DOWN - Wie trainiert man das? :: Hundeerziehung + Soziales

DOWN - Wie trainiert man das?

von Pat(YCH) am 31. Januar 2001 12:03

hei anke
vielen dank für diese anmerkung

lieben gruss pat

von Malaika(YCH) am 31. Januar 2001 14:03

Hallo Simone -

ich werde dir auch einmal dazu schreiben was ich weiss. Den Begriff gibt es und ich habe meiner Golden Retriever Hündin Sit und down beigebracht, da ich sie jagdlich führe - wir sind aber absolute Anfänger okay. Ich benutze die Pfeife -ist hierfür aber egal. Angefangen habe ich damit- wie bereits beschrieben- wenn der Hund im Platz lag -down-zu sagen und sie hierfür zu loben. Mir war und ist sch..egal ob der Kopf oben oder unten ist- da ich kein Jäger bin, und sie keine jagdlichen Prüfungen ablegen wird. Als Platz/Down gut geklappt hat- habe ich sie an die lange Leine genommen und wenn sie 5-10m vor mir war- "down" gerufen oder getrillert (mit der Pfeife). Hat sie sich nicht schnell genug abgelegt habe ich ihr einen leichten Ruck gegeben - und es gab kein Leckerli. Wirklich geübt wird eigentlich an zwei langen Seilen die gespannt werden - und den Hund ins down -"ziehen", natürlich mit Ruck. Ich selbst habe so eine Vorrichtung nicht und habe auf die super exakte schnelle Ausführung verzichtet. Mir ist wichtig- dass sie in 10m. Entfernung sich auf Triller ablegt -und ich sie anschliessend abholen kann.
Ebenfalls habe ich dann Bälle oder Stöcke geworfen - sie zuvor gelockt - und wenn der Ball/Stock flog das "down/Platz" Kommando gegeben. Anschliessend durfte sie apportieren.
Ich denke du wolltest wirklich Beispiele wie man so etwas übt ??
Viel Glück- wir üben da auch noch dran- da sich meine Kleine immer erst zu mir dreht und dann ablegt- dass würde mit der Vorrichtung nicht passieren.
Gruß Malaika & Talua

von Frauke(YCH) am 31. Januar 2001 14:14

HI Simone!
"Down!" ist eigentlich das gleiche wie "PLatz!" , nur dass der HUnd bei "DOwn!" den Kopf zwischen den Pfoten liegen hat.
Ob sich der HUnd in jeder Situation ablegen lässt , hängt nicht mit dem Komando zusammen , sondern wie der es beherrscht (ein Hund kann sich auch auf "Platz" in jeder Situation ablegen lassen).
Tschau!

von Bianca(YCH) am 31. Januar 2001 18:27

Hallo Ingrid,

wie man welche Aktion benennt, ist eigentlich schnuppe, hauptsache, der Hund führt es aus! Ich kenne einige, die Down für Platz benutzen einfach aus dem Grunde, damit sich Sitz von "Platz" abhebt.

Viel Spaß noch beim Lernen und viele Grüße
von Bianca, die das Foto von Sina schon bewundert hat in der aktuellsten Wuff-Ausgabe!

von Heinz(YCH) am 01. Februar 2001 16:45

: HI Frauke, nicht !

Leider kann ich dir kein Recht geben.
Ich möchte hier nicht in aller Ausführlichkeit die sozialen unterschiede erläutern, dies würde ca 2 seiten dauern. Nur generelles zu deiner leichtfertigen vielleicht auch unbewußten Antwort.

Platz, Platz und bleib, sind Kommandos die im natürlichen sozialen Umfeld unter alltäglichen normalen bedingungen ruhig und gelassen gegeben werden für den hund eine Anweisung die er auszuführen hat um meinen Händen Freiraum für andere Dinge zu schaffen.

Es gibt allerdings Situationen im Alltagsumgang die Eskalieren können und zu erheblichen Schäden an anderen Personen führen können wenn der Hund nicht unter völlige kontrolle des führers steht.

Down heißt SOFORT !!! unter unterlassung jeder andere Tätigkeit sich ohne Widerstand und ohne zeitverlust, und egal ob mit leine oder in 5o Meter Entfernung oder ohne Sichtkontact des Führers geräuschlos vollkontact mit dem Boden aufnimmt, ohne erst sich zu drehen wie bei Platz, ohne erst sich Herrchen oder Frauchen anzugucken. Bei einem Rüden so wie meine( 3-5 immer in der Familie) immer zwischen 65 und 80 Kilo (kein Fett, reine Muskelmasse) ist dieser Befehl unbedint zwingend. Das gilt allerdings auch für kleine Hündinnen. Dieser Befehl sollte jeder Hunde besitzer, speziell von Rotties, anwenden können. Ich habe schon mehrfach gesehen, dass verbissene hunde auch am menschen sich nicht lösen lassen weil Herrchen oder Frauchen dieser Situation völlig hilflos gegenüberstehen und man glaubt es kaum diese rufen dann " ach bello , nun lass doch endlich los" Nicht auszudenken wenn ein Vollstarker Rottie Rüde aus Situationen heraus nicht kontrollierbar wird.

So liebe Frauke, tut mir leid dass es so ist aber die meisten Verantwortungsvolle Besitzer und Führer werden mir zustimmen.

Wegen solchen Ratschlägen und deren Folgen werden unsere Wirklich tolle und liebe Hunde geschaßt.

Viele werden sich über meine Antwort aufregen aber die es besser wissen stimmen mir zu.

von B&S(YCH) am 01. Februar 2001 18:19

hi Frank,
und/aber wie trainierst DU das? leider kann es der hund ja nicht *von geburt an*

gruß
B&S

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

  • Ganz Wertfrei

    Hallo Martin ! Ganz kurzer Hinweis, der mir geholfen hat, den Begriff "konditionierter Bestärker" zu ...

  • Wer clickert in Süddeutschl. PLZ 88356

    Unser Verein wäre in Aubing also München- Ost und wir haben Donnerstags auch eine eigene ...

  • Einkommensteuer für Hundezucht?

    Hallo Gaby, : Aber Arlett hat mehr als 4 Hunde - oder etwa nicht? Kann schon sein, viele Leute, die ...

  • Hyperaktiver Hund ?

    hallo Jutta + Ouzo, vielleicht kann Gesa dir und dem hund weiterhelfen! hier der link von ihrer ...

  • Nachwuchs oder nicht?

    Hi! : Es gibt ja auch Wünsche, die man nicht von Vernunftswegen hat, sondern aus dem Bauch heraus, ...

  • Alternative zu Topic?

    Hallo Sandra. Ich nehme immer Ypsilin aus der Apotheke. Ist schmerzlindernd, desinfizierend und ...

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.308.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren