Bouvier - Verrückt nach Autos :: Hundeerziehung + Soziales

Bouvier - Verrückt nach Autos

von Frank(YCH) am 13. August 1997 00:29

Unser Bouvierhündin läuft seit frühester Kindheit kläffend hinter Autos her. Das hat sich jetzt etwas gelegt - mittlerweile traue ich mich auch mit Ihr täglich Radausflüge zu unternehmen.
Wo sie aber immer noch verrückt ist - das Mitfahren im Auto. Vorn im Fußraum ist sie artig und quetscht sich in die kleinste Ecke. Kommt sie jedoch auf die Ladefläche (springt begeistert hinein), fängt sie beim Losfahren an, in hohen Tönen zu kläffen und hört auch bei strenger Ermahnung nicht auf. Hat jemand einen Tip?

von Bongo(YCH) am 13. August 1997 08:04

Hallo !

Klingt so, als wäre es Dir in "früher Kindheit" noch schnurz gewesen.
Und jetzt, wo es Du es nun dichter abbekommst, gefällt es Dir auf einmal
nicht mehr ?

Ich freue mich immer wenn kläffende Hunde auf dem Rücksitz oder "Muttischoß"
im Wagen herumspinnen, wenn ich mit meinen beiden ohne Leinen an der
Ampel auf mein Zeichen warte... :-)

Laß mal jemand anders fahren, und hau drauf wenn sie zum kläffen anfängt.
Ist Dir Deine Rudelposition eigentlich bekannt ?
Wer Du Deinem Welpen durchgehen läßt, darfst Du ihm im Alter ruhig verbieten,
mußt Dich nur nciht wundern, wenn er Dich nicht ernst nimmt, aber das ist
doch auch süüüß....

Gruß,

Bongo

von Martin + Mirko(YCH) am 13. August 1997 13:18

Ja schaut

Ich freue mich immer wenn kläffende Hunde auf dem Rücksitz oder "Muttischoß"
im Wagen herumspinnen, wenn ich mit meinen beiden ohne Leinen an der
Ampel auf mein Zeichen warte... :-)

Ei ei, da bin ich wirklich froh, denn Gottseidank ich bin nicht so! (W. Busch)

Laß mal jemand anders fahren, und hau drauf wenn sie zum kläffen anfängt.

???

Ist Dir Deine Rudelposition eigentlich bekannt ?
Wer Du Deinem Welpen durchgehen läßt, darfst Du ihm im Alter ruhig verbieten,
mußt Dich nur nicht wundern, wenn er Dich nicht ernst nimmt, aber das ist
doch auch süüüß....

Und wo sind der Ratschlag, die Hilfe, die Information???

Schade, ich hätte gern Bingo gesagt. So reicht es nur zu ....

Grüsse von Martin & Mirko

von Sonja Gerberding(YCH) am 13. August 1997 13:40

Hallo Martin,

ich möchte mich nicht mit Halbwissen dazwischen mischen,
aber hier müßte doch auch der Clicker gut einsetzbar sein, oder?

Bellpause abwarten und C/T?

Übrigens, wer empfiehlt "hau mal eins drauf" oder so ähnlich,
sollte vor dem Reden mal das Hirn einschalten (das war jetzt nicht für Martin!).


Grüße Sonja

von Heidi(YCH) am 13. August 1997 13:59


Hallo Martin,

ich möchte mich nicht mit Halbwissen dazwischen mischen,
aber hier müßte doch auch der Clicker gut einsetzbar sein, oder?

Bellpause abwarten und C/T?

Übrigens, wer empfiehlt "hau mal eins drauf" oder so ähnlich,
sollte vor dem Reden mal das Hirn einschalten (das war jetzt nicht für Martin!).


Grüße Sonja

Hallo,

ich glaube mit "hau mal eins drauf" waren keine brutalen Schläge gemeint. Zwar bin ich kein Freund von Züchtigungen, aber manchmal, wie ich meine auch hier, hilft ein wohldosierter "Schlag" weiter. Eine kurze Bestrafung ist besser, als ein Leben lang mit dieser Unart leben zu müssen und den Hund deshalb evt. irgentwann abzugeben.

Gruß

Heidi

PS. Ich finde, daß jeder (auch Bongo) das Recht haben sollte hier seine Meinung zu äußern. Über viel schlimmere Sachen (ich sage nur 5 Dalmatinermischlingswelpen) wurde sich weniger aufgeregt. Also, ruhig Blut.

von Sonja Gerberding(YCH) am 13. August 1997 14:45

Hallo Heidi,

schlagen gehört nun mal schlicht und ergreifend nicht zum Kommunikationsrepertoir
des Hundes und ist deshalb für eine annähernd artgerechte Hundeerziehung gänzlich ungeeignet.

Und was die Dalmatinermischlinge angeht:
Sich über tote Hunde aufzuregen ist wohl etwas spät. Hast Du etwas unternommen
um bei der Vermittlung der lebendigen zu helfen??

Ich habe auch keine Lust auf Streit und bemühe mich "um ruhig Blut"!
Aber wer Hunde hält, sollte sich auch die Mühe machen sich mit ihrer Art zu kommunizieren
auseinanderzusetzen. Der Hund zeigt mit seinem Bellen ja etwas an, will etwas mitteilen und ihm dafür
einfach "eins drüberzuhauen" finde ich einfach voll daneben.

Entweder ich versuche zu verstehen, was der Hund mir mitteilen möchte
und versuche dann mit dieser "Mitteilung" etwas anzufangen, oder ich trainiere dem Hund
dieses Verhalten auf eine für ihn verständlich un angenehme Weise ab.

Danke, daß auch ich meine Meinung äußrern darf, und die lautet:
Einen Hund zu schlagen ist falsch.

Liebe Grüße Sonja


Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Bozita

    ja sybille

  • Bett ?

    Hallo Thomas, es spricht nichts dagegen, daß der Hund im Bett schläft. Irgendwann wird er sich schon ...

  • Autourlaub mit hitzeempfindl. Goldie Hü

    Hi Tanja! Also Die Scalibor Halsbänder bekommen wir eh diese Woche, und zusätzlich bewaffnen wir uns ...

  • Autofahren

    Hallo, Cocculus D6 - Tropfen. 1/2 Stunde bevor du wegfährst 5- 8 Tropfen eingeben und mit kleinen ...

  • rohe Zwiebeln / Knoblauch

    Hallo Chris, da ich viele Fütterungstipps von Aldington übernommen habe, füttere ich auch Knoblauch ...

  • Amaranth. gemahlen oder wie füttern?

    Hallo Gabriela, ja, ich mische es in Joghurt und/oder Gemüse, da wir einen kleinen Hund haben, reichen ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.295.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren