Anti-Allergie-Spray :: Hunde Zubehör & Accessoires

Anti-Allergie-Spray

von Silvia W.(YCH) am 12. November 2002 11:04

: : Hallo, Gaby!

Ja, das mach ich. Die Antwort werd ich ja dann haben, bevor der Kleine hier einzieht.
Bin mal gespannt.

LG
Silvia
: :

von Jana(YCH) am 12. November 2002 13:01

Hallo Silvia,

schon klar, daß das mit der Ernährungsumstellung eine Zeit dauert, aber man kann damit ja trotzdem schon parallel beginnen, dem Kind tut man, was die Gesundheit betrifft, damit auf jeden Fall einen Gefallen, zumal es sicher einfacher ist, einem Kind die entsprechende Ernährungsform "anzutrainiren", als einem Erwachsenen, der total eingefahren ist, diese abzugewöhnen. Es gibt übrigens noch ein sehr gutes Buch zum Thema von Müller- Burzler "Gesund und allergiefrei", Müller- Burzler hat auch ein eigenes Forum, in dem er die Leute berät und auch sehr ausführlich auf gestellte Fragen eingeht, vielleicht kannst Du ihn ja mal fragen, was er Dir empfiehlt: [www.mueller-burzler.de]
Für das "Jetzt" würde ich es an Deiner Stelle auf jeden Fall mal mit dem Spray probieren, man kann es bei Schecker bestellen, vielleicht kannst Du auch mal bei Schecker im Forum nachfragen, ob jemand Erfahrungen mit dem Spray hat. Ansonsten fällt mir noch ein guter Staubsauger zum Saugen Eures Flurs ein, ob das allerdings etwas bringt, weiß ich nicht. Ich rate Dir übrigens deshalb so sehr zur Ernährungsumstellung, weil ich nachdem, was ich bisher gelesen und gehört habe (und das ist nicht wenig), der Meinung bin, daß man nur damit langfristig Erfolg hat. Meine Allergie ist von Jahr zu Jahr schlimmer geworden und es besteht die Gefahr, daß noch mehr Allergien (u.a. Asthma) dazu kommen, daher mußte ich etwas tun, zumal die Sommer für mich bisher die reinste Qual waren und den ganzen Schulmedizinern mit ihren Praktiken, die bei mir übrigens überhaupt nichts gebracht haben, vertraue ich diesbezüglich überhaupt nicht. Es gibt viele Rohköstler und auch Vollwertköstler die sich durch die Ernährungsumstellung von ihrer Allergie befreit haben. Wenn es Dich interessiert, schaue Dir mal folgende Seite an: [www.nie-mehr-neurodermitis.de]
Die Ernährungsform, die auf dieser Seite geschildert wird, deckt sich zu nahezu 100 % mit meiner eigenen und ich kann sie nur jedem empfehlen (auch Nichtallergikern), mir ging es noch nie so gut, wie im Moment. Aber ich möchte niemanden bekehren, jeder muß selbst entscheiden, was er tut und was nicht, nur ist es oft leichter, die Dinge zu verstehen, wenn man die Hintergründe kennt. Ich finde es übrigens toll, daß Euer Kleiner sich bereits in naturheilkundlicher Behandlung befindet und seine Eltern dem Ganzen gegenüber aufgeschlossen zu sein scheinen.

Liebe Grüße

Jana

von Gaby mit Beira(YCH) am 12. November 2002 13:16

Hallo Silvia,

laß' mich doch bitte Deine Erfahrungen wissen, wenn Du es angewandt hast. Ich habe es auch gleich gestern noch jemandem benannt, der eine Katzenhaarallergie hat. Bin dankbar für jede Info in dieser Beziehung.(Vielleicht direkt an meine E-Mail-Adresse).

Liebe Grüße
Gaby mit Beira
:

von Silvia W.(YCH) am 12. November 2002 16:29

:Hallo, Jana!
Die Ernährung ist umgestellt -soweit man das bei einem ganz kleinen Kind machen kann. Also doch noch ab und zu mal ganz wenig Süßes, ansonsten aber viel frisches Gemüse und Obst. Fleisch ist er von sich aus schon nicht, bis auf ganz seltene Ausnahmen (gesunder Instinkt!), Wurst nie, Vollkornprodukte zieht er Weißmehl vor.
Von daher also eine gesunde Basis.
Bei ihm ist auch die ND nicht so schlimm wie nun das Asthma.
Wegen allem bin ich aber auch schon in Yahoo-groups, les eben bei PANAP mit und und und.
Danke für die Links. Da guck ich auf jeden Fall, man kann sich nie genug informieren.
Und zum Spray laß ich mir Infos schicken.

LG
Silvia

von Silvia W.(YCH) am 12. November 2002 16:36

: :Hallo, Gaby!
Mir hat man damals gesagt, dass Katzenhaarallergie noch was anderes ist als Allergie auf Hunde. Katzen putzen sich ja viel, da soll die Allergie vorwiegend auf den Speichel sein.
Ich habe selber Asthma durch meine Katzenallergie bekommen, weil ich die Tiere nicht abschaffen wollte.
3 Allergologen hab ich damals aufgesucht, Lungenfacharzt -alle haben einhellig gesagt, ich müßte die Tiere abgeben.
Die Hyposensibilisierung hätte bei Katzen nur eine Erfolgsquote von 30 %, würde mehrere Jahre dauern -und auch nur, wenn die Allegene wegfallen.
Was evtl. helfen könnte (bei Hundeallergie) ist eine Eigenblutbehandlung. Ob das bei Katzenallergie auch hilft, weiß ich aber nicht.
Spray für Katzen ist auch so ne Sache, weil sie sich eben alles ablecken.
Erfahrung kann ich Dir aber gerne mal schreiben. DAuert aber, weil die erst im Dezember wieder hier einziehen.

LG

Silvia
:

von Gaby mit Beira(YCH) am 12. November 2002 16:55

: : :Hallo,Silvia!
: Mir hat man damals gesagt, dass Katzenhaarallergie noch was anderes ist als Allergie auf Hunde. Katzen putzen sich ja viel, da soll die Allergie vorwiegend auf den Speichel sein.

Das stimmt, aber das Spray soll auch gegen Speichel-und Urinspuren wirksam sein und könnte wohl bei Hund, Katze, Kleintieren (Meerschweinchen, Kaninchen, Vögeln) eingesetzt werden.
: Erfahrung kann ich Dir aber gerne mal schreiben. DAuert aber, weil die erst im Dezember wieder hier einziehen.
:
Wäre sehr nett.
: LG
:
:Gaby
: :
:

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.311.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.270, Beiträge: 7.399.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren