Husky/Wolf-Hybriden (Mischlinge) :: Hundeerziehung + Soziales

Husky/Wolf-Hybriden (Mischlinge)

von Sandra(YCH) am 13. April 1999 17:53

Hallo Petra,

da wir noch nicht lange Internetzugang haben, freue ich mich um so mehr,
wenn ich sehe, was ich hier für Möglichkeiten habe - dir z.B. zu antworten.
Das mal zu Anfang.
Also, ich habe auch eine Husky-Mischlingshündin, mit Namen "Sina".
Sina ist am 08.12..19997 geboren. Bis vor 3 Wochen konnte ich Sina überhaupt nicht
von der Leine lassen. Es war eigentlich nicht so, daß sie auf nimmer wiedersehen
weg war, sondern eher so, das sie sich in ein Mäuseloch vergraben hatte,
oder einem Blatt hinterherjagte und ich ihr gänzlich gleichgültig war.
So nach dem Motto: Ich finde den Weg auch allein heim !
Vor 3 Wochen sind wir dann, nur für 1 Woche, in die Nähe von Mönchengladbach
gefahren und haben dort eine Woche "Erziehungsurlaub" gemacht. Und das hat echt
etwas gebracht ! Hätte ich vorher nie gedacht.
Mittlerweile ist es so, daß ich Sina gut von der Leine machen kann, wenn sie mit einem
anderen Hund spielen möchte, oder ich sie einfach so ein bischen springen lassen will.
Allerdings gilt die Regel: 30 % Lange Leine, 30% Unterordnung, Rest Freilauf.
Vom Wesen ist der Hund einfach fantastisch. Allerdings kann ich das, was Daniela schrieb
bestätigen, daß der Hund total anhänglich ist und daher Probleme hat mit
dem Alleinsein. Sie jault nicht, oder so, aber sie sucht sich etwas zum Zerstöhren.
Mal eine Pflanze, mal ein Päckchen Tempo, mal eine Videokassette, oder eine CD
(wobei ich in dem Moment die Gefährlichkeit schlimmer finde und deswegen ärgert mich
das ganze nachher umso mehr. Sina ist vormittags 5 Stunden alleine, d.h. mit unseren 4 Katzen,
mit denen sie sich übrigens glänzend versteht.
Hast du mit dem Alleinlassen auch Probleme ?
Oder sonst jemand ?
Irgendwelche Tips ?
Mal von den üblichen (Leckerchen liegen lassen, nochmals anfangen, wie beim Welpen usw.)
abgesehen ?

Viele Grüße
Sandra

von Petra & Mattis(YCH) am 14. April 1999 10:06

Hallo Sandra,

: Also, ich habe auch eine Husky-Mischlingshündin, mit Namen "Sina".

Was ist denn noch in dieser Mischung???


Anhänglich ist mein Rüde auch total - manchmal spielt er immer noch Baby und das mit 3 Jahren.

: Hast du mit dem Alleinlassen auch Probleme ?

Nee überhaupt nicht. Allerdings sind meine Hunde auch höchstens mal 4 Stunden alleine und dann abends.
Tagsüber hab ich beide auch mit zur Arbeit - ist keine Kunst, das Büro ist bei uns am Hof.
Zerstört hat er auch noch nix - noch nicht mal als Welpe.
Du kannst mich auch gern anmailen.

Liebe Grüsse

Petra & Mattis

von Daniela(YCH) am 15. April 1999 13:59

Hi Petra

Danke für deine Mail. Gerade gestern war ich mit den beiden im Wald unterwegs und etwa 20 Meter unterhalb des Weges machten sich zwei Rehe langsam davon. Natürlich hat Aaron reagiert und aufgeregt geschaut, aber auf mein "Aaron ruuuhig und bleib" hat er sich dann wieder umgedreht und ist ganz cool weitergelaufen. Kann schon sein dass ich einfach Glück habe, aber die Konsequente Erziehung ab der 12 Woche trägt sicher dazu bei. Denn da habe ich ihm schon beigebracht Jogger, Velofahrer und Reiter in ruhe zu lassen und ganz ruhig auf der linken Strassenseite weiterzulaufen.

Aaron ist am 4. April zwei jahre alt geworden und ist bereits kastriert. Das hat allerdings auf sein Verhalten nicht den geringsten Einfluss gehabt. (Bisher)

Ansonsten hast du völlig recht, es sind wirklich keine Hunde für jedermann.

Liebe Grüsse

Daniela

von Marion(YCH) am 25. April 1999 15:36

Hallo!

Also ich kenne eine angebliche Wolf/Malamuten Hündin.
Ich sage angeblich,weil ich die "Macke" einiger Musher nur zu gut kenne, die dann etwas geheimnisvoll tun, wenn sie über ihre Hunde erzählen und dann einem erzählen,als ob es sich um eine Auszeichnung handelt, daß "da Wolf drin ist".
In Musherkreisen versuchen einige das Jack London Feeling mit aller Gewalt zu beschören, wie mir scheint, und da passen diese Wolfs -Hybriden natürlich bestens dazu.
Einige züchten sogar gezielt den Wolf hinein. Aus welchen Gründen auch immer.
Ich habe mir aus den Staaten ein Buch mit dem Namen "Dog Driver" besorgt. Es wurde von zwei Schwestern geschrieben, die im alaskanischen Busch als Trapper leben. Sie haben ca.40 Huskies.
Sie beschreiben in diesem Buch auch die Hybriden und raten dringend davon ab, sich solche "Hunde" zuzulegen.
Die Indianer/Eskimos liessen früher ihre Hunde, die sie im Winter zum Ziehen ihrer "Schlitten" brauchten im Sommer frei, damit die sich selbst versorgten und nicht von den Menschen durchgefüttert werden mussten. Manchen von diesen Hunden paarten sich mit Wölfen.
Die Indianer hatten für diese Hunde keine Verwendung, da die Hybriden scheuer, nerviger waren und auch von ihrer körperlichen Veranlagung her den Bedürfnissen der Indianer genügen konnten. Diese Hunde mieden dann auch menschliche Ansiedlungen.
Ich denke die Indianer werden schon gewusst haben, warum die die Hybriden nicht eingesetzt haben.

Gruß Marion


von Raimond(YCH) am 01. Mai 1999 09:22

: Hallo zusammen
Auch Hallo,
Also unsere Erfahrung ist, das wir einen neuen Teppichboden sowie neuen PVC Boden brauchen. Hoert auf Sitz, Platz etc. nur wenn er will oder
nach dem Spaziergang groggy ist, soweit das geht...grins.
Wir wollten Ihn schon weggeben, bis wir einen getroffen haben der Acht ja richtig 8 Sibir. Huskys hat, gesagt hat. Geht in die Hundeschule, aber keine die viele Schaeferhunde hat, dort kann man dies so ziemlich alles in den Griff kriegen. Naja, genau das wollen wir jetzt machen.
Bei uns ist Rocky auch kein Modehund wie bei vielen die sich nen Husky
zulegen, von daher nehmen wir echt vieles in Kauf.
Unserer ist jetzt 17 Wochen alt.
Hast Du oder vielleicht andere die hier mitlesen, vielleicht links auf
solche seiten speziell fuer Huskys bzw. Schlittenhunde? Auch wuerden uns Hundeschulen im Raum Nuernberg Fuerth Erlangen interessieren.
Auf balde
Raimond
: Gerne würde ich eure Erfahrungen hören!
:

von Raimond(YCH) am 01. Mai 1999 09:45

Hallo Daniela,

: Also wie gesagt, es war nicht meine Absicht mir mit einem "Wolfshund" mein Ego zu polieren.
Das ist aber leider von vielen Menschen die Meinung uns gegenueber.
Aber ich denke mal es wahrscheinlich die Ader in uns drin auf Probleme
zu stehen. Was heisst Probleme, aber die Dominante Art und das Wesen was im Husky drin ist, den er macht ja doch nicht einfach das was man Ihn sagt sondern muss anscheinend mehr Arbeiten als mit einem Schaefer-oder anderen Hund. Unserer ist jetzt 17 Wochen alt und das was der bisher zerlegt hat geht echt ins Geld, wollten Ihn auch schon wieder weggeben (nur an Leute mit Haus u. Garten) aber er bleibt jetzt doch.
Haben extra die Wohnung teilgefliesst (40 qm) und Schlaf - Wohnzimmer
sind tabu. Hoffe mal die Fliessen bleiben ganz....grins.
Aber von den wenigsten ist es das Ego. Und man lernt viele kennen wenn
man erst mal einen hat, vorher hat man nie darauf geachtet, wieviele einen Sibir. Husky haben. Und deren Meinung war fast ueberaus positiv und raten uns, ihn zu behalten und ab in die Hundeschule, dann wird es
schon. Es steckt halt der Wolf mit drin und das braucht seine Zeit.
cu

: Liebe Grüsse
:
: Daniela

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • California natural/Innova

    Hallo Irene Dann erkläre mir mal die einfache Frage! Mir wurden Sachen angedichtet, die ich nicht ...

  • Wer hat Erfahrungen mit Evolve?

    : wie meinen? das gibt´s ja nicht, also hat der Importeur Inka auch schon : ne falsche Angabe ...

  • Gemüse

    : Also nichts für Ungut, aber es ist so - nämlich künstlich und nix Natur. Liebe Kathi, mit der Natur ...

  • BARFEN

    Hallo Sascha, ich verstehe schon was du meinst nur ist es wie gesagt ein 2 schneidiges Schwert. ...

  • Selektion

    Übrigens fällt mir noch gerade ein Greyhoundzucht geht bis 1600 zurück.. Nun ja.. und die ...

  • Problemhund

    :Ich glaube du bist sehr auf dem holzweg , und solltes dich zuerst etwas mit dem wesen hund ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.365.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren