Arroganz neuer Hundebesitzer :: Hundeerziehung + Soziales

Arroganz neuer Hundebesitzer

von straalster am 24. November 2009 13:41
Was mich immer wieder aufregt und zur Zeit ganz akut ist die Arroganz neuer Hunde- bzw. Tierbesitzer. In meinem Bekanntenkreis gibt es derzeit 2 Welpen,die Besitzer haben keinerlei Erfahrung mit Hunden sind aber der Meinung es besser zu wissen als z.B. ich. Ich halte seit 25Jahren, Hunde, Katzen, Kaninchen, Fische und dazu manchmal auch Mäuse und Hamster. Bin halt ein ziemlicher Tiernarr. Dementsprechend habe ich eben auch jede Menge praktische Erfahrungen und ich finde es extrem vermessen wenn dann jemand ankommt der seit 2Wochen einen Hund hat und mir irgendwas darüber erzählen will das er im Internet gelesen bzw. mir weis machen möchte das er sowieso mehr Ahnung hat.

Kennt ihr das?

Arroganz neuer Besitzer

von Mortisha am 24. November 2009 14:21
Hallo Straalster,

Quote straalster:
Was mich immer wieder aufregt und zur Zeit ganz akut ist die Arroganz neuer Hunde- bzw. Tierbesitzer. In meinem Bekanntenkreis gibt es derzeit 2 Welpen,die Besitzer haben keinerlei Erfahrung mit Hunden sind aber der Meinung es besser zu wissen als z.B. ich. Ich halte seit 25Jahren, Hunde, Katzen, Kaninchen, Fische und dazu manchmal auch Mäuse und Hamster. Bin halt ein ziemlicher Tiernarr. Dementsprechend habe ich eben auch jede Menge praktische Erfahrungen und ich finde es extrem vermessen wenn dann jemand ankommt der seit 2Wochen einen Hund hat und mir irgendwas darüber erzählen will das er im Internet gelesen bzw. mir weis machen möchte das er sowieso mehr Ahnung hat.

Kennt ihr das?

Ja, das passiert mir immer dann, wenn ich arme Leute für weniger wichtig und klug halte als mich selbst und Ihnen mein eigenes Wissen als das einzig Wahre aufzwingen möchte.

Gruss,

Mortisha

von puempel am 24. November 2009 14:33
Hm,

ich kenne sowas auch. Aber man muss halt lernen mit sowas umzugehen. Denn jeder hat ne andere Vorstellung von Erziehungsmöglichkeiten.

Meine Freundin erzieht ihren Hund auch völlig anders als ich, trotzdem sind beides super Hunde. Ihr ist es total wichtig den Hund nicht aufs Sofa zu lassen, ich knuddel zu gern mit Kinga auf dem Sofa. Manche bekommen was vom Abendessen, andere nicht.

Sowas kommt find ich auch immer auf den Hund an, denn jeder Hund ist anders.

Ist ja wie mit Kindern, bei dem einen wirkt die Erziehung so besser bei dem anderen so...

Lass die Leute doch ihre Erfahrungen machen, wenn sie auf den Po damit fallen - kannst du immer noch mit deinen Ratschlägen helfen thumbs up

von michi am 24. November 2009 16:42
Ich finde es seltsam, dass man sich wegen Hunde derart streiten kann, vor allem was die Rasse angeht. Manche wollen uuuunbedingt eine gewisse Art von Hunden, obwohl sie keinerlei Erfahrung haben und man weiß eigentlich schon, dass diese Rasse eigentlich für Unerfahrene nicht geeignet ist.

von Anila am 24. November 2009 16:56
Hallo,

ich oute mich mal als wenig Erfahrene, zumindest, was die Praxis angeht. Ich habe Durian, meinen ersten Hund, erst seit einem halben Jahr.

Aber: Wie es unterschiedliche Hunde gibt, so gibt es auch unterschiedliche Menschen. Es gibt Hundehalter mit zig Jahren Hundeerfahrung auf dem Buckel, die trotzdem noch nach Methoden erziehen, die inzwischen als veraltet gelten und es gibt Neulinge, die sich ein großes theoretisches Wissen angeeignet haben und die auch Fachpublikationen gelesen haben.

Es gibt natürlich auch viele alte Hasen, von denen man sich sehr viel abgucken und von denen man viel lernen kann und natürlich natürlich auch Neulinge, die weder praktische noch theoretische Kenntnisse mit bringen.

Bei der Vielfalt an unterschiedlichen Ansichten finde ich immer eine generelle Offenheit und auch die Bereitschaft, seine eigenen Ansichten immer wieder zu überdenken und hinterfragen, gut.

Viele Grüße
Anila

von Kerstin15 am 24. November 2009 17:01
Hallo
Also ich bin der Meinung,das jeder selbst wissen muss,wie er sein Tier erzieht.Ich habe auch schon Hunde seit ich 10 bin,aber das heisst ja nicht,das ich nun alles weis.Jeder behandelt,erzieht und lebt mit seinem Tier,wie derjenige es für richtig hält.Meinungsaustausch gut und schön,aber ich sage nur,jeder so,wie er es mag.Mein Hund darf auch aufs Sofa,sie bettelt beim Essen und bekommt dann auch mal nen Happen ab,sie bellt für ihr Leben gerne und zieht am Anfang wie irre an der Leine.Bin ich deshalb ein schlechter Hundehalter?Und das hat nichts mit Erfahrungen zu tun,sondern mit der Lebensweise.Ihr solltet eure Erfahrungen mit den Hunden austauschen,nicht die Meinungen aufzwingen.Dann wären auch alle Glücklich und Zufrieden.

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.304.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren