Hund kann draussen nicht alleine bleiben :: Hundeerziehung + Soziales

Hund kann draussen nicht alleine bleiben

von Sina(YCH) am 30. Januar 2001 13:35

Hallo Yorkies!

Auch ich habe mal wieder ein paar Fragen an Euch Hundekenner.

Wie manche bestimmt schon wissen habe ich eine 1jährige Tierheimhündin.
Soweit kommen wir ganz gut zurecht. Doch jetz ist mal wieder ein Problem aufgetaucht, wo ich nicht weiß wie ich dem begegnen soll.

Baghira kann eigentlich soweit so gut alleine bleiben. Die ersten Minuten jault sie zwar kurzzeitig, aber sie beruhigt sich dann auch wieder und schläft in der Wohnung solange wir nicht da sind.
Dies verhält sich aber ganz anders, wenn wir sie draussen "irgendwo" anbinden. Sei es vor einem Supermarkt oder vor einem anderen Geschäft, wo wir sie nicht mit reinehmen können. Meist dauern solche Erledigungen (in Anwesenheit unseres Hundes) meist keine 10 min. Es sind dann meist Sachen, die spontan erledigt werden müssen.
Binden wir sie dann mal bei so einer Gelegenheit an, dann ist der Teufel los. Als erstes versucht sie sich aus ihrem Brustgeschirr zu befreien. (Das erste mal klappte das auch noch, aber dem haben wir vorgebeugt) Nachdem sie festgestellt hat, daß sie mit den Versuchen nicht weiterkommt, fängt sie an wie eine Verrückte zu bellen.
Und das obwohl sie sonst ein eher ruhigerer Typ als Hund ist. (außer bei der Türklingel)Ich habe sie mal bei so einem Bellkonzert von ihr beobachtet. Sie hält immer die Tür im Auge, schafft es aber trotzdem irgendwie den Kopf ind die Höhe zu bringen und in die Luft zu bellen. Und dann springt sie auch noch auf der Stelle herum.
Wie gesagt sie gebärtet sich wie verrückt.
Lasse ich sie mal mit einem Bekannten vor einem Geschäft "allein". Dan ist sie die Ruhe im Hund persönlich. Wartet zwar auch gespannt auf meine Rückkehr, aber sie gebärtet sich nicht so, als wenn sie alleine ist.

Meine Frage nun, wie kann ich dieses Bellen unterbinden und ihr beibringen ganz ruhig dazuliegen und auf mich zu warten?
Wenn ich früher solche Hunde vor Geschäften gesehen habe, dann war das für mich ein Zeichen, dieser "Köter" hat keine Erziehung genossen.
Auch kenne ich das nicht von den Hunden meiner Eltern. In ruhigeren Zeiten (vor gut 10 Jahren) konnten wir alle Hunde vor einem Geschäft warten lassen. Und sie lagen da ganz muxmäuschen still. Und nun das!!!!
Ich bin echt mit meinem Latein am Ende.

Ihr Spielzeug mit hinzulegen funktioniert auch nicht, da sie jegliches Speilzeug draussen ignoriert, außer ich werfe es.

Baghira wurde auch nicht ausgesetzt (irgendwo festgebunden). Sie wurde den Vorbesitztern durch das TH weggenommen.

Woran kann also ihr Verhalten liegen? Bitte helft mir.

Ich hoffe diese Informationen reichen erstmal, daß ihr mir Tipps geben könnt. Ich dnake Euch im Vorraus schon mal für Eure Hilfe

Tschüßi

Sina + Baghira

von Merlino(YCH) am 30. Januar 2001 14:17

hallo, Sina!

habt ihr sie gleich das 1. Mal über mehrere Minuten alleine draußen gelassen?
viele Hunde müssen auch das ruhige Liegenbleiben erstmal lernen, ist noch etwas schwieriger, wenn sie es nicht schon als Welpen gewöhnt sind.
sie hat Verlassensängste, ist unsicher, im Streß, hat Konflikte und deswegen bellt sie.

ich würde es ganz, ganz langsam richtig aufbauen.

leg sie ins Platz, geh einen Schritt weg, geh wieder hin und lobe sie, wenn sie ruhig liegen blieb.
das baust du langam weiter aus. immer einen Schritt weiter weg, immer eine Sekunde länger vor der Rückkehr warten.
wenn sie auf 5-6 m ruhig liegen bleibt, gehst du halb um die Ecke, dann irgendwann kurz ganz um die Ecke. weiter ausbauen und sie wird auch vor einem Geschäft ruhig liegen bleiben.
anfangs in Ruhe ohne Ablenkung üben, dann die Ablenkung weiter steigern.
dann vor einem Supermarkt üben, erst mal nur wenige Sekunden im Eingang verschwinden etc.

diese Methode ist aufwendig und zeitintensiv, du wirst dadurch aber einen Hund bekommen, den du verläßlich immer und überall ruhig ablegen kannst.

es gibt auch Brachialmethoden, wie z.B. sich verstecken und was werfen. davon halte ich nichts, geht zwar schneller, du wirst aber nie diese Zuverlässigkeit erreichen.

Gruß
Merlino

von Gisela(YCH) am 30. Januar 2001 16:53

Hallo Sina,
erstens würde ich meinen Hund nie vor einem Supermarkt anbinden.
Hast Du noch nicht gehört, daß schon Hunde auf diesem Wege ge-
stohlen wurden?
Wenn Du es trotzdem tust, dann mußt Du hier üben und mit Geduld
die Sache angehen. Dein Hund fühlt sich alleine gelassen und bellt
und jault daher. Zuhause ist er in dieser Situation ruhiger, es ist
ja seine gewohnte Umgebung und da weiß er inzwischen, daß Du wieder
kommst. Das mit dem vor dem Geschäft anbinden ist noch neu und er
weiß noch nicht, ob Du wieder kommst. Also üben, wenn Du ihn trotzdem
anbinden möchtest. Ich würde meinen Hund nie vor einem Geschäft an-
binden!!!
Gruß
Gisela

von Gabi +Sheila(YCH) am 30. Januar 2001 17:54

Hallo Sina,
das Problem kenne ich gut.
Auch wenn Dein Hund nicht angebunden gefunden wurde, so hat er doch sein Zuhause verloren. Und wie es da war und was die Leute mit ihr gemacht haben weißt Du ja nicht. Wenn der Hund weggenommen wurde .....

Als ich Sheila bekam konnte man sie auch nicht irgendwo anbinden und auch nur 3m weggehen. Sie hat dann geschrien (nicht gejault oder gekläfft - geschrien - gruselig). Sie ist auch bei keinem Bekannten geblieben. Als ich angefangen habe mit ihr zu üben konnte man sie nichtmal frei absitzen lassen und 5 m weggehen - obwohl kein Zwang, nichts zu machen, schon das Kommando hat gereicht.
Ich habe dann wirklich mit 1m, 2m, 3m und so weiter geübt. Immer mit viel Lob und Leckereien und tollen Spielen. Inzwischen geht das gut, am Hundeverein kann ich sie anbinden und auf die Toilette gehen (habe ich irgendwann mal ausprobiert und es ging), sie steht dann aufmerksam da, sagt aber keinen Ton. Längere Zeit mute ich ihr das einfach nicht zu.

Vor einem Geschäft würde ich meinen Hund auch NIE anbinden, Gründe wie schon gesagt. Aber gegen solch extreme Verlassensangst solte man wirklich angehen.
Aber Du brauchst viel Geduld und die Bereitschaft immer wieder einen Gang zurückzuschalten, wenn der Hund droht überfordert zu werden.
Zuhause ist Sheila vom ersten Tag an problemlos alleine geblieben.

Ich war mal (kurze Zeit *g*) auf einem Hundeplatz, da wollte der Ausbilder ablegen unter anbinden an einem Pfahl üben. Als ich unser Problem geschildert habe, meinte er einfach, da müsse der Hund durch (mußte er nicht !) Das war unsere letzte Stunde dort !

Viel Glück !
Du schaffst es !

Liebe Grüße
Gabi + Sheila

von Stephanie+Frechdachs(YCH) am 30. Januar 2001 19:40

: Hallo Sina,


Wir haben es so gemacht wie Merlino es beschreibt. Erst in der Wohnung zum alleine bleiben kurz weg gehen und dann wieder kommen und dann immer länger. Später haben wir es draußen in einer Ruhigen Umgebung mit Platz und ein paar schritten entfernt geübt und dann immer wieder weiter und länger.
Heute haben wir keine Probleme mit unserem Hund . Es läuft Prima. Kann diese Methode nur empfehlen.

Grüße

Stephanie+Frechdachs

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Ganz Wertfrei

    Hallo Martin ! Ganz kurzer Hinweis, der mir geholfen hat, den Begriff "konditionierter Bestärker" zu ...

  • Wer clickert in Süddeutschl. PLZ 88356

    Unser Verein wäre in Aubing also München- Ost und wir haben Donnerstags auch eine eigene ...

  • Einkommensteuer für Hundezucht?

    Hallo Gaby, : Aber Arlett hat mehr als 4 Hunde - oder etwa nicht? Kann schon sein, viele Leute, die ...

  • Hyperaktiver Hund ?

    hallo Jutta + Ouzo, vielleicht kann Gesa dir und dem hund weiterhelfen! hier der link von ihrer ...

  • Nachwuchs oder nicht?

    Hi! : Es gibt ja auch Wünsche, die man nicht von Vernunftswegen hat, sondern aus dem Bauch heraus, ...

  • Alternative zu Topic?

    Hallo Sandra. Ich nehme immer Ypsilin aus der Apotheke. Ist schmerzlindernd, desinfizierend und ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.307.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren