Agressiver Hund! :: Hundeerziehung + Soziales

Agressiver Hund!

von Claudia(YCH) am 02. September 2003 09:36

Hallo,
Ich habe ein Problem mit meinem 5-jährigen Berner Sennenhund Rüden.
Er ist eigentlich ein total lieber hund,versteht sich mit den meisten anderen hunden solange die nicht agressiv werden.

Aber sobald ich etwas mache was ihm nicht gefällt (z.B. ihn in den Zwinger geben will damit er wieder trocknet wenn er im Wasser war und die wohnung nicht schmutzig machen soll) dann wird er auch mal agressiv mir gegenüber. Fängt an zu knurren und fletscht auch mal die zähne!

Gebissen hat er mich noch nie und ich glaube auch nicht das er das jemals machen würde...aber toll ist das ja auch nicht was er da macht.Kann man ihm das irgendwie noch abgewöhnen?

Bitte helft mir!!!

Gruß und danke schonmal

Claudia

von Sylvia(YCH) am 02. September 2003 11:32

Hallo Claudia, das hört sich ganz nach einem Rangordnungsproblem an! Du mußt ihm ganz klar deutlich machen, DU bist der Chef, daran wird er nämlich zweifeln. Beissen ist immer die allerletzte Attacke, dann ist meistens der Zug schon abgelaufen. Du mußt Dich unbedingt bei solchen Situationen durchsetzen. Das ist natürlich bei solchen Hunden körperlich schon gar nicht so einfach, wenn nicht gar unmöglich. Ich würde Dir empfehlen vorerst mit kleinen Dingen anzufangen, Futter/Spielzeug wegnehmen, Unterordnung, etc. Sollte er bei diesen Gelegenheiten schon grummeln, lieber Maulkorb um, damit Du wenigstens eine Sicherheit hast. Aber Du solltest vor diesen "Attacken" nicht zurückschrecken, sonst hast Du recht schnell verloren und nichts mehr zu sagen. Ziehe einen erfahrenen Hundetrainer hinzu, oder geh zum Hundeplatz / Erziehungskurs.
LG und viel Erfolg
Sylvia

von Petra + Kid(YCH) am 02. September 2003 11:41

: Hallo Claudia,
wenn dein Berner sich mit anderen Hunden mal nicht versteht, wenn die "aggressiv" werden (was verstehst du jetzt darunter?), und dann knurrt und mal die Zähne fletscht, verstehe ich das ja noch.Oder beißt er dann sofort? Kein 5 Jahre alter Rüde lässt das nur geduldig über sich ergehen. Habe auch einen 5-jährigen Rüden, der dann bellt und auch mal knurrt, wenn er von gleich großen Rüden "angemacht" wird. Sonst passiert aber zum Glück nix und die Anmache von kleinen Rüden ignoriert er meistens total.

::
: Aber sobald ich etwas mache was ihm nicht gefällt (z.B. ihn in den Zwinger geben will damit er wieder trocknet wenn er im Wasser war und die wohnung nicht schmutzig machen soll) dann wird er auch mal agressiv mir gegenüber. Fängt an zu knurren und fletscht auch mal die zähne!

Aber wenn ich diese Zeilen lese, denke ich, dass du ein größeres Problem hast. Dein Rüde akzeptiert dich nicht als Rudelchef, sonst würde er ohne einen Mucks in den Zwinger gehen. Apropos, wenn mein langhaariges Fellmonster dreckig ist, wird er vor der Haustür mit div. Gießkannen plus mehreren speziellen Hundetüchern derart vorbereitet, dass er in die Wohnung kann. Später muss ich nur noch die kleinen "Wanderdünen" entsorgen, wo er gelegen hat....
:
: Gebissen hat er mich noch nie und ich glaube auch nicht das er das jemals machen würde...aber toll ist das ja auch nicht was er da macht.Kann man ihm das irgendwie noch abgewöhnen?

Natürlich kann man ihm das abgewöhnen, aber wieso duldest du das denn jetzt schon so lange? Je länger er sich so benehmen darf, desto schwerer wird es doch, das wieder herauszubekommen.

Jetzt kommen natürlich wieder die üblichen Fragen, was du sonst für einen Umgang mit ihm "pflegst", sprich, gehst du auf seine Wünsche ein, fängt er z.B. damit an, dass ER gestreichelt werden will, dass ER mit dir spielen will und drängelt er sich VOR dir immer durch die Tür oder z.B. bleibt er ruhig liegen und du musst über ihn steigen??? oder liegt er gar auf der Couch bzw. im Sessel und lässt sich nicht vertreiben oder knurrt dann? Das sind nämlich alles Zeichen dafür, dass er in eurem Rudel schon eine sehr hohe Position eingenommen hat!

Du "glaubst" er würde dich niemals beißen???? Da würde ich die Hand aber nicht ins Feuer legen. Prima, dass noch nichts passiert ist, aber du weißt ja nicht, wie es sich noch weiter entwickeln wird. Wie gesagt, es muss nicht, aber es könnte...

Diese Position musst du ihm AB SOFORT wieder nehmen. Am besten wäre es natürlich, ihr Zwei geht in eine gute Hundeschule (IG-Hundeschulen findet ihr im Internet auch in eurer Nähe), weil ein neutraler Trainer auf Anhieb sieht, was bei euch falsch gelaufen ist. Viele Dinge macht man unbewusst und aus Unwissenheit falsch.

Wie war es denn früher? Hast du ihn schon als Welpen bekommen, war er in einer Welpenschule, Hundeschule, war er gut sozialisiert, kam er von einem Züchter, der sich Mühe gegeben hat oder hat der zuwenig mit dem Hund gemacht??? War er von Anfang an domant? Habt ihr Familie, wie verhält er sich gegenüber anderen Menschen?

Eine Ferndiagnose kann dir leider keiner von uns geben, aber wenn du ab sofort viel Zeit investierst und auch etwas Geld für die Trainerstunden und ab heute nur noch KONSEQUENT mit dem Hund umgehst, wirst du es bestimmt schaffen. Auch dein Hund wird sich wohler fühlen, glaube es mir, denn unsere Hunde sind ja im Grunde genommen total überfordert, wenn sie meinen, den Boss spielen zu müssen!

Liebe Grüße und alles Gute
Petra und Kid der Wäller!



:

:

von Xenia(YCH) am 02. September 2003 21:11

Hallo Claudia, habe selber Probleme mit meinem Hund (siehe mein Posting unten), allerdings ist er mir gegenüber ganz zahm. Er lässt mich auch immer vor, am Anfang wolte er sich an die Tür vordrängeln, aber nachdem er ein paar Mal gegen die Tür gerannt ist, die ich dann zugehalten habe als er los wollte, macht er das nicht mehr. Das sind immer Kleinigkeiten, z.B. den Futter stellen und erst nach Kommando fressen lassen, oder eine Zeitlang aus der Hand füttern, dann musst du immer zuerst aufhören zu spielen, am besten wenn er so richtig dabei ist...usw.

Was die Nässe betrifft: ich habe ein ganzes Stapel alte Handtücher, damit wird er trocken gerubbelt. Wenn das Fell an die Luft trocknet, dann stinkt das auch mehr, als wenn man die abreibt. Und die Handtücher kann man auch prima im Kochwaschgang waschen.

Vielleicht wäre Klickertrainig auch was für dich? Ich möchte das unbedingt ausprobieren.

Alles Gute,
Xenia

von Sandra(YCH) am 05. September 2003 12:58

Hallo Claudia!
Wenn ich das hier alles so lese, kann ich nur noch mit dem Kopf schütteln. Das ist mit Entschiedenheit kein Rangordnungsproblem.
Der Hund ist mit der Situation allein im Zwinger überfordert!
Das ist das ganze Problem. Alles immer nur auf das Problem Rudelführung zu reduzieren, macht das Ganze natürlich schön einfach. Hast du deinen Hund mal genau beobachtet? Hast du das Buch "Calming Signals" gelesen?
Dann kommt der AHA-Effekt. Wie verhält er sich denn, wenn du ihn in den Zwinger bringst, bevor er knurrt, ist er gerne dort? Glaube ich nicht. Was machst du eigentlich im Winter mit nassem Hund, soll er sich dann im kalten Zwinger einen Lungenentzündung holen, nass und ohne Möglichkeit sich so weit zu bewegen, das er sich damit warmhalten kann?
Gruß
Sandra

von Claudia(YCH) am 06. September 2003 08:17

Hallo Sandra
Ich hätte wohl hinzufügen sollen das es nicht mein Hund ist, sondern der unserer Vermieter. Aber ich kümmer mich meiner meinung nach am meisten um ihn.Ich habe ihn auch jeden tag besucht als er noch bei seiner mutter war.Der hund lebt in einer Firma.

Das ist eine normale wohnung. Da ist er auch nachts über.Im zwinger isser meistens nur wenn in der gegend eine hündin läufig ist, weil er so nst sofort weg ist wenn er eine offene tür sieht...Wenns nach mir ginge würde es den zwinger garnicht geben.Aber das komische is ja: Manchmal geht er freiwillig in den Zwinger.

Aber an manchen tagen will er garnicht.
Das er gerne dort ist bezweifle ich.Er duldet es im zwinger zu sein...da isses immerhin im sommer schön kühl...im winter isser schon meistens im haus. Da geht er dann immer freiwillig in den keller.Dann isses auche egal ob er dreckig ist oder nicht.

Das buch habe ich noch nict gelesen, solte ich wohl mal tun, ich weiss aber nicht wo ich das herbekommen soll.Übers internet darf ich mir nix bestellen, bin ja erst 16.

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Von einem Mischling gedeckt

    Hallo Kerstin, : ich bin genau deiner meinung. welpen aufziehen ist sehr teuer, Schön das mal einer ...

  • Endlich! Teletak verboten

    : Aber deine aussage:: also ehrlich - man kann bei fast allen Hunden einen recht stabilen Jagdverzicht ...

  • Schrittzähler für Fährte

    Hallo Christiane, die von dir gesuchte Hundesportwebsite kenne ich zwar nicht, aber probier's doch ...

  • Zurück zu Frischfutter?

    Tut mir leid, aber was sollte hier für ein Unterschied bestehen, ob ich den Hund durch minderwertige ...

  • Hund im Zwinger?

    : : hallo Gleichgesinnte, : mich würde mal interessieren, welche Meinung ihr zu Zwingerhaltung habt? ...

  • Holländischer Schäferhund

    vielleicht hängt es auch mit der Zucht zusammen. Vielleicht kann es passieren daß man an einen Hund ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.306.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren