Gemiepse II :: Hundeerziehung + Soziales

Gemiepse II

von Sandra W.(YCH) am 10. Dezember 1998 16:24

Hallo zusammen,

habe vor einer Woche schon mal diese Meldung geschaltet, leider hat mir niemand geantwortet. Ich möchte mich nochmal in Erinnerung bringen:

Mein Laurin zeigt nun seit ca. 2 Wochen folgendes Verhalten:

Draußen ist macht er sich ziemlich selbstständig und rennt weit voraus. Mit der Nase am Boden und ziemlich aufgeregt. Bis ich mal geschnallt habe was Sache ist, hat es 2 Tage gedauert. In der nächsten Nachbarschaft sind 2 Hündinnen heiß. Die gehen natürlich den selben Weg wie wir.

Selbstverständlich habe ich "Verständnis" für meinen Laurin. Aber er führt sich überwiegend morgens (auch sonst wenn es auf zum Spaziergang geht, nur morgens ist es noch doller) auf wie der "letzte Hund". Er rennt non-stop miepsend um mich rum. Ihr könnt Euch sicher vorstellen wie das nervt. Ich habe schon alles möglich versucht. Habe ihn abgelenkt, nützt nichts. Habe ihn auf seinen Platz geschickt, nützt nichts (er miepst weiter). Habe ihn ignoriert, nützt auch nichts (er hört dann zwar für 3 Minuten auf, dann geht es wieder los).

Mein Verständnis für seinen Liebeskummer ist nun langsam erschöpft.

Habt Ihr einen Rat für mich?

Liebe Grüße Sandra



PS.: Bachblüten habe ich im Frühjahr auch schon probiert, in diesem Fall leider ohne Erfolg.

von Briard-Jutta(YCH) am 10. Dezember 1998 19:07

Hallo,

so leid es mir tut, aber zu Deinem Problem fällt mir eigentlich nur eines ein: Kastration. Es gibt Rüden, denen die Anwesenheit läufiger Hündinnen nicht das Geringste ausmacht. Manche aber, und zu diesen scheint Deiner zu gehören, leiden jedesmal furchtbar, wenn's irgendwo interessant duftet.

Das kann so weit gehen, daß die Rüden jedesmal völlig abdrehen und zu nichts mehr zu gebrauchen sind, manche verweigern das Futter und magern bis auf die Knochen ab. In einem solchen Fall kann man als liebender Rüdenbesitzer wohl kaum anderes handeln, als ihm künftig das Leid zu ersparen.
Aber diese Entscheidung muß jeder für sich und seinen Hund treffen.

Liebe Grüße, Jutta

von Anke(YCH) am 10. Dezember 1998 21:33

Hallo,

ich kann Juttas Ausführungen nur bestätigen.
In allen mir bekannten Fällen haben weder negative noch positive Einwirkungen zu irgendeinem Ergebnis geführt. In allen Fällen half nur die Kastration oder der Erwerb von Ohrstöpseln.

Ich hab also auch keinen passenden Tip.

schöne Grüße,
Anke

von Yvonne & Hexe(YCH) am 11. Dezember 1998 07:47

Hallo Sandra,


grinning smileyraußen ist macht er sich ziemlich selbstständig und rennt weit voraus. Mit der Nase am Boden und ziemlich aufgeregt. Bis ich mal geschnallt habe was Sache ist, hat es 2 Tage gedauert. In der nächsten Nachbarschaft sind 2 Hündinnen heiß. Die gehen natürlich den selben Weg wie wir.

Besteht irgenwie die Möglichkeit, einen anderen Weg zu gehen? Oder rede mal mit den Besitern der Hündinnen. Wenn unsere Hexe heiß ist, gehen wir nämlich nicht raus, um nicht unnötig Rüden vor unser Gartentor zu locken.

Wenn das alles nichts hilft, bleibt wohl wirklich nur die schon vorgeschlagene Kastration.


Viele Grüße

Yvonne und Hexe

von Gigi(YCH) am 11. Dezember 1998 10:29

Hallo Sandra,

wie hatten mit Rocky ein ähnliches Problem. Unsere Tierärtzin hat
ihn mit Hormonen behandelt, also eine art chemische Kastration.
Der Erfolg zeigt sich nach ca. 5 Tagen, die Hunde werden ruhiger
und gelassener. Die Hormone werden per Spritze verabreicht und
sollten im Frühjahr und Herbst gegeben werden.

Die, wie ich inzwischen weiss, bessere Lösung ist aber die operative
Kastration. Wenn du mit Deinem Laurin nicht züchten möchtest, solltest
Du Dir diese Möglichkeit überlegen.

Übrigens: auch bei der Hormonbehandlung musst Du Laurin etwas vor-
sichtiger füttern, die Hunde neigen dann dazu dicker zu werden.

Viele Grüsse,
Gigi

von Sandra W.(YCH) am 11. Dezember 1998 18:28

Hallo Yvonne,

inzwischen mache ich genau das. Ich gehe bevorzugt andere Wege, wo die besagten Hündinnen nicht so unterwegs sind.

Ich habe allerdings auch noch andere überraschende Hilfe bekommen !

Da hier dick Schnee liegt, ist Laurin völlig aus dem Häuschen. Mit Schneeball werfen kann ich ihn zur Zeit super gut ablenken.

Das mit der Kastration habe ich auch schon paar Mal überlegt. Bisher konnte ich mich noch nicht durchringen. Wenn das aber die nächste Male so schlimm wie dieses Mal wird (Im Frühjar wird wohl kaum Schnee liegen), werde ich mir das mit der Kastration doch noch mal überlegen.

Liebe Grüße

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.306.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren