DOWN - Wie trainiert man das? :: Hundeerziehung + Soziales

DOWN - Wie trainiert man das?

von Simone(YCH) am 30. Januar 2001 19:50


Hallo,

mir hat heute eine Gassibekanntschaft erzählt sie möchte ihrem Hund das "Down" beibringen - da legt sich der Hund in jeder Situation ab egal was er gerade macht...

Klingt gut, aber wie man das macht wußte die auch nicht?!

Gibt es das Kommando überhaupt? Wie lernt man es dem Hund?

Simone

von Ingrid und SIna(YCH) am 30. Januar 2001 20:34

Hallo Simone,

Down ist bei den meisten das Gleiche wie PLatz. Lass den Hund absitzen, halte ihm ein Leckerlie vor die Nase und gehe in die Hocke. Er legt sich automatisch hin. Dabei sagst Du Down oder Platz, je nach dem.

Habe ich auch erst kürzlich so bei meiner Hundetrainerin gelernt. Ursprünglich habe ich es Sina mal beigebracht, indem ich an ihren Beinen rumzuppelte. Aber seit ich es so mache, klappt es immer besser.

Ingrid und Sina

von Bianca(YCH) am 30. Januar 2001 21:44

Hey Simone,

Down bedeutet, dass sich der Hund ins Platz begibt und zeitgleich den Kopf zwischen die Pfoten legt, um halt den Blickkontakt zum Wild zu unterbrechen.

Ich habe es meiner Hündin mittels Clicker beigebracht und auf den Zufall gewartet, denn jeder Hund legt sich im Grunde genommen so hin. Ging der Kopf auf den Boden "C+B". Das ein paar Mal wiederholt und schon hatte sie verknüpft, was erwünscht war und ich konnte den Zeitraum erhöhen, dass der Kopf auch auf dem Boden liegen bleibt. Wichtig ist eben, dass der Hund lernt, dieses Kommando in einem Fluß auszuführen und nicht erst noch lange im Platz verharrt und dann erst den Kopf zwischen die Füße legt.

Du kannst das natürlich auch gezielt über das "Platz" einüben mit zur Hilfenahme des Target Sticks oder auch so auf die Situation warten, dass der Hund automatisch den Kopf auf den Boden legt aus dem "Platz" heraus.

Jagdlich geführte Hunde werden per Pfiff auf das "Down" konditioniert, dass wollte ich dann zunächst "in Angriff" nehmen, mein Hund ist zwar nicht jagdlich geführt, hat jedoch jagdliche Ambitionen *ggg*.

Wichtig ist eben, dass der Hund dieses Kommando gerne ausführt und das solltest Du ihm so schmackhaft wie möglich machen.

Viele Grüße
Bianca

von Ingrid und Sina(YCH) am 30. Januar 2001 22:30

Hallo Bianca,

ich sage Down für Platz weil ich Sitz und Platz ständig verwechselt habe. Für das Down was Du meinst, werde ich mir dann was Neues einfallen lassen. Aber soweit ist Sina noch nicht. Im Haus kann sie es perfekt, aber draussen ist es für sie noch schwierig, da sie ja wie Du weisst ängstlich ist. Und sich vor jedem Sitz oder Down erst umschaut, ob gerade keiner kommt. Aber es wird täglich besser.

Ingrid und Sina

von wolfwoman(YCH) am 31. Januar 2001 07:21

hallo simone!

es gibt gute und effektive methoden das "real down" zu trainieren. und ich meine damit wirklich das "down" welches man jagdlich einsetzt. denn die meisten sporthundeleute verstehen etwas ganz anderes darunter. down ist nicht einfach nur "platz bleib"!!!
ich möchte hier aus diversen gründen nichts detailliertes aufführen ... deine bekanntschaft soll sich in einschlägigen jägerkereisen informieren. das sind in dieser hinsicht fachleute, kenne sich aus und können ihr bestens raten.

alles andere ist spielerei und juhiduiii .. glaub mir!

so long
wolfwoman

von Anke + Rico(YCH) am 31. Januar 2001 11:48

Hi wolfwoman (und Simone natürlich),

aus irgendwelchen Gründen gelten Jäger ja als sachkundig im Bezug auf Hundeausbildung, daher sind sie und ihre Hunde eben auch von den VOs ausgenommen und dürfen Sachen machen, die andere eben nicht dürfen. Bleibt anzumerken, das Hundeausbildung nur ein sehr kleines Teilgebiet der Jägerausbildung ist...wieso ich mit dieser Schmalspurhundeausbildung also befähigt sein soll, dass von Dir angesprochene durchzuführen...ist zumindest mir schleierhaft.

Und nicht umsonst haben viele Jäger ziemlich viel Geld ausgegeben, damit sie besonders das Down und den Abpfiff vom Wild immer wieder neu auf die hergebrachte Weise ettablieren können...irgendwas läuft da doch schief...

Und es gibt auch genügend jagdlich geführte Hunde, die außer zum Arbeitseinsatz bzw. im eigenen Revier nicht von der Leine kommen, eben weil das mit Down und Kehrt nicht so wie gewünscht funktioniert...sollten sie dennoch mal springen gehen, dann ist es ja nur der Hund des Jägers und das ist was anderes als wenn es Otto-Norms Hund ist - geschweige denn, dass sowas an die große Glocke gehängt wird.

Natürlich gibt es auch viele positive Beispiele, wo Jäger wirklich was von Hunden und Ausbildung verstehen, aber Pauschalisieren sollte man das keinesfalls.

Also Augen auf beim Jäger auswählen, wieviele Hunde hat er schon geführt, was für Hunde waren das, kann er mir erläutern, wie und warum seine "Methode" funktioniert oder macht er einfach nach Gutdünken - weil das hat man schon immer so gemacht, etc. ??

Ach ja, neben Jägern kämen natürlich auch Förster in Frage.. :-)))

waihei
Anke + Rico

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.308.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren