Fernstudium Hundepsychologie :: Hundeerziehung + Soziales

Fernstudium Hundepsychologie

von Iris(YCH) am 27. Januar 2001 16:23

Wer hat Erfahrung in einem Fernstudium der Hundepsychologie gesammelt und ist so nett, mir diese mitzuteilen? Danke, Iris

von Christine(YCH) am 27. Januar 2001 21:05

: Wer hat Erfahrung in einem Fernstudium der Hundepsychologie gesammelt und ist so nett, mir diese mitzuteilen? Danke, Iris
:
Nichts für ungut, aber ein Doktortitel hilft dir allein auch nicht weiter. Hunde lernt man nur durch die Praxis kennen, ich denke, ansonsten besteht leicht die Gefahr, trotz Seminare ein Theoretiker zu bleiben und die Realität nicht immer zu erfassen.
Meine Erfahrung mit Hundepsychologen.
Gruß
Christine

von Silke(YCH) am 27. Januar 2001 23:22

Hallo Isis,

: Wer hat Erfahrung in einem Fernstudium der Hundepsychologie gesammelt und ist so nett, mir diese mitzuteilen? Danke, Iris

gib mal als Suchbegriff ATN ein

Gruß
Silke

von Franziska(YCH) am 28. Januar 2001 01:56

Hi Iris,

die ATN in Zürich bietet solche Studien an. Die Webadresse lautet: [www.atn-ag.ch]

Ich habe dort das Hundepsychologie-Studium gemacht (die Prüfung noch nicht).
Meine Erfahrung:

Man erhält viele fundierte Informationen, nicht nur über die Ethologie von Hunden und Wölfen, sondern auch über Ethologie, Ökologie, und einige andere biologische Bereiche allgemein. Es ist auf jeden Fall sehr interessant, die Dozenten, die die Lektionen verfasst haben sind auch sehr bekannt (z.B. Zimen, Bloch, Bubna-Littitz, Askew - neuerdings). ALLERDINGS kann man all diese Informationen auch sehr viel preisgünstiger haben (die Bloch-Lektion ist nicht sehr viel anders, als Blochs Buch "Der Wolf im Hundepelz", Die Lektionen von Zimen entsprechen in etwa denen in seinen beiden Büchern "Der Wolf" und "Der Hund" ... ich denke mal, die neuen Lektionen von Askew werden auch ähnlich seines Buches sein). Man kann sich also auch anderweitig informieren und kommt finanziell besser weg.

Weiterhin habe ich bei mir festgestellt, dass ich mich trotz dieses Studiums an keinen Hund therapiemäßig heranwagen würde, der ein etwas größeres Problem hätte, als Sitz und Platz zu lernen. Es ist graue Theorie, die zusätzlich zu den viel wichtigeren praktischen Erfahrungen genutzt werden kann und sollte.

Ein zusätzlicher Vorteil zum theoretischen Wissen ist, dass der Verband deutscher Tierheilpraktiker einen ATN-Abschluss anerkennt. Sollte man also tatsächlich irgendwann mit Hunden beruflich arbeiten wollen, hat man etwas in der Hand, was man den Kunden vorweisen kann. Es ist aber nicht vergleichbar mit einem abgeschlossen Biologie- oder Tiermedizinstudium an einer staatlichen Hochschule ... schon vom Niveau her nicht.

Bis dann

Franziska

von Iris(YCH) am 28. Januar 2001 16:33

: Hi Iris,
:
: die ATN in Zürich bietet solche Studien an. Die Webadresse lautet: [www.atn-ag.ch]
:
: Ich habe dort das Hundepsychologie-Studium gemacht (die Prüfung noch nicht).
: Hallo Franziska, ich danke Dir sehr für Deine ausführliche Antwort. Nett von Dir.
Eine Frage habe ich noch an Dich: Warum hast Du Deine Prüfung noch nicht gemacht? Gruß,Iris
:

von Sybille(YCH) am 28. Januar 2001 21:55

Hallo Franziska,
mit Deiner ausführlichen Antwort hast Du mir sehr geholfen!
Ich kenne Bloch, Zimen. Askew kommt dann noch! Biologie hab ich auch studiert, also kann ich mir den Theorie-Kram bei ATN sparen und gebe mein rares Geld lieber für Praktika aus!? Obwohl auch das oft in den Wind geschossen ist!
Danke von Sybille

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.308.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren