Anbellen der Pferde - wie abgewoehnen? :: Hundeerziehung + Soziales

Anbellen der Pferde - wie abgewoehnen?

von Danni & Gina(YCH) am 08. Februar 2001 08:46

Hallo Patricia,

das hat etwa eine Woche gedauert, obwohl Gina sonst garnicht sooo schnell lernt. Wir haben es nur 3-4 Mal üben müssen. Und am besten lobst Du ihn immer ganz doll,-bei jedem noch so kleinen Fortschritt.
Du wirst sehen, wie stolz er dann ist.
Du wirst sehen - hat Dein Kerl die Pferde mal aktzeptiert, wird er es sicher lieben, wenn er mitdarf. Gina dreht mittlerweile schon durch, wenn ich die Reitklammotten anziehe :-).

Ich wünsch euch viel Glück. Und berichte doch mal, wie es geklappt hat.

Alles Liebe,
Danni & Gina

von Izel(YCH) am 08. Februar 2001 08:52

Hallo Patricia,
ich komme aus der Nähe von Lüneburg (Lüneburger Heide, PLZ 21337).
Würde mich wundern, wenn du aus der Nähe bistsmiling smiley)
Hab hier nämlich noch nie jemanden getroffen, der aus meiner Ecke kommt.
VG
Izel

von Izel(YCH) am 08. Februar 2001 08:59


: : Hund angeleint
: Meinst du, während ich auf dem Pferd sitze, oder wenn ich neben dem Pferd stehe/gehe?
: erst im Stehen, am besten hält einer das Pferd, damit es nicht abhaut, und du den Hund
: : Langsames Verringern der Distanz
: Mit wieviel Abstand sollte man anfangen? Wie macht man das Verringern am besten (ich meine: innerhalb einer einzigen Übung von weit auf ganz nah, oder das Ganze auf mehrere Übungen/Tage verteilen?)?
: du solltest den Abstand so wählen, daß der Hund einigermaßen ruhig bleibt, mußt du ausprobieren, die Distanz solange vergrößern, bis der Hund mal ruhig bleibt, ausgiebig loben und Leckerlie. Wenn das gut klappt, erstmal aufhören für diesen Tag, am nächsten Tag gleiche Distanz und versuchen zu "langsam" zu verringern. Sollte der Hund aber wieder ausflippen, wieder vergrößern, und die gleiche Prozedur.
Das kann schon ne Zeit dauern. Aber damit kommst du ziemlich sicher zum Erfolg. Irgendwann werdet ihr soweit sein, daß du ihn am Pferd laufen lassen kannst.
: : Leckerlie und Lob, wenn der Hund mal still ist. Ignorieren des Gekläffes.
: Das kostet Nerven, kann ich dir sagen. Aber ich will's gern versuchen!
:
: Wo bietest du denn eigentlich die Ausbildung der Hunde zum Reitbegleithund an?
:
: Patricia
:

von Patricia(YCH) am 08. Februar 2001 09:07

Stimmt. Ich wohne in Nordhessen (Raum Kassel-Fulda), das ist leider eine ganze Ecke weg. Kennst du aber vielleicht zufällig jemanden, der in meiner Gegend Reitbegleithunde-Ausbildung anbietet?

von Izel(YCH) am 08. Februar 2001 09:17

Hi Patricia,
schau mal auf die u. a. Homepage.
da kannst du dir ne Hundeschule aus deinem Gebiet suchen.
Sicher bilden da nicht alle zum RB-Hund aus. Mußt du mal rumtelefonieren
VG Izel

von Patricia(YCH) am 08. Februar 2001 09:34

Hallo Martina,
vielen Dank für deine Antwort. Eine Frage auch an dich:
Leider habe ich kein Fohlen zur Verfügung, dafür aber einen recht dickfelligen Kaltblüter. Hast du das Fohlen in die UO-Übung einbezogen? Wenn ja, wie? Oder war das Fohlen einfach nur anwesend?

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.416, Beiträge: 285.515, Hundebesitzer: 11.316.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren