Halti: eine Quälerei? :: Hundeerziehung + Soziales

Halti: eine Quälerei?

von Danni & Gina(YCH) am 31. Januar 2001 08:53

Hallo Du,

das ist ja echt eine grausige Geschichte.

Eine Bekannte von mir macht einen ähnlichen Fehler. Sie hat nen schwarzen, sehr lebhaften Labbi (so sind die nunmal) und kommt ohne Halti überhaupt nicht mit ihm klar. Der arme Kerl versucht sich, wenn wir die beiden treffen, ständig das Ding abzustreifen, wälzt sich auf dem Boden und reibt sich mit dem Pfoten über den Kopf. Er ist richtig "kopfscheu" geworden.

Ich möchte das Halti nicht verteufeln - ich habe es zwar selbst noch nie angewandt, aber ich denken -wie viele andere Hilfsmittel - kann es auch wirklich als ein solches eingesetzt werden.

Es gibt jedoch, wie man an Deinem und auch an meinem Beispiel sieht, sehr viele Ausnahmen.

Meine Bekannte lässt sich auch nicht vom Halti abbringen mit dem Argument, sie kann ihn sonst an der Leine nicht halten. Ich hab schon alles mögliche versucht, um sie zu anderen Erz.-Methoden überreden, aber ich es bringt bisher nichts.
Vielleicht hast Du ja mehr Glück bei der "Doggenfrau".
Man kann nur die Daumen drücken.

Liebe Grüsse,

Danni & Gina (zieht auch an der Leine, ist aber schon viiiel besser geworden - ohne Halti)

von Renate + Simba(YCH) am 31. Januar 2001 09:22

Hallo Meike + Spike

Unser Hund, hat zum Glück die ofizielle Befreiung, von Leine und MK ( Halti) bekommen. Da wir in einem sehr kleinen Ort mit ruhigem Wohngebiet wohnen, wo jeder jeden kennt, aber jeder nicht jeden liebt, mussten wir, wenn wir vor die Türe wollten, ohne eine Anzeige zu riskieren ( traurige Wahrheit ) das Ding auf die Nase setzen. Nun zum Glück ist der Alptraum vorbei. Viel Glück Dir und Spike
Gruss Renate + Simba

von Christine(YCH) am 31. Januar 2001 13:48

hallo Merlino,

das Halti KANN ein sinnvolles Hilfsmittel sein, vorausgesetzt, der Halter kann damit umgehen.
Meine Erfahrung allerdings: Der halter vertraut auf ein Hilfsmittel, ohne sich gedanken zu machen und setzt das Hilfsmittel (nicht nur Halti) falsch ein, Hauptsache, der Hund funktioniert.
Der Umgang mit dem Halti ist alles andere als einfach, niemals eine Pauschallösung, sollte ausführlich mit einem damit erfahrenen Trainier geübt werden, um auch Grenzen zu setzen oder den Einsatz des Haltis zu verbieten, wenn der Halter damit nicht umgehen kann.
Ein halti ist kein Wundermittel und wird ganz schnell zur Tierquälerei
Gruß
Christine

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.307.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren