Alleinsein :: Hundeerziehung + Soziales

Alleinsein

von stefanie(YCH) am 22. Februar 2001 16:29


hallo,
mich würde mal interessieren wie ihr euren hunden das alleinsein beigebracht habt und ab wann man damit anfangen kann den hund an das alleinsein zu gewöhnen.

in einen buch habe ich gelesen das zuviel liebe und verhätscheln für den hund nicht gut ist, damit er lernt das frauchen / herrchen nicht immer zeit haben wenn der hund es verlangt.
andererseits steht in dem selben buch aber das wenn man den hund für ein paar stunden alleine läßt, man sich nachher besonders um ihn kümmern muß. spielen, schmusen etc.

ist das nicht ein widerspruch ?
wie soll ich das in die tat umsetzen damit mein hund sich an das alleinsein gewöhnt ?

stefanie

von Me & Bär(YCH) am 22. Februar 2001 16:42

Hi Stephanie,

bei mir war es so, dass Bär von anfang an (ab der 2. Woche bei uns) mit damals 14 Wochen, ab und an alleine bleiben mußte. Ich habe ihn mit zur Arbeit genommen, aber da ich im Tierheim arbeitete mußte ich dort die anderen Tiere versorgen und nicht meinen ;-))

Er war damals zusammen mit zwei bis 4 anderen Mitarbeiterhunden im Aufenthaltsraum untergebracht (oder in den Ausläufen) und dort kam halt immer mal wieder jemand vorbei. Zuhause war Bär hingegen nie alleine.

Nach unserem letzten Urlaub im September 00 hatte ich einen Bandscheibenvorfall und konnte nicht mehr arbeiten, mußte häufig zum Arzt und zur Krankengymnastik und in der Zeit blieb Bär alleine zu Hause. Ich hatte auch meine Nachbarin gebeten mal zu hören, ob er wohl Krawall macht und mir im Falle dessen auf jeden Fall Bescheid zu geben - aber Bär hat keinen Mux gemacht - 4-5 Stunden sind für ihn kein Problem (ich nehme an 1-2 Stunden länger ging auch, aber muß ja nicht).

Trotz allem funktioniert es super und er muß jetzt kaum mehr allein sein, aber ich weiß zumindest, dass er es könnte.

Wenn ich jetzt einen Welpen hätte und zu Hause wäre, würde ich an Deiner Stelle immer mal wieder den Raum verlassen in dem der Welpe liegt, auch mal die Türe schließen und fiepen, bellen, heulen ignorieren. Sollte er das machen erst wieder reingehen wenn er ruhig ist und dann viiiieeeel loben. Dann mal vor die Tür, Müll raubringen und das ganze wieder so wie schon beschrieben und einfach ganz langsam die Zeit steigern.

Beim Welpen würde ich trotzdem zusehen, dass er anfangs so wenig wie möglich alleine bleiben muß (bis ca. 6 Monate), beim erwachsenen Hund gilt das selbe Schema, aber da kann man die Zeit schon langsam bis zu 4/5 Stunden steigern - wenn wirklich nötig auch etwas länger.

Liebe Grüße und viel Spaß beim Üben,
Me & Bär

von Möni(YCH) am 22. Februar 2001 18:18

Hallo Stefanie!
Als wir unseren Teddy bekommen haben, habe ich von Anfang an das Alleinsein mit in den Tagesablauf eingebaut.
Morgends sind wir wie immer lange spazierengegangen, danach habe ich beide gefüttert und dann durften sich die Zwei in ihre Körbchen legen und ich habe die Tür zugemacht. In der Zeit habe ich dann meine Sachen erledigt, ich war aber im Haus und hätte gehört wenn etwas los ist.
Nach dem Alleinsein habe ich sie rausgelassen und bin sofort mit ihnen rausgegangen und wir haben gespielt.
Die Alleinseinzeiten habe ich auf diese Art von 30 Min. auf 5 Stunden geübt.
Bei uns ist das Alleinsein kein Problem, vermutlich weil unsere Hunde zu zweit sind.
Viele Grüß Möni

von Stefanie(YCH) am 23. Februar 2001 06:24

Hallo Me & Bär,

wir haben den Hund vor einer Woche aus einem Tierheimgeholt.
Er ist erst ca. 6 Monate alt.

Momentan folgt er mir auf Schritt und Tritt durch die Wohnung.
Richtig allein gelassen habe ich ihn noch nicht, aber ein paar Tests hat er schon ganz gut bestanden :-) .
Wenn ich z. B. ins Badezimmer gehe, darf er nicht mit hinein, sondern ich mache ihm dann die Tür vor der Nase zu.
Er jammert dann nicht und er wartet auch nicht vor der Tür, sondern geht in sein Körbchen und schläft.
Im Auto habe ich ihn auch schon ein paar mal alleine gelassen wenn ich Einkaufen mußte oder so. Ohne einen Ton ist er auch dort alleine geblieben und hat geschlafen.

Die nächste Woche habe ich noch Urlaub, danach sollte er für ca. 4 Stunden alleine bleiben können.

Ich denke das sind doch alles ganz gute Zeichen das er während meiner Abwesenheit ruhig bleibt, oder ?
(überhaupt hat er bis jetzt noch nicht einmal gebellt oder gejammert)

Viele Grüße
Stefanie


von Malaika(YCH) am 23. Februar 2001 09:26

Hallo Stefanie -

wenn er nächste Woche diese ca. 4Std. alleine bleiben muss, dann würde ich ihn schon mal 30 Min.-1Std. alleine in dem Raum lassen, in dem er auch später,-wenn du zur Arbeit gehst, bleiben soll. Ich würde ihn einen Hundecookie geben oder ein Schweineohr (keinen großen Knochen, sollte nur unter Beaufsichtigung gegeben werden=Erstickungsgefahr) und ihn auf sein Bett schicken. Ich würde die ersten 10 Min. vielleicht hören was er macht und dann auch wirklich gehen- nach 15-20Min. zurück und dann nochmals hören, ob er weint.. Sollte dies super klappen, solltest du es mal mit 1-2 Std. probieren. Damit für ihn die 4Std. kein Problem machen und langsam steigern.
Ich muss sagen ich habe mit meiner damals 10Wo. alten Hündin angefangen - wie du sagst- erst in ein Zimmer gehen und er muss draussen bleiben und dann mal in den Garten und der Kleine bleibt- und anschliessend riesig belohnen und freuen. Sie musste mit ca.14 Wo. dann auch 4 Std. alleine bleiben und heute mit 2Jahren ist auch in ausnahmefällen 6 Std. kein Problem, allerdings führe ich immer noch das gleiche "Ritual" ab- ich sage ihr ich muss jetzt gehen und gebe ihr einen Cookie (so nenn ich Matzinger Hundekekse) und schick sie auf ihr Vetbed und lobe sie ausgiebig-wenn ich wieder komme.
Viel Glück und Freude mit dem Kleinen.
Gruß Malaika
ach achte vielelicht noch darauf, dass keine Pflanzen oder Kabel in dem Raum sind-oder spitze Gegenstände in einem erreichbaren Regal liegen !!Man weiss nie!!

Hundeforum Login

  • Bitte geben Sie für die Anmeldung Ihren Teilnehmernamen und das Kennwort ein.
    Keinen Account? Jetzt Registrieren!





Hundeshop: WWW.ZOOBIO.CH

Aus dem Hundeforum Archiv

Hundebilder aus dem Hundeforum

Aktive Hundebesitzer


Hundeforum Yorkie - Statistiken

Alle Hundeforen
Themen: 43.417, Beiträge: 285.516, Hundebesitzer: 11.306.
Neuester Hundebesitzer: joshuan.stevens.

Aktuelles Hundeforum
Themen: 4.385, Beiträge: 44.175.

Startseite | Hundeforum | Hundefotos | Neueste Beiträge | | Registrieren