Problem - Über Nacht Alleinsein :: Hundeerziehung + Soziales

Problem - Über Nacht Alleinsein

von Gisela(YCH) am 21. Februar 2001 21:32

: Hallo Lutz,
Du bist kein Musher, der 8 oder mehr Hunde hat, die ja dann im Rudel
draußen leben, sondern Du hast einen einsamen Hund, der sein Dasein
im Zwinger nachts fristet. Bis Du Dir einen 2. Hund anschaffst, wird
wohl noch einige Zeit ins Land gehen, solange ist Balko jedoch
alleine. Ist doch klar, daß er jammert.
Denke doch nochmal nach, auch über das, was die anderen Forum-Leser
Dir geschrieben haben. Keiner hat Dir gesagt, daß Du es richtig
machst mit Deiner Hundehaltung. Mir tut Dein Hund leid und wenn
Du etwas für ihn übrig hast und Tierliebhaber bist, dann schaffe
Dir schnellstens einen 2. Hund an!!!! Oder ändere Deine Hundehaltung.
Aber scheinbar machst Du doch was Du willst. Oder was willst Du
denn von uns hören??
Gruß
Gisela und die fröhliche Sarah, die im Hause bei ihrem Rudel lebt

von Cindy(YCH) am 21. Februar 2001 22:04

Hi Lutz,

: natürlich akzeptiere ich Deine Meinung, nur was würdest Du machen, wenn Dein Hund ca. 40 kg wiegt - momentan 72 cm Schulterhöhe - und auf Grund einer Verletzung o.ä. keine Treppe steigen kann. Schaffst Du es dann den Hund die Treppe hoch zu tragen. Daran sollte mann auch mal denken.

Mein Tierarzt hat dazu immer nur eines gesagt: "Man sollte sich nie einen Hund anschaffen, den man nicht allein tragen kann. Denn dann ist der Hund eine Nummer zu gross".

Gruss Cindy

von Merlino(YCH) am 21. Februar 2001 22:22

hallo, Lutz!

ich als schwache Frau schaffe es meinen Kleinen mit 40 kg noch ein bißchen weiter als nur in den 1. Stock zu tragen. alles eine Frage der Technik.
und da schaffst DU es als Mann nicht und sperrst deswegen deinen Hund nachts in den Zwinger????

Gruß
Merlino

PS: vielleicht sollte man sich nie einen Hund anschafen, den man nicht notfalls auch tragen kann...

von Sylle(YCH) am 22. Februar 2001 09:36

: ich als schwache Frau schaffe es meinen Kleinen mit 40 kg noch ein bißchen weiter als nur in den 1. Stock zu tragen. alles eine Frage der Technik.

Hallo Merlino,
hat nichts mit dem Diskussionsthema zu tun, aber vielleicht könntest Du mich über Deine Tragetechnik aufklären.
Ich habe auch lange gedacht 25 kg sind kein Problem. Mit der Zeit fällt mir das Heben des Mädels (ins Auto und heraus) doch nicht so ganz leicht. Mag gar nicht daran denken, wenn ich sie irgendwann die Treppe hochtragen muß (auch bloß 1. Stock).
Ich will ja nicht mit ihr im Garten campieren.
Grüße
Sylle

von Gaby(YCH) am 22. Februar 2001 10:35

Hi Cindy,
:
: Mein Tierarzt hat dazu immer nur eines gesagt: "Man sollte sich nie einen Hund anschaffen, den man nicht allein tragen kann. Denn dann ist der Hund eine Nummer zu gross".
:
Ups, dann ist meiner wohl ´ne Nummer zu groß. Ich schaffe es nämlich nicht, den Hund vom Boden hochzuheben - steht er z.B. auf dem Behandlungstisch, schaffe ich es, ihn zu hochzuheben und zu tragen.

Aber das ist wohl alles eine Frage der Organisation, denn ich hab ´nen Vater und ´nen Freund und einen Nachbarn, die mir ohne weiteres jederzeit helfen würden, auch mitten in der Nacht.
Bisher wurde der Hund dreimal narkotisiert und es gab niemals ein Problem.

Gruß, Gaby

von Cindy(YCH) am 22. Februar 2001 11:00

HI Gaby

: : Mein Tierarzt hat dazu immer nur eines gesagt: "Man sollte sich nie einen Hund anschaffen, den man nicht allein tragen kann. Denn dann ist der Hund eine Nummer zu gross".
: :
: Ups, dann ist meiner wohl ´ne Nummer zu groß. Ich schaffe es nämlich nicht, den Hund vom Boden hochzuheben - steht er z.B. auf dem Behandlungstisch, schaffe ich es, ihn zu hochzuheben und zu tragen.
:
: Aber das ist wohl alles eine Frage der Organisation, denn ich hab ´nen Vater und ´nen Freund und einen Nachbarn, die mir ohne weiteres jederzeit helfen würden, auch mitten in der Nacht.
: Bisher wurde der Hund dreimal narkotisiert und es gab niemals ein Problem.

Ja, so ist das auch nicht unbedingt ein Problem, bei einer einmaligen Sache. Aber was sich viele nicht überlegen, was ist, wenn der Hund sich einen Knochen bricht, im Alter Arthrose hat, etc. Wenn man dann Treppensteigen muss, und der Hund kann das nicht, was dann?
Damit meine ich jetzt nicht unbedingt deinen Hund speziell, es ist nur eine Überlegung, die man sich vor Anschaffung eines Hundes mal durch den Kopf gehen lassen sollte.

Gruss Cindy

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.307.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren