Hund aus Spanien ? :: Hundeerziehung + Soziales

Hund aus Spanien ?

von Merlino(YCH) am 16. Februar 2001 17:30

hallo, Dagmar!

du kennst dich anscheinend mit der Situation in Deuzschland nicht sonderlich gut aus! es geht hier nicht nur um ein paar Kampfhunde, die einen Maulkorb tragen müsssen! Es geht hier um vielfaches MENSCHLICHES Elend, was durch die Hundeverordnungen verursacht wurde.
und was interessieren mich unbekannte Hunde in Spanien, wenn in Deutschland MENSCHEN, die ich schätze und mag, unglaublich terrorisiert und gequält werden???
disese Menschen gehen für mich vor und mit deinen Aussagen verharmlost du die Hundesituation bei uns. oder gehörst du zu denen , die das ja alles nicht betrifft und nichts angeht?

Gruß
Merlino

von Dany(YCH) am 16. Februar 2001 17:34

: Zu unterstellen, dass diese Tierschützer Hunde extra für Deutsche einfangen und Geld damit verdienen - ist für mich eine Frechheit.
:
: nichts gegen Deinen Hund, aber es ist leider so - auch wenn das das sentimentale Weltbild deutscher Tierfreunde zum Einsturz bringen sollte. Aber so sind wir eben - Hansdampf in allen Gassen, nur das häusliche Elend wird übersehen.
:
Ich will nicht leugnen, dass es so etwas gibt. Aber das ist kein deutsches Problem, das ist ein menschliches!!! Und genauso wie es Kinder- und Menschenhandel gibt, gibt es auch Hundehandel.
Aber es gibt auch die echten Tierschützer wie es die echten Menschenrechtler gibt. Glaubst du im ernst, die Spanierin würde sich noch ehrlich über eine Nachricht von mir freuen, wenn es ihr nur ums Geld ginge? Wohl kaum, ich hätte nie wieder etwas von ihr gehört.
Übrigens: Diese Frau hat eine gute Ausbildung und einen guten Job. Und trotzdem gibt sie sich mit einem solchen Problem ab, bei dem sie ziemlich viel draufzahlt?
Du hast die Vermittlung nicht erlebt, ich schon. Und ich glaube nur das, was ich sehe. Solltest du vielleicht auch.
Tschüß
Dany

von Dagmar(YCH) am 16. Februar 2001 17:40

alles klar gaby,

da waere ich wohl auch ein bisschen fies geworden.
danke fuer die erklaerung!

lieben gruss

dagmar (die endlich wieder von ihrer palme runterklettern kann ;-))

von Dagmar(YCH) am 16. Februar 2001 18:17

hallo merlino,

ich gebe es zu, ich wohne momentan nicht in deutschland, aber ich werde in zwei jahren zurueckziehen. ja, ich habe panik davor, denn mein hund ist eine "kampfhund" mischung. ich setze mich taeglich mit der misere in deutschland auseinander, lese alles, was ich finden kann und kriege wertvolle informationen, unter anderem durch dieses forum. viele meiner verwandten in deutschland haben grosse hunde und werden staendig angemacht, ich weiss also, worunter sie mitunter zu leiden haben.
falls du jetzt mit dem argument "du hast es aber nicht selbst gesehen" kommst, kann ich dir nur rechtgeben, aber ich trage keinesfalls scheuklappen und stelle mir immer wieder die frage, wie es wohl werden wird, wenn ich wieder drueben bin, wie ich meinen hund ueberhaupt einfuehren kann, was ist, wenn die leute am zoll sagen, nee, der kommt hier nicht rein. kannst du dir vorstellen, dass mich das auch fertigmacht? zu wissen, dass ich vielleicht nicht nach deutschland zurueck kann, weil die meinen hund nicht reinlassen?

dass dir die menschen leidtun, die unter der ganzen situation mit sicherheit schrecklich seelisch zu leiden haben, ist ganz klar. ich seh aber nicht die verbindung zu den hunden aus dem ausland.
dass freunde, die unter der situation leiden dir naeher stehen als hunde - sicher, waere bei mir auch so. aber die aussage, dass die hunde dich deswegen foermlich einen sch***dreck interessieren kann ich einfach nicht verstehen. um hier kein missverstaendnis aufkommen zu lassen: dass nicht jeder spendet ist klar, aber interesse zeigen, oder zumindest sowas wie mitgefuehl zu haben, sollte man doch eigentlich von jedem hundeliebhaber erwarten koennen.

ich arbeite ehrenamtlich in einem tierheim. mir geht es darum, hunden ein neues zuhause zu verschaffen, das ist mein ziel, dafuer setze ich mich ein. fuer mich ist ein spanisches hundeleben genau so viel wert wie ein deutsches - in welcher situation auch immer.

sicher, ich wuerde wohl auch erstmal ins naechste tierheim gehen, um mir hunde anzugucken, aber ich verurteile leute nicht, die auf eine andere weise ein hundeleben retten, sondern freue mich.

ich versuche immer ueber meinen tellerrand hinauszugucken und auch die probleme anderer zu sehen.

uebrigens wirst du wohl gesehen haben, dass gaby mir mittlerweile den hergang ihrer spendenanfrage und allem was damit zusammhing etwas naeher geschildert hat, und ich sehe ihre reaktion nun auch ein.

gruss

dagmar

von gaby(YCH) am 16. Februar 2001 17:44

HallO Dagmar,


alles klar gaby,
:
: da waere ich wohl auch ein bisschen fies geworden.
: danke fuer die erklaerung!

: dagmar (die endlich wieder von ihrer palme runterklettern kann ;-))


Sind wir nicht alle nur Menschen?

Grinse-grüße, Gaby

von Dagmar(YCH) am 16. Februar 2001 18:46

so ist das wohl.... :-)

zurueck-grins gruss von dagmar

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.415, Beiträge: 285.514, Hundebesitzer: 11.339.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren