Buch oder Video DogDancing? :: Hundebücher und Hundevideos

Buch oder Video DogDancing?

von Kathrin(YCH) am 22. Oktober 2001 06:50

Hallo zusammen!

Kann mir jemand ein gutes Buch oder ein Video zum Thema DogDancing empfehlen. Möglichst für Anfänger, d.h. die Figuren sollten gut beschrieben sein. Ich habe schon versucht selber eines ausfindig zu machen, jedoch ist die Auswahl nicht sonderlich groß, bzw. es wird nur in einzelnen Kapiteln darauf eingegangen.
Würde mich freuen Tips zu bekommen.

Schöne Grüße,

Kathrin

von Eva(YCH) am 22. Oktober 2001 11:18

Hallo Kathrin!

Ich habe auch angefangen mit meinem Hund einige DogDancing-Elemente einzuüben und hab vor kurzen in der Rubrik "Freizeit-Hundesport" eine ähnliche Frage gestellt wie du!
Heike hat mir geantwortet, dass in etwa drei Wochen ein neues Buch rauskommen soll "...darf ich bitten", hört sich eigentlich gut an!

Bye, Eva


von Beate(YCH) am 22. Oktober 2001 14:50

oder ein Video zum Thema DogDancing empfehlen. Möglichst für Anfänger, d.h. die Figuren sollten gut beschrieben sein.
: Schöne Grüße,
:
Hallo Kathrin,

ich habe das Video von MAry Ray über Heelwork to Music. Hier wird jede einzelne Übung gezeigt, wie sie sie ihrem Hund beibringt.
Ist zwar in Englisch, aber erstens sehr gut und leicht zu verstehen - da klare Aussprache - und zweitens ist das Video so gut gemacht, dass man es alleine durchs Abschauen nachmachen kann.


Liebe Grüße
BEATE
:

von Silla(YCH) am 23. Oktober 2001 05:07

Hallo Beate,



Arbeitet Mary Ray mit dem Clicker oder fasst sie den Hund an beim Erlernen der Übungen?

Viele Grüsse
Silla

von Beate(YCH) am 23. Oktober 2001 08:34


: Arbeitet Mary Ray mit dem Clicker oder fasst sie den Hund an beim Erlernen der Übungen?

Hallo Silla,
schön, wo wir uns überall treffen ;-)) (Österr. Obedience-Forum !!)

Mary Ray arbeitet auch mit dem Clicker - dort wo er angebracht ist. Aber nicht nur!

Die derzeitige Entwicklung - fast möchte ich sagen "Modetrend" - die Hunde beim Erlernen einer Übung nicht mehr anzufassen, finde ich absolut nicht gut. Aus vielerlei Hinsicht: Ein unerfahrener HF, der seinen H nur über Clicker ausbildet, wird verlernen, dass er seinen H auch anfassen kann und DARF! - Ich habe jetzt HF (ich nenne diese "Wanderpokale"winking smiley aus einem anderen Hundeverein übernommen, wo es absolutes TABU-THEMA war, die Hunde anzufassen. Dann komm und zeig mir eine Obedience-Übung, wo es sehr sehr hilfreich ist, den Hund auch schon mal anzufassen, und wenn es nur streicheln ist. Das können diese Leute dann überhaupt nicht! Ich habe damit, mit den HF, leidvolle Erfahrungen gemacht. Das beginnt mit den Worten, du bist ein schlechter Trainer, weil du den Hund anfasst, du läßt deinem Hund keine Freiheiten, der soll selbst entscheiden, wann er das möchte u. v. m. Ich spreche jetzt nicht von Zerren an der Leine, sondern ich spreche von der ganz normalen Hundausbildung, wo ich mit Motivation ausbilde. Ich verwende für verschiedene Übungen - um die Exaktheit - genau den Zeitpunkt, den der Hund erwischt hat, um das Verhalten zu zeigen - auch den Clicker.
Das ist immer dann, wenn er z. B. auch weit weg ist von mir, und ich anders gar keine Chance hätte, ihm das TOLL, BRAV, anderes zu geben als mit dem Clicker.
Wir hatten Mary Ray heuer auf unserem Platz und sie hat z. B. uns gezeigt, wie man von der Grundstellung aus, das korrekte PLATZ, richtig clickern kann. Und das geht meines Erachtens am leichtesten mit dem Clicker. Da gab es nämlich einen Hund, der hat sich beim PLATZ immer etwas seitlich hingelegt, also nicht korrekt in die PLATZHALTUNG, die gut ist, um weiterzuarbeiten. Der Hund hat das aber schon 4 Jahre so gemacht! Also da hilft ein Herumgeschiebe am Hund absolut nichts - ist auch nicht zielführend, würde ich IMMER ablehnen. Auch das habe ich schon gesehen, dass eine HF ihren BOUVIER, ich glaub der hat 50 kg, versucht hat aufzuschieben, rumzudrücken u.ä. Da setzt sie auf jeden Fall den Clicker ein, um genau den Zeitpunkt - Schnappschuß - festzuhalten, wenn der H in der richtigen Position ist. Das hat ein Training gedauert, jetzt weiß der Hund, wie man während der Arbeit "ordentlicht" liegt - wie es z. B. im Obedience verlangt wird.
Unterhalten wir uns im Österreichischen Obedience-Forum weiter?

Hoffentlich habe ich jetzt das ausgesagt, was ich eigentlich ausdrücken wollte, Clicker sehr wohl - aber bitte auch die Hunde anfassen !

Herzliche Grüße aus Wien-Nußdorf sendet Dir
BEATE
:

von Heike(YCH) am 23. Oktober 2001 18:42

:
: : Arbeitet Mary Ray mit dem Clicker oder fasst sie den Hund an beim Erlernen der Übungen?

... Clicker sehr wohl - aber bitte auch die Hunde anfassen !
:
Hallo, an alle,
da ich das Glück hatte, auf der Buchmesse schon mal in "...darf ich bitten?" rein zu schnuppern, kann ich euch sagen: Da kommt ein tolles Buch! Es werden dort die Übungen Schritt für Schritt erklärt, teils mit Clicker, teils mit anfassen. Und es wird dort auch erklärt, worauf man beim anfassen achten muss, eben die Körpersprache des Hundes!
Am liebsten hätte ich es gleich mit nach Hause genommen, um mit dem Üben zu beginnen. Aber es war ja erst die Lose-Blatt-Sammlung und musste erst noch in die Druckerei.

Viele Grüße
Heike

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.334.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 1.059, Beiträge: 4.512.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren