3m-Leine mit Ruckbremse +Panikhaken :: Hunde Zubehör & Accessoires

3m-Leine mit Ruckbremse +Panikhaken

von Stefan(YCH) am 22. Februar 2001 14:44

Hallo Martin,

: Was empfielst du stattdessen?

Einen Springer. Damit ist der Zugpunkt des Hundes am Rad extrem weit nach unten verlagert.
Oder einen frei laufenden Hund, das ist noch besser, erfordert aber eine gute Unterordnung.
Wenn Mirko Dich zieht (wie Anke schrieb), dann brauchst Du natürlich eine längere Leine. Allerdings haben Bekannte von mir dazu eine Vorrichtung vorne am Rad, benutzen also keinen Bauchgurt.

:Ich bin 7 jahre lang damit gut klar gekommen.

Wunderbar. Du wirst aber vermutlich nicht von Anfang an mit einer langen Leine gefahren sein?

: Zum jogen oder radfahren würde ich nur ein geschirr verwenden.

Zum _Ziehen_ auf jeden Fall. Wenn der Hund beim Joggen eher neben Dir läuft ist es IMO ziemlich egal.

: Vor allem, wenn man einmal als jogger stürzt oder als radler über den lenker gezogen wird (hund am bauchgurt geführt) öffnet der panikhaken durvh reibung am boden/lenker. Das ist sehr hilfreich. Im übrigen bleibt der hund meist aus überraschung stehen.

Beides nicht gerade das erstrebenswerte. ;-) Vor allem, weil man dazu noch gezielt auf dem Bauch herumrutschen muß.

Tschüß
Stefan

von Mina(YCH) am 22. Februar 2001 16:40

Hallo Martin,
ich kannn meinem Border beim Radln keine lange Leine zugestehen, da er in seiner Energie lieber schneller läuft als das Radl fährt. Damit würde er dauernd vor das Rad kommen, was mir an der Leine zu gefährlich ist. Ich habe diese käufliche Vorrichtung, welche am Hinterrad befestigt ist. Trotz seines Ziehens werde ich dadurch nicht vom Radl gezogen. Er hat ein Geschirr um, allerdings muss ich dazu sagen, dass wir Anfänger sind. Duke ist 14 Monate alt und muss an der Leine gehalten werden (kalifornische Pflicht). Durch sein starkes Ziehen (ausgelöst dadurch, dass er weiß, dass Radln schneller ist als zu Fuß gehen) hängt er mehr oder weniger im Geschirr und reibt sich dadurch die Pfoten auf. Wir sind noch immer auf der Suche nach einer besseren Lösung, ein Hüftgurt wäre für uns nichts, selbst mit Notfallauslöser, denn der würde bei uns dauernd auslösen winking smiley. Auch langsames Fahren mit Clickerbestärkung hat nichts gebracht, da er sich wie ein wilder Husky benimmt, der sofort durchstartet, wenn Geschirr, Radl und Bewegung eintritt. Ich erziele zwar eine kurze Aufmerksamkeit, doch die Leine ist nie locker. Plan war eigentlich, die Leine erst kurz zu halten und mit steigender Sicherheit zu verlängern. Doch bisher muss die Leine kurz bleiben ...
Mina

von sunny(YCH) am 22. Februar 2001 16:59

Liebe Stephy,
versuch' mal folgendes (jede Stufe erst wenn die vorige klappt!):
1. Hund an Hüftgurt und rechts (! - wie am Fahrrad) Fußlaufen üben mit Clicker
2. Hund am Hüftgurt, rechts laufen lassen, dabei Fahrrad schieben!!!!
3. Nun entscheiden, mit welcher Vorrichtung Du Fahrrad fahren möchtest (Hüftgurt, Springer oder was auch immer), den Hund daran festmachen, rechts laufen lassen, Fahrrad immer noch schieben (bis er sich an die neue Vorrichtung gewöhnt hat)
4. Abwechselnd gaaaaaanz vorsichtig fahren und wieder schieben
(nicht den Hund sofort wieder an ein "Mordstempo" herankommen lassen,
ganz viel belohnen, wenn der Hund kontrolliert läuft
5. Tempo, Schiebephasen etc. variieren, das ganze am besten nicht gerade an belebtester Straße
6. Selbst wenn Dein Hund gut läuft, kannst Du immer mal wieder eine Schiebelektion einlegen - mit viel Belohnung versteht sich (soll den Hund beruhigen und nicht frustrieren),
Viel Erfolg mit systematischem C&T-Aufbau!

von stephanie(YCH) am 22. Februar 2001 17:41

: Hi Stephy,
:
: Unter den Umständen solltest Du vorerst aufs Radfahren verzichten, das ist lebensgefährlich. Dein Hund muss erst zuverlässig "im Gehorsam stehen" wie man so sagt, soll heißen Du mußt ihn sicher über Hörzeichen kontrollieren können und er muss wissen, wie man richtig am oder vorm Rad läuft. Denn bei Eurer Gewichtskombination hast Du einfach keine reele Chance allein über Körperkraft oder andere Leinen die Kontrolle zu erlangen.
:

Hallo Anke und Rico,

das am Fahrrad laufen ist eigentlich nicht das Problem. Das kann er. Sogar schon ziemlich gut. Er tappelt neben mir her und zieht auch nicht.............so lange, bis wir auf einen anderen Hund treffen. Da liegt das Problem, dann zieht er. Bisher konnte ich noch einigermaßen früh "absteigen" mal gut, mal weniger gut :-)
::
: Was mir sonst noch einfiele, wäre den Hund weiter mit Geschirr am Springer laufen lassen, aber zusätzlich über ein Halti kontrollieren, dann kann er zumindest nicht seitlich ausbrechen. Nur müßtest Du dann einhändig fahren und wohl eine Rücktrittbremse haben...in den öffentlichen Verkehr würde ich mich so aber nicht wagen.

Ich habe schonmal versucht, ihn an das Halti zu gewöhnen. Er hasst es. Damit habe ich wohl kaum eine Chance. Das Halti liegt jetzt praktisch neu in der Schublade und wird älter :-)

:
: viel Erfolg
: Anke + Rico

Gruß
Stephy

von Anke + Rico(YCH) am 22. Februar 2001 17:54

: : Hi Stephy,

: das am Fahrrad laufen ist eigentlich nicht das Problem. Das kann er. Sogar schon ziemlich gut. Er tappelt neben mir her und zieht auch nicht.............so lange, bis wir auf einen anderen Hund treffen. Da liegt das Problem, dann zieht er. Bisher konnte ich noch einigermaßen früh "absteigen" mal gut, mal weniger gut :-)

Wie sieht es denn bei Hundebegegnungen zu Fuß aus, vielleicht solltest Du da trainieren, dass er nur auf Signal hinzieht/läuft, sprich dass das Ignorieren zum Standart wird und dann auch beim Radeln besser klappt.

lieben Gruß
Anke + Rico

von stephanie(YCH) am 22. Februar 2001 17:58

: : : Hi Stephy,
: :
: Wie sieht es denn bei Hundebegegnungen zu Fuß aus, vielleicht solltest Du da trainieren, dass er nur auf Signal hinzieht/läuft, sprich dass das Ignorieren zum Standart wird und dann auch beim Radeln besser klappt.

Hallo Anke +Rico,

da ist wohl das Problem. Zu Fuß an der Leine, macht er nämlich auch einen riesen Terz.
Das ist genau das, was ich jetzt gerne über das Clickern ändern möchte.
Ich sammle zur Zeit erstmal ne Menge Infos, bevor ich mich an diese heikle situation ran wage. Ich schon soooooo viel probiert.

lieben Gruß
: Anke + Rico

Grüße, Stephy

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Sakoptis- Milben

    Hallo, Sina hatte zum Jahreswechsel einen Grenztiter in Bezug auf Sarcoptes. Möglicherweise hat sie ...

  • Zandvoort

    : Hallo, : : bin am Wochenende für vier Tage in einem Gran Dorado Park in Zandvoort für Dich ist es ...

  • Großen Hund baden - wie geht das?

    Meiner ist zwar "nur" 60 cm hoch und wiegt 29 kg, ich habe allerdings das Problem, daß ich in einer ...

  • Dosenfutter oder gek. Fleisch

    Hallo Heike! : Frosti- Fit oder Dibo hat gekochtes gefrorenes im Angebot. Dibo hat nur diese Würste ...

  • Total verzweifelt und am Ende

    Wie oft am Tag gehst du mit Ihr raus und wie lange ?? Was macht Ihr wenn Ihr spazieren geht ?? Hallo ...

  • Impfungen - sinnvoll ?

    Hallo Cordula (+ Cindy) : : Ich habe in den 10 Jahren, in denen ich in verschiedenen Kleintierpraxen ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.302.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.270, Beiträge: 7.399.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren