Antwort :: Hundeerziehung + Soziales

Antwort

von Volker Müller(YCH) am 27. Oktober 1998 10:24

Hallo Veronika,

meine Frau und ich haben durch einen Notfall vor ca. 3 Monaten eine 7 jährige Schäferhündin bekommen. Da wir aber beide berufstätig sind, ist sie über die Woche mindestens 11 Stunden am Tag alleine im Haus, manchnal sogar länger (Stau).
Unsere Hünd hat damit absolut keine Probleme. Wenn wir nach Hause kommen wartet sie schon, freut sich überschwenglich, und wir gehen dann sofort mit ihr Gassi. Sie hat noch nie eine Pfütze oder Haufen im Haus gemacht oder sonst irgendwie Ihren Unmut geäussert.

mfg Volker Mueller

von suki und maxi(YCH) am 27. Oktober 1998 10:43

Hallo Volker,
nur damit jetzt nicht jeder Berufstätige, der gerne einen Hund hätte, denkt, daß Dein Fall die Regel ist, möchte ich ergänzend hinzufügen, daß NORMALWEWEISE die Trennung vom Rudel für einen Hund Streß bedeutet und er deshalb nicht länger als 4 Stunden täglich alleine gelassen werden sollte. Manche besonders sensible Tiere verkraften nicht einmal das und reagieren dann mit Verunreinigung oder Zerstörung der Wohnung, Dauerbellen oder Selbstverstümmelung.
Wir hatten diese Diskussion vor kurzem ja schon einmal. Ich wollte Deine Meldung nur ergänzen.
Grüße,
suki

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.297.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren