das Gerät zu mißbrauchen.
:
: weißt du, was ICH nicht schlecht fände? wenn es solchen schrott überhaupt nicht geben würde! denn wenn er hergestellt und verkauft wird, gibt es sicherlich irgendwo irgendjemanden, der das zeuch auch benutzt.

Es kommt halt drauf an wie man es benutzt. Es sollte halt nicht für jeden freiverkäuflich sein..da gebe ich Dir recht. Aber was glaubst Du wie früher die Jagdhunde ausgebildet wurden. Bestimmt nicht mit Clicker.
Da wurden ganz harte Ausbildungsmethoden benutzt und zwar ohne E-Gerät und da ist doch das softe E-Gerät mit den heutigen Möglichkeiten wesentlich humaner. Ich kann damit gut leben.

wenn dann noch ein artikel in einer sog. "fachzeitschrift" das gutheißt, dann kann er/sie das ohne hinderliches schlechtes gewissen tun. der hund wird degradiert zum sportgerät oder zum spielzeug, das auf knopfdruck zu funktionieren hat. wenn ers nicht tut, schalten wir halt eine stufe höher ...

Die Gefahr sehe ich auch....trotzdem tut Aufklärung not. Wie Du in dem Artikel siehst, hat die Reporterin sich das E-Gerät auch an den Hals gelegt und sie sah dabei ganz fröhlich aus. Glaubst Du wirklich, sie würde so etwas schreiben, wenn es nach Tierquälerei aussieht? Oder sie einen schmerz dabei gefühlt hätte?

Was machst Du eigentlich wenn Dein Hund Dir einen Vogel zeigt? Wie oft gibst Du ein Kommando bis er es befolgt? Wie oft höre ich die Leute. Sitz...mach Sitz.....Pfiffi mach jetzt Sitz...verdammt noch mal mach Sitz. Hund macht Platz. So ist braaaav. Gehörst Du auch zu denen? Ich könnte jedesmal zu viel kriegen.

Gruß
Andrea

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.307.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 234, Beiträge: 1.487.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren