Zweithund guckt sich ALLES bei Ersthund ab :: Hundeerziehung + Soziales

Zweithund guckt sich ALLES bei Ersthund ab

von silverstar am 20. Februar 2009 12:03
Hallo,

wir haben ein Problem: vor einem Jahr haben wir zu unserem Ersthund (damals 3 Jahre alt) noch einen Welpen dazubekommen. Die Zusammenführung der beiden hat auch super geklappt, sie verstehen sich großartig, spielen den ganzen Tag zusammen, unter ihnen ist die Rangfolge genau festgelegt. (übrigens beide kastrierte Rüden). Allerdings weiß der "kleine" nicht, wie er sich verhalten soll, wennd er große mal nciht das Verhalten vorgibt. Beispielsweise kamen meine Eltern gestern nach ein paar Tagen Kurzurlaub nach Hause, und ich habe den großen weggesperrt gehabt, damit sich alle auf den kleinen konzentrieren konnten. Dieser freute sich zwar schon, allerdings ist erb erst völlig Ausgeflippt vor Freude, als der Große dann wieder hochkam und sich extrem über die Rückkehr meiner Eltern freute. Daraufhin ist auch der kleien rumgesprungen, hat mit dem schwanz gewedelt und sich wie verrückt gefreut. Kein Vergleich zu dem verhaltenen "oh, hallo, da seid ihr ja wieder, wie schön" einige Minuten vorher.

Und so ist das immer. Wenn man einen Spaziergang gemeinsam beginnt und sich dann trennt, bleibt der kleine auch bei der Bezugsperson die dann nach ihm ruft, gehorcht gut, macht was man sagt etc, aber sobald der große wieder dabei ist, wird alles abgeguckt, egal ob sitz, platz, komm. Der kleine deutet ein Sitz vielleicht an, aber guckt dann zunächst, was der große so macht, wenn dieser sich dann auch hinsetzt ist alles ok. Ich könnte tausend Beispiele dafür nennen. Sitz, komm, Platz... alles problemlos möglich wenn man alleine mit ihm ist, aber nicht wenn der andere dabei ist. Allerdings ist es für uns wichtig, auch die No 1 zu sein, wenn der große dabei ist, ohne dem kleinen jedes Mal neu zu zeigen, dass man "weisungsbefugt" ist.

Wir wollten uns jetzt in einer Hundeschule anmelden und ein paar EInzelstunden (mit beiden Hunden und 2 Personen) nehmen. Allerdings ist der nächste freie Termin erst in knapp einem Monat, und vielleicht habt ihr ja Ideen, wie man diesem Verhalten entgegensteuern kann? Der Hundetrainer meinte, wahrscheinlich sei das Problem mit ein paar kleinen Erziehungstipps und Verhaltensänderungen unsererseits erledigt...Welche hat er natürlich nicht gesagt :-)

Vielen Dank schonmal
Diana

von martin am 20. Februar 2009 17:10
Hallo Diana,

ganz sehe ich nicht, worin das eigentliche Problem besteht. Wenn der Ersthund gut erzogen ist, seid ihr in einer optimalen Situation. Da ihr auch manchmal getrennt geht und der Junge sich nach euch richtet, scheint auch das kein Problem zu sein.

Quote silverstar:
Allerdings weiß der "kleine" nicht, wie er sich verhalten soll, wenn der große mal nicht das Verhalten vorgibt.
...., allerdings ist er erst völlig ausgeflippt vor Freude, als der Große dann wieder hochkam und sich extrem über die Rückkehr meiner Eltern freute. Daraufhin ist auch der Kleine rumgesprungen, hat mit dem Schwanz gewedelt und sich wie verrückt gefreut. Kein Vergleich zu dem Verhaltenen "oh, hallo, da seid ihr ja wieder, wie schön" einige Minuten vorher.
Vielleicht war ganz einfach jetzt die Freude vollkommen, wo auch sein Kumpel dabei ist und das gleiche empfindet. Gemeinsame Freude ist doppelte Freude!

Quote :
... Der kleine deutet ein Sitz vielleicht an, aber guckt dann zunächst, was der große so macht, wenn dieser sich dann auch hinsetzt ist alles ok. Ich könnte tausend Beispiele dafür nennen. Sitz, komm, Platz... alles problemlos möglich wenn man alleine mit ihm ist, aber nicht wenn der andere dabei ist.
Ihr habt ganz offensichtlich versäumt, mit den beiden Hunden gemeinsam zu üben, aber jeder macht etwas anderes. Beispiele:

a macht platz und b kommt
a kommt und b macht sitz
a muss warten und b kommt, wird an den Zähnen kontrolliert
anschließend wird b abgelegt und a gerufen und irgendwo am Fell untersucht.
a geht fuss bei A und b geht fuss bei B beide in verschiedene Richtungen

Dazu sollte man den Namen des Hundes, der gemeint ist, vorweg sagen.

Man kann sehr gut mit dem Clicker dabei arbeiten. Den Click gibt es, wenn beide gerade das Richtige tun. Das ist ganz wichtig. So bemerkt der Kleine am ehesten, dass er etwas anderes tun muss als der Alte. Anschließend Futter oder spiel für beide.

Viel Spaß mit den beiden!

tschüß martin

p.s. fast hätte ich gemeint, ihr habe einen Schlittenhund von HS übernommen. Der richtet sich natürlich nach dem Leithund. winking smiley

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.315.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren